Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

FENSTER ZUM SOMMER

FENSTER ZUM SOMMER

Regie Hendrik Handloegten
Kinostart 03.11.2011
Genre Drama, Liebesgeschichte

Kritiken • FENSTER ZUM SOMMER

02. November 2011 | FENSTER ZUM SOMMER • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Die Inszenierung profitiert laut Birte Lüdeking vor allem von ihrem durchweg starken Darstellerensemble, in dem Handloegtens Stammschauspielerin Fritzi Haberlandt als Freundin Emily für den comic relief sorgt. Im Kern dreht sich das fantastisch anmutende Beziehungsdrama um die uralte Frage, ob Liebe Zufall oder Schicksal ist. Und letztlich kommt dieser Film, der in seinen gelungensten Momenten ambivalent, verschwommen und undurchschaubar ist, zu einer leider eindeutigen Antwort."

02. November 2011 | FENSTER ZUM SOMMER • Kritik • ZeitOnline

FENSTER ZUM SOMMER (FENSTER ZUM SOMMER Trailer) ist zwar laut Daniel Erk arg ambitioniert, ist aber vor allem aufgrund der fabelhaften Nina Hoss ein gelungener Film. Zudem sah Berlin selten so kalt und weit und grau und doch so hinreißend aus.

28. Oktober 2011 | FENSTER ZUM SOMMER • Kritik • outnow.ch

"FENSTER ZUM SOMMER (FENSTER ZUM SOMMER Trailer) ist eine Liebesgeschichte, die durchaus originell erscheint und durch hervorragende Schauspieler glänzt."

28. Oktober 2011 | FENSTER ZUM SOMMER • Kritik • film-dienst.de

Was passiert wohl, wenn man das Schicksal selbst in die Hand nimmt, hat sich Ulrich Kriest gefragt. "Nichts an dieser Geschichte ist originell, überzeugend aber sind die Souveränität der Profis vor und hinter der Kamera, die diese handwerklich souverän in Szene setzen. Genrekino, made in Germany, selten geglückt, hier jedoch schon."

28. Oktober 2011 | FENSTER ZUM SOMMER • Kritik • filmgazette.de

Wolfgang Nierlin vergibt 5 von 10 Punkten, dennoch findet er, dass die Schauplätze illustrativ und zeichenhaft gewählt und eingesetzt sind: "vom verträumten, liebesromantischen Mittsommernachtsidyll, über das in gefühlter Winterstarre liegende Berlin, bis ins überstilisierte Weiß des Krankenhauses, in das die technische Übersetzerin nach einem Schwächeanfall eingeliefert wird."

12. Oktober 2011 | FENSTER ZUM SOMMER • Kritik • Filmspaicher

Herbert Spaich lobt FENSTER ZUM SOMMER (FENSTER ZUM SOMMER Trailer) in den höchsten Tönen: "Eines steht fest: das ist eine der originellsten deutschen Produktionen des Jahres. Gleichzeitig ein Film, mit dem ein begabter Regisseur zu sich selbst gefunden hat. Ein Spiel mit Erinnerungen, Zeitsprüngen und der trügerischen Hoffnung, Schicksal spielen zu können. Ein gewagter Drahtseilakt, der nicht zuletzt mit der Creme-de-la-Creme deutscher Schauspieler gelingt."

12. Oktober 2011 | FENSTER ZUM SOMMER • Kritik • programmkino.de

Die atmosphärisch streng durchkomponierte Bilder gefielen Thomas Volkmann, "warm und weich die Szenen des skandinavischen Sommers, kühl und grau die Winterwelt in Berlin, dazwischen immer wieder auch das elegante Spiel mit Formen und Farben, sei es beim Blick in Treppenhäuser und abendliche oder nächtliche Begegnungen an Deck der Fähre nach Helsinki."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,4405