Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

YOUNG ADULT

YOUNG ADULT

Regie Jason Reitman
Kinostart 23.02.2012
Genre Drama, Komödie

Kritiken • YOUNG ADULT

09. Februar 2012 | YOUNG ADULT • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Oliver Kaever ist durchweg begeistert: "Die Erzählung nutzt das Verhältnis dieses ungleichen Paares für eine größere Komplexität, spannt ein Panorama auf, das über die Figuren hinausweist und davon erzählt, wie unsere Jugend unser Leben als Erwachsene determiniert. Am Ende ist Mavis vielleicht von ihrer fixen Idee befreit und durchläuft insofern schon eine Entwicklung, vielleicht gar eine Läuterung. Aber sie bleibt unausstehlich. Und wird durch diese Authentizität doch noch fast sympathisch."

26. März 2012 | YOUNG ADULT • Kritik • wieistderfilm.de

Philipp Stroh blickt auf die Darsteller. "Charlize Theron wirkt als Slacker zunächst bemüht, doch ist man mit ihrer Rolle warm geworden, kristallisiert sich eine bemerkenswerte Leistung heraus. Patrick Wilson ist sympathisch und glaubhaft als überrumpelter, ganz normaler Ehemann. Der heimliche Star von YOUNG ADULT (YOUNG ADULT Trailer) ist indes Patton Oswalt, bekannt als Spence in KING OF QUEENS. Er gibt mit viel natürlichem Charme ein Musterbeispiel für eine tragikomische Figur."

23. Februar 2012 | YOUNG ADULT • Kritik • filmtabs.com

Günter H. Jekubzik ist angetan. "Charlize Theron behauptet sich hervorragend in dieser nicht wirklich sympathischen Rolle. Die anonyme Großstadt bleibt schließlich nur als neuerlicher Fluchtpunkt, um der eigenen Entwicklung aus dem Weg zu gehen. Reitman (Up in the Air (Up in the Air Trailer)) und Cody erzählen dies in einer gelungenen Balance aus Humor und klugen Einsichten. YOUNG ADULT (YOUNG ADULT Trailer) mag nicht eine Sensation sein wie JUNO (JUNO Trailer), doch ist in der Flut von Komödien mit infantilen Erwachsenen mal eine, die selbst nicht kindisch daherkommt."

23. Februar 2012 | YOUNG ADULT • Kritik • Der Tagesspiegel

Martin Schwicker sah YOUNG ADULT (YOUNG ADULT Trailer) wie ein "passgenaues Gegenstück" zu JUNO (JUNO Trailer) und lobt vor allem den Erzählton, "der immer scharf an der Grenze zum Zynismus entlangsegelt".

23. Februar 2012 | YOUNG ADULT • Kritik • TAZ

Barbara Schweizerhof ist begeistert, dass YOUNG ADULT (YOUNG ADULT Trailer) auf den "Feelgood-Aspekt" verzichtet und uns stattdessen "mit der Schalheit der eigenen Schadenfreude" konfrontiert.

23. Februar 2012 | YOUNG ADULT • Kritik • getidan.de

Peter Claus lobt Charlize Theron, die so großartig spielt, "dass man hingerissen sein muss.... Sie stattet die „Hexe“ nämlich auch mit Verletzlichkeit aus, Dünnhäutigkeit, lässt ahnen, warum sie wurde, wie sie ist. Von einem exzellenten Ensemble umgeben, fährt die Hauptdarstellerin zu Hochform auf. So kommt es dazu, dass man die Begegnung mit dem Monster in Menschengestalt als bereichernd empfindet."

23. Februar 2012 | YOUNG ADULT • Kritik • Der Standard

Für Dominik Kamalzadeh war YOUNG ADULT (YOUNG ADULT Trailer) ein Film darüber, "wie man sich sieht, wie einen die anderen sehen und wie man gesehen werden werden will".

23. Februar 2012 | YOUNG ADULT • Kritik • Berliner Zeitung

Daniel Kothenschulte sah eine "hinreißend bittere Komödie", dessen Drehbuch wie JUNO (JUNO Trailer) pointiert geschrieben wurde und "bis in die kleinste Nebenrolle auf den Punkt besetzt".

23. Februar 2012 | YOUNG ADULT • Kritik • TAZ

Wilfried Hippen war angetan von der Hauptdarstellerin Charlize Theron, die ebenso wie in MONSTER furchtlos und uneitel agiert.

22. Februar 2012 | YOUNG ADULT • Kritik • Der Spiegel

Hannah Pilarczyk findet die Komödie YOUNG ADULT (YOUNG ADULT Trailer) mit Charlize Theron tieftraurig und zugleich hinreißend komisch. Ganz beiläufig fordert der Film "seinem Publikum ab, anstelle von Mavis eine Bilanz ihres Lebens zu ziehen - und den Abgleich mit dem eigenen zu vollziehen. Keine schöne Aufgabe, aber ein großartiger Film, der so etwas von einem verlangt."

22. Februar 2012 | YOUNG ADULT • Kritik • Die Presse

Einen erstaunlich giftigen Film sah Christoph Huber. Dies ist "ein echter Ausnahmefall unter heutigen Hollywoodkomödien, und nicht nur, weil Charlize Theron mit ihrer unentschuldigten Gehässigkeit triumphiert."

22. Februar 2012 | YOUNG ADULT • Kritik • filmering.at

David Avazzadeh bezeichnet den Film als "stockdunkle Komödie für Erwachsene, die dem Zuseher über weite Strecken wesentlich unangenehmer sein wird als ihm lieb ist. Abgesehen von einigen nicht nachvollziehbaren Motiven der Charaktere und von Szenen die sich aufgrund ihrer Undifferenziertheit immer wieder zu wiederholen scheinen, ist die Charakterstudie näher am Leben als so manches Drama."

16. Februar 2012 | YOUNG ADULT • Kritik • Die Welt

Charlize Theron zeigt laut Matthias Wulff eine überragende Leistung, bei der sich die Kinozuschauer wohl ständig fragen werden, wie sie "diese Mischung aus Bitchigkeit, Narzissmus, Intelligenz und Schlagfertigkeit nun eigentlich finden" sollen.

15. Februar 2012 | YOUNG ADULT • Kritik • festivalblog.com

"Dem Film gelingt es uns zwischen Fremdschämen und schallendem Lachen mit treffsicheren Dialogen und filmisch fantastisch grotesken Momenten sowohl zu unterhalten wie traurig zu machen", schreibt Christian Caravante. "Wie bei den anderen Filmen von Jason Reitman erzählen die Bilder genauso viel wie die Dialoge über die Figuren. Der humorvolle, nie zynischer Blick auf diese hübsche, irre Marvis am Rande des Lebenszusammenbruchs gehört bisher zu den unterhaltsamsten und auf subtile Art gegenwärtigen Filmen der Berlinale."

14. Februar 2012 | YOUNG ADULT • Kritik • Sophies Berlinale

"YOUNG ADULT (YOUNG ADULT Trailer) generiert seine Komik aus seiner Realitätsnähe. Vieles ist natürlich übertrieben, hat aber stets einen wahren Kern. Im späteren Verlauf des Films bleibt uns das Lachen mehr und mehr im Halse stecken, weil wir Mavis‘ Verzweiflung erkennen. Je deutlicher ihre Schwachstellen zu Tage treten, desto mehr Mitgefühl empfinden wir für sie. Und schließlich ist ihr Verhalten nicht mehr zum Lachen, sondern eher zum Heulen."

14. Februar 2012 | YOUNG ADULT • Kritik • negativ-film.de

"Der Film ist dann unterm Strich wirklich nichts anderes als UP IN THE AIR (UP IN THE AIR Trailer)", findet Ciprian David. "Nach UP IN THE AIR (UP IN THE AIR Trailer) scheinen Jason Reitman Einsamkeit und Familie als Gegenpart immer noch sehr zu interessieren. YOUNG ADULT (YOUNG ADULT Trailer) ist praktisch derselbe Film, bloß mit Kinderbüchern statt Flügen und mit KFC Menüs statt Kreditkarten. Das Drehbuch stammt aber von Diablo Cody, was auf eine Umkehrung zu Themen wie in JUNO (JUNO Trailer) hindeutet, zu dem, was sie berühmt machte - das Schreiben für ein young adults Zielpublikum."

14. Februar 2012 | YOUNG ADULT • Kritik • br-online.de

Louis Vazquez lobt die Drehbuchautorin. "Zum Glück hat es Diablo Cody bei allem Ernst nicht vergessen, pointierte Dialoge zu schreiben: Die spitzen Wortgefechte zwischen Mavis und Matt sind besonders gelungen. Wenngleich YOUNG ADULT (YOUNG ADULT Trailer) die Zuschauer nicht so beschwingt aus dem Kino entlässt wie JUNO (JUNO Trailer), ist Jason Reitman und Diablo Cody wieder ein hervorragender Film gelungen."

23. Januar 2012 | YOUNG ADULT • Kritik • programmkino.de

Marcus Wessels gefielen die leisen Zwischentöne. "Reitman bleibt schließlich seiner aus Filmen wie Up in the Air (Up in the Air Trailer) und JUNO (JUNO Trailer) bekannten Handschrift treu. Er versteht es, hinter die komische Fassade einer Geschichte zu blicken und die dort versteckten Zwischentöne einzufangen. Seine Kritik am „American Way of Life“ mag leiser als die manch eines Kollegen ausfallen und doch ist sie nicht zu übersehen. Wenn Mavis durch die Straßen ihrer Heimatstadt fährt, vorbei an seelenlosen Shopping-Malls und den immer gleichen Fast-Food-Buden, dann zeigt sich darin der Zustand unserer Konsum- und Wegwerfgesellschaft."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,83717