Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DON - THE KING IS BACK

DON - THE KING IS BACK

Regie Farhan Akhtar
Kinostart 16.02.2012
Genre Thriller, Drama, Actionfilm

Kritiken • DON - THE KING IS BACK

27. Januar 2012 | DON - THE KING IS BACK • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Der verschwenderische und spielerische Umgang mit unterschiedlichen Stilmitteln sticht Michael Kienzl ins Auge, und der Einbruch in die Zentralbank – das Herzstück des Films – ist dichtes und rasantes Actionkino. Und dies, obwohl der Film sich an westliche Sehgewohnheiten anpasst. "Diese globalisierte Version von Bollywood ähnelt mit ihrem Faible für aufwändige Einbrüche, das Spiel mit verschiedenen Identitäten und die Wirkungskraft exotischer Schauplätze vor allem den Filmen der Mission Impossible-Reihe."

17. Februar 2012 | DON - THE KING IS BACK • Kritik • Spiegel

Ilse Henckel war hin- und hergerissen, schwankte DON - THE KING IS BACK (DON - THE KING IS BACK Trailer) doch zwischen Action-Sause und "labyrinthischem Hindi-Reißbrettkrimi ohne besonders neue Einfälle".

11. Februar 2012 | DON - THE KING IS BACK • Kritik • Die Tageszeitung

Ekkehard Knörer sah eine Verfolgungsjagd mit Sightseeing. Allerdings fehlt es "den Dialogen an Witz und Intelligenz, dem Schnitt nicht nur in den Actionszenen an Rhythmusgefühl und den Schauspielerin nicht nur manchmal an Variationsmöglichkeiten."

10. Februar 2012 | DON - THE KING IS BACK • Kritik • negativ-film.de

Auf die üblichen Bollywood-Charakteristika wurde laut Catarina Gomes de Almeida weitgehend verzichtet. "Keine Liebesdramen, dafür aber eine Vielzahl an Action-Szenen mit wilden Verfolgungsjagden quer durch Berlin, einem waghalsigen Sprung vom Dach des Berliner Park Inn Hotels bis hin zu Tauchgängen durch das Kanal-System der deutschen Hauptstadt und einem aufwendigen und erfinderischen Einbruch in die DZB geben dem Film Inhalt und erinnern dabei stark an Hollywood-Erfolge wie Misson: Impossible und Ocean's Eleven. Auch an Verschwörungen, Erpressungen, Geiselnahmen, geliehenen Identitäten und explodierenden Autos mangelt es nicht."

10. Februar 2012 | DON - THE KING IS BACK • Kritik • festivalblog.com

Wer Shah Rukh Khan mag, wird den Film lieben, meint Tiziana Zugaro. "Denn auf ihn ist der Film zugeschnitten, von seiner Aura lebt er. Der Rest ist aus MISSION: IMPOSSIBLE und diversen anderen Actionfilmen zusammengeklaut – wobei Berlin als Schauplatz einen gewissen zusätzlichen Reiz bietet. Hübsch auch, dass die Deutschen durchweg so zünftige Namen wie Karl und Hermann tragen, und dass der Hang des Berliners zum Fahrradfahren hier ebenfalls honoriert wird. Ansonsten war der erste Don-Film wesentlich anspruchsvoller, was die Story angeht."

26. Januar 2012 | DON - THE KING IS BACK • Kritik • br-online.de

"Action-Trash im Hochglanzlook", schreibt Gregor Wossilus und stellt fest, was DON - THE KING IS BACK (DON - THE KING IS BACK Trailer) ausmacht. "Eine stets opulente Ausstattung, reihenweise Productplacement von edlen Uhren, feinster Designer-Kleidung und neuesten Smartphones, Luxuslimousinen und natürlich mit Sri Lanka und weiten Teilen Berlins malerische Schauplätze." Jedoch bleibt leider die Action auf der Strecke. "Überhaupt wirken die Actionsequenzen eher zweitklassig, als würden Fans des US-Actionkinos hier ihre Liebslingsmomente nachstellen, allerdings ohne die Erfahrung aus Hollywood und ohne großes Talent."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,49588