Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

THE BLACK POWER MIXTAPE 1967-1975

THE BLACK POWER MIXTAPE 1967-1975

Regie Göran Olsson
Kinostart 15.12.2011

Kritiken • THE BLACK POWER MIXTAPE 1967-1975

23. November 2011 | THE BLACK POWER MIXTAPE 1967-1975 • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Stefan Jung sah eine nachdenklich stimmende Sozialkritik. "Unterlegt mit Auszügen von Miles Davis’ klagendem Ghetto Walk, funktionieren Bildausschnitte aus dem Vietnam-Krieg wie infizierte Drohgebärden, die nicht zuletzt auch die Macht und auch Abhängigkeit der Presse verdeutlichen."

16. Dezember 2011 | THE BLACK POWER MIXTAPE 1967-1975 • Kritik • kunstundfilm.de

Oliver Heilwagen ist angetan. "Man muss weder an Verschwörungs-Theorien noch an die Revolutions-Romantik damaliger Parolen glauben, um die Relevanz des Films zu schätzen: Wie ähnlich zeitgenössische Stimmen argumentieren, ist bemerkenswert."

15. Dezember 2011 | THE BLACK POWER MIXTAPE 1967-1975 • Kritik • schnitt.de

Sabine Weier lobt den Regisseur Göran Olsson. "Der Schwede verwebte die Aufnahmen kunstfertig mit Songs und Kommentaren zeitgenössischer Hip-Hop-Künstler wie Erykah Badu oder Talib Kweli sowie Erläuterungen von Schauspieler, Sänger und Bürgerrechtler Harry Belafonte und anderen Ikonen zum im Titel angekündigten Mixtape. Der Film »sampelt« die seltenen Bilder der Protestbewegung und inszeniert das längst globalisierte und kommerzialisierte Phänomen Hip-Hop im Kontext seiner Wurzeln."

15. Dezember 2011 | THE BLACK POWER MIXTAPE 1967-1975 • Kritik • perlentaucher.de

Thomas Groh blickt auf die leicht eigentümlich anmutende Perspektive. "Frei vom Zwang, das Material auf Grundlage eines gesellschaftlichen Kampfs, der auch die eigenen Zuschauer beträfe, zu überformen oder von vornherein darauf zuzuspitzen, bleibt die Haltung des Films gegenüber der späten afro-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung mit ihren Radikalisierungstendenzen und Ausdifferenzierungen auffallend äußerlich, zwar durchaus interessiert zugewendet, aber offenbar ohne Not der Umarmung oder Ablehnung."

15. Dezember 2011 | THE BLACK POWER MIXTAPE 1967-1975 • Kritik • getidan.de

Peter Claus meint "diese Dokumentation packt... Träume, Hoffnungen, Wut, Misserfolge werden deutlich, ohne dass fingerdick darauf verwiesen werden müsste. "

07. Dezember 2011 | THE BLACK POWER MIXTAPE 1967-1975 • Kritik • programmkino.de

Für Günter H. Jekubzik ist der Dokumentarfilm in seinen "Originalreportagen schockierend und berührend. Die Kommentare von aktuell engagierten Künstlern legen Verbindungen zur heutigen Situation, nicht nur in den USA. Vergleiche lassen sich etwa zu den ungleichen Rechten von Israelis und Palästinensern in den besetzen Gebieten ziehen. So führt auch dieser sehr aufschlussreiche Blick zurück zu neuen Erkenntnissen über das hier und heute."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,63911