Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DIE THOMANER

DIE THOMANER

Regie Paul Smaczny
Günter Atteln
Kinostart 16.02.2012

Kritiken • DIE THOMANER

17. Februar 2012 | DIE THOMANER • Kritik • kunstundfilm.de

Laut Katharina Granzin blieben einige Fragen ungeklärt. "Auch die Geschichte des Chors bleibt ausgespart; seine 800-jährige, elitäre Tradition wird an keiner Stelle kritisch beleuchtet. Obwohl manches widersprüchlich und fragwürdig erscheint: So bleibt die mit öffentlichen Geldern geförderte Institution auch im 21. Jahrhundert ausschließlich dem männlichen Geschlecht vorbehalten. Durchaus möglich, dass es dafür eine künstlerisch vertretbare Begründung gibt. Darüber hätte man gern mehr erfahren – etwa eine Antwort auf die Frage: Was ist eigentlich das musikalisch Besondere an einem Knabenchor?"

16. Februar 2012 | DIE THOMANER • Kritik • artechock

Natascha Gerold war nicht überzeugt. "DIE THOMANER (2012) (DIE THOMANER (2012) Trailer) ist in erster Linie ein großes Geburtstagsgeschenk an den Thomanerchor selbst, er eignet sich auch als Werbefilm für Eltern, die erwägen, ihrem begabten musikalischen Buben eine solch exklusive Erziehung angedeihen zu lassen. Auch Musikliebhaber werden ihre Freude haben, da sämtliche Auftritte des Chors mit schönen Bildern erfasst sind. An diesen erkennt man, dass die beiden mehrfach ausgezeichneten Regisseure ihr Handwerk als Musikdokumentaristen beherrschen. Als umfassendes Portrait aber kann dieser enttäuschend oberflächliche Film nicht bestehen."

16. Februar 2012 | DIE THOMANER • Kritik • getidan.de

Peter Claus spürt einen bitteren Nachgeschmack. "Ein Thomaner, so der Einruck, hat nur eine Familie, den Chor. Doch aus dem muss er nach dem Abitur gehen. Was dann? Was hat das für Folgen für die Persönlichkeit? Wie geht es weiter? – Die Fragen werden nicht wirklich beantwortet. Damit bleibt eine Beunruhigung – und die Musik Bachs klingt einem plötzlich auch bedrohlich im Ohr."

15. Februar 2012 | DIE THOMANER • Kritik • textezumfilm.de

José García vergibt 4 von 5 Punkten. "Obwohl der Zuschauer gerne mehr über den sozialen Hintergrund der Thomaner erfahren hätte, bieten Paul Smaczny und Günter Atteln mit vielen Mosaiksteinen im Dokumentarfilm DIE THOMANER (2012) (DIE THOMANER (2012) Trailer) ein eindrückliches Bild des traditionsreichen Chors aus Leipzig."

15. Februar 2012 | DIE THOMANER • Kritik • Bayerisches Fernsehen

Louis Vazquez schreibt: "Die Dissonanzen bleiben aber recht leise, denn die Filmemacher sympathisieren erkennbar mit den Konzepten des Chors. So wirkt DIE THOMANER (2012) (DIE THOMANER (2012) Trailer) fast wie ein Geburtstagsgeschenk: Letztlich betont der Film immer das Verbindende. Wenn etwa gegen Ende (leider etwas zu knapp und oberflächlich) die Glaubensfrage zur Sprache kommt, schließt die Episode mit dem Beispiel eines Schülers, der als Zweifler begann, sich dann aber taufen ließ – ein Happy-End für die Tradition."

08. Februar 2012 | DIE THOMANER • Kritik • filmgazette.de

Andreas Thomas findet es "jedenfalls interessant, dass diese Ex-Thomaner sich offenbar nicht aus ihrer Gemeinschaft lösen wollten und sozusagen als kleine "Thomanergruppe" zusammenblieben - um dann eine einigermaßen geschmacklose Popmusik zu machen. Tja, sehr cool sind sie wahrscheinlich wirklich nicht, die Thomasser, und Stilbildung scheint nicht wirklich zum Hauptpensum ihrer langen Tage zu gehören, aber ist so etwas wie Stil nicht sowieso Teufelszeug?"

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,4916