Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DER GROßE GATSBY

DER GROßE GATSBY
Regie Baz Luhrmann
Kinostart 16.05.2013
Genre Drama
  • DER GROßE GATSBY Bilder
  • DER GROßE GATSBY Bilder
  • DER GROßE GATSBY Bilder

Inhalt • DER GROßE GATSBY

Im Frühling 1922 kommt angehende Schriftsteller Nick Carraway (Tobey Maguire) aus dem Mittleren Westen in die Millionen-Metropole New York. Schnell lässt er sich vom Jazz und der recht lockeren Moral in den Bann ziehen und lernt auf einer der Partys den Millionär Jay Gatsby (Leonardo DiCaprio) kennen.

mehr Inhalt zu DER GROßE GATSBY

Crew • DER GROßE GATSBY

Regie: Baz Luhrmann
Darsteller: Leonardo DiCaprio, Tobey Maguire, Carey Mulligan, Joel Edgerton, Isla Fisher ...
Verleih/Copyright: Warner Bros. Pictures

mehr Crew zu DER GROßE GATSBY

Kritik • DER GROßE GATSBY •

Hannes Stein fand DER GROSSE GATSBY zwar weder besonders gut, noch besonders schlecht, dafür spielte Leonardo DiCaprio aber so herausragend, dass er nun endlich einen Oscar verdient hat. Christoph Huber hingegen sah in der ersten Stunde eine opulente Mischung aus High School Musical und Gossip Girl. Opulenz sah auch Christiane Peitz, doch insgesamt ist der inhaltlich leere Film nur Schall und Rauch. Cristina Nord fand an DER GROSSE GATSBY alles zu viel, nur der Geschichte an sich hätte ein wenig mehr gut getan. Auch für den Outnow-Kritiker war der Film vor allem knallig und sehr lang. Hanns-Georg Rodek stellte zudem fest, dass es Baz Luhrmann nur darum geht, das Auge des Zuschauers zu befriedigen und nicht darum, den Roman historisch genau wiederzugeben. Sophie hingegen ist trotz der anfänglichen Reizüberflutung voll des Lobes und nennt den Film nicht nur aufgrund der opulenten Inszenierung und seines großartigen Soundtracks ganz großes Kino. Obwohl sich David Kleingers über die teilweise absurde Geschichte wunderte, hätte er den Film dennoch nicht missen wollen. Dominik Kamalzadeh vermisste hingegen den tragischen Kern in der Figur Gatsbys und Georg Seeßlen flogen die Partikel der Vorlage als Schauwerte um die Ohren. Die Leichtigkeit des Romans wurde laut Harald Jähner nicht eingefangen, weshalb auch der großartig agierende Leonardo DiCaprio den Film nicht retten konnte. Bela Akunin hingegen war davon begeistert, dass der Regisseur alle visuellen Register der Verführungs-Maschine Kino gezogen hat. Baz Luhrmann bleibt seinem Kino der Eindeutigkeit laut Till Kadritzke zwar treu, kann damit aber leider nicht Fitzgeralds Ambivalenzen gerecht werden. Für Hrissowalantis Zagoudis war DER GROSSE GATSBY eine riesige, faszinierende Party, die zwar Augen und Ohren des Zusehers gewinnen kann, jedoch nicht das Herz. David Siems nennt den Film einen LSD-Trip in Disneyland. Elena Meilicke sah dezidiert geschmackloses Überwältigungskino, das den Charme einer gepflegten Großraumdisse ausstrahlte und gerade deshalb zur Figur Gatsbys passte. Mit ein wenig mehr Ironie hätte der Film laut Michael Sennhauser durchaus Spaß gemacht, doch letztlich bleibt viel Glamour und eine dünne Figurenzeichnung. Für Philipp Stroh eher Stimmungskiller als emotionaler Höhepunkt.

mehr Kritik zu DER GROßE GATSBY

Trailer

  • DER GROßE GATSBY Trailer
DER GROßE GATSBY Trailer

Bilder

  • DER GROßE GATSBY Bilder
  • DER GROßE GATSBY Bilder
  • DER GROßE GATSBY Bilder
mehr Trailer und Bilder zu DER GROßE GATSBY

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,27561