Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

FOOTLOOSE

FOOTLOOSE

Regie Craig Brewer
Kinostart 20.10.2011
Genre Musikfilm/Musical, Liebesgeschichte

Kritiken • FOOTLOOSE

17. Oktober 2011 | FOOTLOOSE • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

FOOTLOOSE (FOOTLOOSE Trailer) hält sich nahezu sklavisch an die Vorlage, meint Thorsten Funke, nur die Tanzszenen lassen Veränderungen sehen. "Schnell geschnitten, wie heute üblich, lassen sie keine Orientierung mehr zu. Die Choreografien sind zerhackt in einzelne Bewegungen, die Kamera ist eher selbst mittendrin, als dass sie beobachtet. Man kann das bedauern, aber es ist nun mal der gültige Stil, der in anderen modernen Tanzfilmen, der Step-Up-Reihe etwa, noch viel radikaler umgesetzt wird. Die Songs dagegen kehren wieder und werden als Ohrwurm-Material erneuert."

25. September 2011 | FOOTLOOSE • Kritik • negativ-film.de Partner von film-zeit

Das Remake legt laut Elisabeth Maurer "Zeugnis davon ab, wie Mainstream-Kino derzeit funktioniert, als Verbindung von möglichst eindeutiger kurzweiliger Geschichte mit einer Präsentationsform, die die Sinnlichkeit in den Vordergrund stellt. Das funktioniert und unterhält - zumindest in diesem Fall - gut."

19. Oktober 2011 | FOOTLOOSE • Kritik • FILMtabs

Günter H. Jekubzik "beeindruckt die aufklärerische Klugheit des jungen Helden: Ganz nebenbei stellt der Rationalist die mangelnde Trennung von Kirche und Staat in Frage und fragt überhaupt gerne mal ganz einfach. So hebelt der ehemalige Turner elegant die üblichen Verdächtigungen der Erwachsenen aus."

19. Oktober 2011 | FOOTLOOSE • Kritik • Das Manifest

Benjamin Hahn fand eine Vielzahl von Minuspunkten. "Das Fehlen jeglicher inhaltlicher Anpassung an seine Gegenwart, das Missen einer Weiterentwicklung der Originalhandlung, das Anbiedern an das Lebensgefühl der 80er unter anderem durch eine kontinuierliche Ausbeutung der Originalmusik - das alles sind Gründe, warum man den Film keinesfalls sehen sollte."

18. Oktober 2011 | FOOTLOOSE • Kritik • outnow.ch

"Die Tanzszenen kommen eindeutig zu kurz. Zudem plätschert die Handlung ohne grossen Spannungsbogen dahin, die Figuren sind schwach gezeichnet und können dem Ganzen kaum Leben einhauchen. Vielen Erzählsträngen hapert zudem es einfach an der nachvollziehbaren Logik, was sicherlich mit den altmodischen Ansichtsweisen zu tun hat. Das Publikum der 80er wird sich sicherlich auch nicht komplett mit der Handlung identifiziert haben, da war der Film aber allein aufgrund der Musik schon etwas Neues und Interessantes."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,39208