Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DIE KÖNIGIN UND DER LEIBARZT

DIE KÖNIGIN UND DER LEIBARZT

Regie Nikolaj Arcel
Kinostart 19.04.2012
Genre Drama, Liebesgeschichte, Historienfilm

Kritiken • DIE KÖNIGIN UND DER LEIBARZT

18. Februar 2012 | DIE KÖNIGIN UND DER LEIBARZT • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Thorsten Funke gefiel besonders "die Szenen, in denen sich die Affäre zwischen Caroline und Struensee anbahnt. Arcel lässt inmitten einer steifen Tanzgesellschaft Sinnlichkeit entstehen, wenn die Kamera sich begehrend der Schulter der Königin nähert und ihr Haar zu streicheln scheint. Die Virilität des Leibarztes steht dabei in klarem Kontrast zu der hilflosen Sexualität des Königs. Rousseaus Naturmensch versus degenerierende Inzucht."

19. April 2012 | DIE KÖNIGIN UND DER LEIBARZT • Kritik • artechock

Laut Rüdiger Suchsland ist DIE KÖNIGIN UND DER LEIBARZT (DIE KÖNIGIN UND DER LEIBARZT Trailer) filmisch zwar nicht sehr einfallsreich, "aber allemal hübsch anzusehen, zumal drei hervorragend aussehende Stars des europäischen Films die Hauptrollen spielen."

19. April 2012 | DIE KÖNIGIN UND DER LEIBARZT • Kritik • getidan.de

Peter Claus lobt, dass der Film "die Zeitgeschichte kritisch mit in die Handlung einbezieht. Dadurch bekommen die verhandelten Fragen um Moral und Mitmenschlichkeit Gewicht – und weisen über das Geschehen weit hinaus, nämlich mitten in unsere Gegenwart."

18. April 2012 | DIE KÖNIGIN UND DER LEIBARZT • Kritik • schnitt.de

Fesseln konnte der Film Robert Cherkowski nicht. "Obwohl Mads Mikkelsen den Film kraft seiner Präsenz zu tragen versteht und selbst dann noch die Leinwand dominiert, wenn er sich in der dritten Reihe links räuspert, erstarrt um ihn herum alles in nobler Steifheit. Warum statt seiner der etwas planlos aufspielende Boe Folsgaard mit dem Silbernen Bären als Darsteller ausgezeichnet wurde, bleibt die einzige Frage, die man aus dem Kinosaal herausträgt und die noch beschäftigt, wenn der Film längst vergessen ist."

17. April 2012 | DIE KÖNIGIN UND DER LEIBARZT • Kritik • textezumfilm.de

Die teilweise aufdringliche Idealisierung der Aufklärung in ihrem Kampf gegen den Einfluss des Adels und der Kirche schmälert laut José García den Wert eines insgesamt gut gespielten und gut inszenierten Films.

17. April 2012 | DIE KÖNIGIN UND DER LEIBARZT • Kritik • filmtabs

Laut Günter H. Jekubzik gelingt Regisseur und Ko-Autor Nikolaj Arcel ein guter, aber kein herausragender Kostümfilm. "Freundschaft, Liebe und Macht bestimmt und zerstört das ungleiche Dreieck aus Leibarzt, Königin und Herrscher. Der Erfolg des Trios begeistert, die Naivität - oder ist es ein Machtrausch - mit der die Affäre gelebt wird, erstaunt, die unvermeidliche Tragödie kann daraufhin nicht mehr so hart treffen."

06. März 2012 | DIE KÖNIGIN UND DER LEIBARZT • Kritik • programmkino.de

"Trotz des historischen Themas ist dem jungen Regisseur Nikolaj Arcel ein sehr moderner Film gelungen", findet Michael Meyns. "Arcel...filmt das Dänemark des 18. Jahrhunderts wie eine Welt von heute. Die prunkvolle Ausstattung und Kostüme treten so in den Hintergrund, während die eigentliche Essenz der Geschichte, die Emotionen, die Intrigen, die Politik, in den Vordergrund gestellt werden. Vor allem das macht DIE KöNIGIN UND DER LEIBARZT (DIE KöNIGIN UND DER LEIBARZT Trailer) zu einem packenden Historiendrama."

19. Februar 2012 | DIE KÖNIGIN UND DER LEIBARZT • Kritik • outnow.ch

DIE KöNIGIN UND DER LEIBARZT (DIE KöNIGIN UND DER LEIBARZT Trailer) ist "nicht nur ein Kostümfilm, sondern die Darstellung eines wichtigen historischen Ereignisses und zugleich eine Parabel auf manch zeitnahen Widerstreit zwischen Fortschritt und Reaktion und dem Spiel von Macht und Angst. Es macht ungemein Spass, der Geschichte zu folgen, auch wenn sie vorhersehbar ist. Sie ist locker und stellenweise amüsant, gleichzeitig aber auch ein interessanter Abschnitt dänischer Geschichte, der den meisten eher unbekannt sein dürfte."

17. Februar 2012 | DIE KÖNIGIN UND DER LEIBARZT • Kritik • Berliner Zeitung

Harald Jähner entdeckt ein allzu braves Geschichtsbild. "Alles ist an seinem bekannten Platz: Die Schwiegermutter beim hartherzigen Adel, dieser beim Geldeintreiben, das Volk beim Verraten seiner Fürsprecher und das kommende Bürgertum im Liebesbett, Natürlichkeit reklamierend."

17. Februar 2012 | DIE KÖNIGIN UND DER LEIBARZT • Kritik • Die Tageszeitung

Andreas Fanizadeh ist enttäuscht. Der Film begnügt sich damit, "die dramatischen Vorkommnisse am dänisch-norwegischen Königshaus am Vorabend der bürgerlichen Revolution bieder nachzuerzählen."

17. Februar 2012 | DIE KÖNIGIN UND DER LEIBARZT • Kritik • Sophies Berlinale

Der Film ist "ein sehenswertes, wenn auch nicht unverzichtbares Kostümdrama. Ich bin mir nicht sicher, ob der Film für die heutige Zeit eine Relevanz hat, was meiner Meinung nach ein echtes Kriterium in Bezug auf diesen Wettbewerb ist. Filmisch jedoch hat Regisseur Nikolaj Arcel nicht viel falsch gemacht."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,5322