Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

UND DANN DER REGEN - TAMBIÉN LA LLUVIA

UND DANN DER REGEN - TAMBIÉN LA LLUVIA

Regie Icíar Bollaín
Kinostart 29.12.2011
Genre Drama, Historienfilm

Kritiken • UND DANN DER REGEN - TAMBIÉN LA LLUVIA

29. Dezember 2011 | UND DANN DER REGEN - TAMBIÉN LA LLUVIA • Kritik • negativ-film.de Partner von film-zeit

Ciprian David lobt: "Sowohl im Drehbuch als auch in der Regieführung ist die Korrespondenz zwischen den Ebenen von UND DANN DER REGEN - TAMBIéN LA LLUVIA (UND DANN DER REGEN - TAMBIéN LA LLUVIA Trailer) sehr elegant gelöst. Die Figuren bekommen im Film, aber auch im Film im Film Gestalten und diese werden auf beiden Ebenen ausgespielt. Besonders eindrucksvoll in dieser Hinsicht ist der dramaturgische Anker des Films: Die Filmcrew - vom Produzent, über den Regisseur, bis zu den Hauptdarstellern - wird nach und nach Akteur der Wirklichkeit."

01. November 2011 | UND DANN DER REGEN - TAMBIÉN LA LLUVIA • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Michael Kienzl lobt die Regisseurin Icíar Bollaín dafür, dass diese sich nichts vor macht und ganz genau von der Unmöglichkeit weiß, "sich als Spanierin in die Lebenssituation der indigenen Bolivianer einzuleben. Dass die Indios aber überwiegend im Hintergrund bleiben, wirkt sich auch unangenehm auf den Film aus. Denn während die Spanier durchaus ambivalent gezeichnet sind... werden die Indios zu edlen Wilden idealisiert, die sich einzig über ihren Kampf gegen die Armut definieren. Die größte Enttäuschung ist aber, dass die enormen Differenzen zwischen den beiden Parteien plötzlich durch ein paar melodramatische Augenblicke überbrückt werden. Da zeigt Bollaín einen ganzen Film lang, wie schwierig eine Annäherung ist, und macht es sich dann doch so einfach."

29. Dezember 2011 | UND DANN DER REGEN - TAMBIÉN LA LLUVIA • Kritik • schnitt.de

Carsten Happe sagt: "Regisseurin Icíar Bollaín und Autor Paul Laverty, der zuvor zahlreiche Drehbücher für Ken Loach geschrieben hat, verfolgen mit UND DANN DER REGEN - TAMBIéN LA LLUVIA (UND DANN DER REGEN - TAMBIéN LA LLUVIA Trailer) drei Erzähllinien, die miteinander korrelieren und sich in den besten Momenten selbst kommentieren – sowohl der Film im Film, dessen kaum kontrollierbare Dreharbeiten, wie auch der Konflikt ums Wasser."

29. Dezember 2011 | UND DANN DER REGEN - TAMBIÉN LA LLUVIA • Kritik • getidan.de

Peter Claus gefiel nicht nur Hauptdarsteller Juan Carlos Aduviri. "Icíar Bollaín gelang ein packendes Polit-Drama, das auch unterhält. Sich mehr und mehr auf die Zwangslage des Schauspielers – zwischen gesellschaftlichem Engagement und Geldverdienen – konzentrierend, steigt die Spannung rasant an."

29. Dezember 2011 | UND DANN DER REGEN - TAMBIÉN LA LLUVIA • Kritik • filmszene.de

"Gescheit und spannend", lobt Patrick Wellinski. "Die größte Stärke von UND DANN DER REGEN - TAMBIéN LA LLUVIA (UND DANN DER REGEN - TAMBIéN LA LLUVIA Trailer) ist das kluge und vielschichtige Drehbuch von Ken Loach-Stammschreiber Paul Laverty, der schon lange zu den interessantesten Drehbuchautoren Europas gehört. Vor allem die erste Hälfte seines Skripts ist ein beachtenswert ambitionierter Versuch die (spät-)koloniale Ausbeutung der indigenen Stämme mit der des Apparates einer Filmproduktion in Verbindung zu bringen."

29. Dezember 2011 | UND DANN DER REGEN - TAMBIÉN LA LLUVIA • Kritik • filmstelle.ch

"Packendes Imperialismus-Drama mit starkem Cast", meint Florian Schmitz. "Icíar Bollaín ist mit ihrem neuesten Werk ein überzeugendes und packendes Drama gelungen, das den Zuschauer in eine spannende und wenig beachtete Welt eintauchen lässt. Zusammen mit der thematischen Selbstreflexivität weiss besonders die Verknüpfung der historischen Szenen des Films im Film mit der aktuellen Unterdrückung im Wasserkrieg zu gefallen und ist clever inszeniert."

29. Dezember 2011 | UND DANN DER REGEN - TAMBIÉN LA LLUVIA • Kritik • berlinaleblog.de

Stefan hat mehr erwartet. "Den gleichen Inhalt hätte man auch mit einem anderen Film-im-Film als gleich der ganzen Kolonialgeschichte darstellen können. Gael Garcia Bernal spielt ganz ordentlich und flucht ganz prima mexikanisch."

29. Dezember 2011 | UND DANN DER REGEN - TAMBIÉN LA LLUVIA • Kritik • cineman.ch

Eduard Ulrich ist begeistert. "Das Drehbuch besticht mit Eleganz und Ökonomie und bietet sogar noch einer persönlichen Schuld-und-Sühne-Geschichte Raum, die für ein packendes Finale sorgt. Die grandiosen Bilder runden den ausgezeichneten Gesamteindruck ab."

29. Dezember 2011 | UND DANN DER REGEN - TAMBIÉN LA LLUVIA • Kritik • fbw-filmbewertung.com

Die Deutsche Film- und Medienbewertung vergibt das Prädikat besonders wertvoll und begründet dies unter anderem so: "Der Film ist in vieler Hinsicht hervorragend konstruiert in seinem Wechsel der Ebenen, die wie selbstverständlich ineinander übergehen, ohne den Eindruck einer sprunghaften Beliebigkeit zu vermitteln. Die Musik ist äußerst zurückhaltend und sparsam eingesetzt und nie überzogen. Der Zuschauer wird auch bei den dramatischsten Momenten des Films nie bewusstlos in einen Sog der emotionalen Identifikation hineingezogen, es kommt durch den Wechsel der Ebenen immer zu einer Distanz wahrenden Haltung des Betrachters zum Ablauf der Ereignisse."

28. Dezember 2011 | UND DANN DER REGEN - TAMBIÉN LA LLUVIA • Kritik • FILMtabs.com

Günter H. Jekubzik ist begeistert. "Nach ihrem erschütternden Plädoyer gegen häusliche Gewalt ÖFFNE MEINE AUGEN (2003) gelang der spanischen Darstellerin und Regisseurin Icíar Bollaín erneut ein herausragendes Werk. Mit dem Star Gael Garcia Bernal als Aushängeschild, aber vor allem mit einer äußerst klugen und bedenkenswerten Geschichte verändert sie die Sicht auf Film und Filmemachen nachhaltig."

28. Dezember 2011 | UND DANN DER REGEN - TAMBIÉN LA LLUVIA • Kritik • kunstundfilm.de

Anne-Katrin Müller überlegt, was die wahren Beweggründe der Regisseurin waren. "Möglicherweise hat sie schlicht ein Making-of ihres eigenen Projektes gedreht: Gut vorstellbar, dass Bollaín in Bolivien auf die gleichen Probleme stieß, die ihr Film thematisiert. Ihre Lösung weist weit über anekdotische Ereignisse hinaus – selten wird das neokoloniale Dilemma so anschaulich vorgeführt."

27. Dezember 2011 | UND DANN DER REGEN - TAMBIÉN LA LLUVIA • Kritik • textezumfilm.de

José García lobt nicht nur Kamera und Musik. "Über die ausgezeichnete Verknüpfung der verschiedenen Zeitebenen hinaus besticht UND DANN DER REGEN - TAMBIéN LA LLUVIA (UND DANN DER REGEN - TAMBIéN LA LLUVIA Trailer) insbesondere durch die nuancierte Figurenzeichnung, die dank hervorragender Schauspieler die Konflikte und die Charakterentwicklung glaubwürdig macht."

15. Dezember 2011 | UND DANN DER REGEN - TAMBIÉN LA LLUVIA • Kritik • filmgazette.de

Wolfgang Nierlin vergibt 6 von 10 Punkten. "Einfallsreich und immer wieder überraschend inszeniert Bollaín die Übergänge zwischen Film und Film mit ihren jeweiligen Graden der Fiktion."

02. November 2011 | UND DANN DER REGEN - TAMBIÉN LA LLUVIA • Kritik • programmkino.de

Gaby Sikorski ist begeistert. "Vor dem wahren Hintergrund des „Wasserkrieges“ von Cochabamba im Jahr 2000 entwickelt sich eine brillant konstruierte Geschichte, in der es um Ausbeutung, Mut und Ideale geht... Das sind die Themen dieses beeindruckenden Filmwerkes, das eine fiktionale Handlung mit historischen Tatsachen verknüpft, wobei sich monumentale Filmbilder mit beinahe dokumentarischen Szenen abwechseln. Das ist nicht nur geschickt gemacht, sondern vor allem hochgradig spannend. Die visuelle Umsetzung in Cinemascope-Bilder von überwältigender Schönheit und realistischer Direktheit ist der genialen Kameraarbeit des Alex Catalan zu verdanken."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,56624