Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

MY WEEK WITH MARILYN

MY WEEK WITH MARILYN

Regie Simon Curtis
Kinostart 19.04.2012
Genre Drama

Kritiken • MY WEEK WITH MARILYN

12. April 2012 | MY WEEK WITH MARILYN • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

MY WEEK WITH MARILYN macht laut Josef Lommer alles richtig. "Simon Curtis’ Komödie über Marilyn ist wie eine Komödie mit Marilyn. Sein Film setzt auf markante Züge seiner Figuren, allen voran Monroe, leuchtet sie aus und stellt sie aus wie eine Schaufensterpuppe. Da bleibt nicht mehr als reiner Schauwert, hingebungsvolles Schmachten und schöner Schein, aber Marilyn hat dahin zurückgefunden, wo sie herkommt."

24. April 2012 | MY WEEK WITH MARILYN • Kritik • wieistderfilm.de

Philipp Stroh schreibt: "Es ist ein Hin- und her mit MY WEEK WITH MARILYN (MY WEEK WITH MARILYN Trailer). In der soliden Inszenierung finden sich zumindest einige schöne zwischenmenschliche Momente und vor allem viele tolle Schauspielleistungen. Allein jene sind die Sichtung wert."

19. April 2012 | MY WEEK WITH MARILYN • Kritik • artechock.de

Rüdiger Suchsland "kann diesen Film nicht ernst nehmen, aber er ist trotzdem super. Denn jenseits aller Oberflächenspiegelungen wird schauspielerisch perfekte Arbeit abgeliefert. So ist Kenneth Branagh hier als Laurence Olivier hervorragend – aber ehrlich gesagt, denkt man da auch, dass sich Branagh doch eigentlich klammheimlich zuhause vor dem Badezimmerspiegel schon immer als die Reinkarnation Oliviers gefühlt hat."

19. April 2012 | MY WEEK WITH MARILYN • Kritik • negativ-film.de

All die Stereotypen und Konventionen, ja mitunter der Kitsch können laut Elisabeth Maurer "die Leistung einiger Schauspieler nicht schmälern – und hier reflektiert MY WEEK WITH MARILYN dann ungewollt auch Der Prinz und die Tänzerin. In Simon Curtis Film sind die Herausragenden Judi Dench, Kenneth Branagh und natürlich über allem Michelle Williams. Der für Williams gesteckte Rahmen lässt ihr allerdings kaum eine Möglichkeit als vollendetes Reenactement zu bieten."

19. April 2012 | MY WEEK WITH MARILYN • Kritik • getidan.de

Peter Claus fühlte sich etwas genervt, aber egal: "Michelle Williams lässt einen diesen einen Einwand vergessen. Die Erinnerung an Marilyn Monroe aber bekommt durch sie neue Leuchtkraft. Man verlässt das Kino und ist sich sicher: Wenn einmal nichts von der siebten Kunst übrig sein sollte, Marilyn Monroe wird bleiben."

19. April 2012 | MY WEEK WITH MARILYN • Kritik • filmtabs

Günter H. Jekubzik lobt die Hauptdarstellerin. "Ihre Selbstzweifel, die Verführungskünste, die echte oder gespielte Hilflosigkeit und Suche nach dem beschützenden Daddy, all das stimmt und bekommt mit einer recht bewussten Entscheidungen der Marilyn für die Rolle der Monroe noch eine besondere Note. So beglückt die Filmgeschichte mit schönen Anekdoten aber vor allem mit glaubwürdigen Menschen. Was in diesem Fall besonders schwierig war, gehören doch zwei von ihnen zu den sogenannten Ikonen des Kinos."

18. April 2012 | MY WEEK WITH MARILYN • Kritik • Der Spiegel

Hannah Pilarczyk brachte der Film dank einer brillanten Michelle Williams zum Nachdenken über die Regeln der Verführung im Kino. "In seinem größten Moment deutet der Film nämlich an, dass Marilyn Monroe nie vor Marilyn Monroe geschützt werden wollte. Sie wollte dieses Leben, auch wenn sie letztlich daran scheiterte."

18. April 2012 | MY WEEK WITH MARILYN • Kritik • Die Tageszeitung

Je ähnlicher die Inszenierung Michele Williams auf Marilyn Monroe trimmt, desto deutlicher wird der große Unterschied, findet Barbara Schweizerhof und dies "von der Fülle der Figur bis zur Fülle des Charakters. Eigentlich würde man Marilyn gern mal als manipulatives Biest sehen, das keiner mehr küssen will."

17. April 2012 | MY WEEK WITH MARILYN • Kritik • Die Zeit

Der vielleicht größte Fehler von My Week with Marilyn (My Week with Marilyn Trailer) ist laut Katja Nicodemus besteht in dem Versuch, die Präsenz von Marilyn Monroe nachzustellen. Insgesamt hat der Film bei der Kritikerin ein unbefriedigende Gefühl hinterlassen.

02. April 2012 | MY WEEK WITH MARILYN • Kritik • ray magazin

Jörg Schiffauer lobt: "Ein Film, der auch als Hommage an großes Schauspielerkino fungieren soll, kann klarerweise nur mit einem entsprechenden Ensemble funktionieren, und MY WEEK WITH MARILYN (MY WEEK WITH MARILYN Trailer) ist da mit Kalibern wie Judi Dench, Julia Ormond, Derek Jacobi und Toby Jones bestens versorgt. Michelle Williams ragt dabei noch dermaßen heraus, dass selbst Kenneth Branagh, der aufgrund seiner Vita als Theater-, Film- und Shakespeare-Schauspieler natürlich geradezu prädestiniert für die Rolle des Laurence Olivier ist, einige Mühe hat, daneben zu bestehen."

02. April 2012 | MY WEEK WITH MARILYN • Kritik • filmgazette.de

Drehli Robnik mokiert: "Simon Curtis′ Inszenierung und Musikeinsatz lassen wenig Zweifel, wann wir jeweils beschwingt, bezaubert oder betroffen sein sollen. Sicherheitshalber aber bekommen die dämmrig hauchende MM und der zwischen Wutanfall vor dem Schminkspiegel und Shakespeare-Rezitation angesichts von Marilyn-Mustern im Vorführraum changierende Olivier - Michelle Williams und Kenneth Branagh spielen jeweils mit Gusto - ein paar Schlüsselszenen, in denen sie ausbuchstabieren, was Sache ist."

29. März 2012 | MY WEEK WITH MARILYN • Kritik • outnow.ch

"MY WEEK WITH MARILYN (MY WEEK WITH MARILYN Trailer) ist ein durchschnittlicher Film, der einen kein allzu neuen Blick auf die wohl grösste Filmschauspielerin Marilyn Monroe wirft. Die Hauptrolle ist mit Michelle Williams aber ausgezeichnet besetzt. Es ist ein reines Vergnügen, ihr als Marilyn zuzuschauen, auch wenn die Dialoge und mehrere Szenen nicht überzeugen."

27. März 2012 | MY WEEK WITH MARILYN • Kritik • Sophies Berlinale

"Michelle Williams gelingt es, ein Kaleidoskop der Gefühle auf die Leinwand zu bannen....In ihrem Gesicht spiegelt sich nicht nur der Spaß am Rampenlicht, sondern gleichzeitig auch Stress, Angst und Einsamkeit. Michelle Williams spielt nicht einfach nur Marilyn Monroe. Sie spielt Norma Jeane Mortenson wie sie Marilyn Monroe spielt. Wäre alles an MY WEEK WITH MARILYN (MY WEEK WITH MARILYN Trailer) so überzeugend wie die Leistung von Michelle Williams, wäre ein filmisches Meisterwerk geboren. Doch so ist es leider nicht."

14. März 2012 | MY WEEK WITH MARILYN • Kritik • programmkino.de

"Jede Schauspielerin, die als Marilyn Monroe auftritt, muss sich mit diesen Bildern vergleichen lassen. Michelle Williams (Brokeback Mountain, Blue Valentine (Blue Valentine Trailer)) scheute dieses Wagnis nicht – zum Glück. Für ihre angenehm klischeereduzierte Darbietung erhielt sie eine verdiente Oscar-Nominierung. Dabei ist MY WEEK WITH MARILYN (MY WEEK WITH MARILYN Trailer) sowohl ein Film über den vielleicht größten Kinostar des 20. Jahrhunderts als auch über eine kurze aber intensive Liebe", urteilt Marcus Wessel.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,12856