Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

OUR IDIOT BROTHER

OUR IDIOT BROTHER

Regie Jesse Peretz
Kinostart 17.05.2012
Genre Drama, Komödie

Kritiken • OUR IDIOT BROTHER

18. Mai 2012 | OUR IDIOT BROTHER • Kritik • filmtogo.net

Laut Denis Sasse werden gute amerikanische Werte propagiert. "Das ist dann zwar nur teilweise unterhaltsam, aber gerade der Charme, den Paul Rudd hier nutzt um seinen Ned darzustellen, hält die Geschichte aufrecht. Elizabeth Banks beweist durch ihre Zicken-Qualitäten, Emily Mortimer mit ihrem Durchschnitts-Gesicht und Zooey Deschanel mit ihrer Nerd-Girl-Attitüde. Ein perfektes Ensemble auf eine nicht ganz so perfekte Geschichte macht aus OUR IDIOT BROTHER (OUR IDIOT BROTHER Trailer) immer noch einen ansehnlichen Film."

18. Mai 2012 | OUR IDIOT BROTHER • Kritik • manifest

"Der Film ist charmant, durchaus angenehm anzusehen, aber auch belanglos und vorhersehbar, wie seine Hauptfigur liebenswert-optimistisch, aber eben auch genauso ambitionslos", urteilt Sebastian Moitzheim.

16. Mai 2012 | OUR IDIOT BROTHER • Kritik • Die Zeit

Birgit Roschy schreibt über den Hauptdarsteller Paul Rudd dessen Charme man sich kaum entziehen kann.

15. Mai 2012 | OUR IDIOT BROTHER • Kritik • TAZ

Thomas Groh sah einen Film, der den Spagat zwischen einer Indiekomödie und einer eher groberen Abatow-Komödie gut gemeistert hat.

15. Mai 2012 | OUR IDIOT BROTHER • Kritik • schnitt.de

Asokan Nirmalarajah schreibt, dass auch die zum Teil liebenswerten Figuren nicht darüber hinweg täuschen, "daß die lustlos inszenierte und auf ein so konventionelles wie unvermittelt herbeigeführtes Happy End zusteuernde Ensemblekomödie weit hinter ihren Möglichkeiten bleibt."

26. April 2012 | OUR IDIOT BROTHER • Kritik • filmgazette.de

Carsten Happe lobt den Hauptdarsteller. "Paul Rudd, der bislang zumeist solide seinen Stiefel in der zweiten Reihe heruntergespult, hin und wieder sogar das Mädchen abbekommen hat, ist die Spielfreude angesichts des Drehbuchs, das ihm auf den schmächtigen Leib gezimmert wurde, durchweg anzumerken - und er dankt es mit einer solch charmanten Performance, der lediglich die übelsten Zyniker nichts abgewinnen könnten."

27. Januar 2012 | OUR IDIOT BROTHER • Kritik • programmkino.de

"Das Drehbuch von Evgenia Peretz und David Schisgall verschont nichts und niemanden, weder die dekadenten Großstadtneurotiker noch die biologisch dynamischen Naturkinder", freut sich Gaby Sikorski und lobt: "Die klug erdachten Dialoge präsentieren sich schlagfertig und gut getimt. Vor allem sind sie gelegentlich erfreulich boshaft, zum Beispiel in Richtung auf das moderne, großstädtische Zusammenleben und Zusammenlabern. Dank der sehr guten Schauspieler und der sensiblen Regie von Jesse Peretz hält der Film stets die Balance und rutscht nicht ab in dümmliche Haudrauf-Komik."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,72935