Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

IN DARKNESS

IN DARKNESS

Regie Agnieszka Holland
Kinostart 09.02.2012
Genre Drama

Kritiken • IN DARKNESS

26. Januar 2012 | IN DARKNESS • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Robert Zimmermann ist begeistert. "Dass die Fähigkeit zu menschlichem Handeln dem Menschen inhärent ist, in Zeiten der Finsternis und der organisierten Bestialität aber zu einer enormen Leistung wird: Dies unprätentiös und eindringlich erfahrbar zu machen ist das Verdienst dieses großartigen Films."

24. Januar 2012 | IN DARKNESS • Kritik • negativ-film.de Partner von film-zeit

"Der große Fehler, der Holland unterläuft, ist es, sich auf ihre Lehrbuchkenntnisse als studierte Filmemacherin zu verlassen", meint Nils Fortmann. "Die Wendepunkte und die Entwicklung der Figuren, und somit der weitere Verlauf der Handlung, sind einfach zu vorhersehbar. Nicht nur die Spannung leidet, der Anspruch auf Realismus ist nun schlichtweg lächerlich - trotz guter Kostüme und sorgfältigen Setdesign. Jeder zögernde Moment der Helden ist nicht psychologisch erklärbar, sondern wirkt rein dramaturgisch. Die Grenzsituation, in der sich die jüdische Gruppe befindet, verliert an Glaubwürdigkeit."

06. Februar 2012 | IN DARKNESS • Kritik • schnitt.de

Nils Bothmann bemängelt, dass das Drehbuch dem Irrtum erleigt, "dass eine außergewöhnliche, aber dennoch wahre Geschichte automatisch einen packenden Film ergibt. In der ersten Hälfte präsentiert sich Hollands Film als eine Aneinanderreihung von Szenen, denen jedoch der richtige Fluß fehlt, um wirklich spannend zu wirken, deren Auslotung menschlicher Abgründe an der Oberfläche bleibt. Erst in der zweiten Hälfte, in der Socha zunehmend die Konsequenzen seines Handelns erkennen muß, als zehn seiner Landsleute für den Mord an einem Soldaten durch ihn und einen seiner Schützlinge gehängt werden, als man ihm auf die Schliche zu kommen droht, beginnt IN DARKNESS (IN DARKNESS Trailer) wirklich interessant zu werden."

04. Januar 2012 | IN DARKNESS • Kritik • programmkino.de

Volker Mazassek stellt Fragen. "Einen unerbittlichen Sog entwickelt IN DARKNESS (IN DARKNESS Trailer) aber dadurch, dass er die Zuschauer im Laufe von zweieinhalb Stunden buchstäblich immer weiter in die Tiefe zieht. Das Geschehen verlagert sich mehr und mehr in die dunklen Schächte und Kammern. Der Zuschauer rutscht mit hinunter – und leidet mit. Oben feiern die braven Christenmenschen in der Kirche Weihnachten, ein paar Meter tiefer bibbern die Gejagten im Dreck. Wo würde man lieber sein, und was würde man dafür tun?"

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,43552