Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

WUNDERKINDER

WUNDERKINDER

Regie Marcus O. Rosenmüller
Kinostart 06.10.2011
Genre Drama, Historienfilm

Kritiken • WUNDERKINDER

06. Oktober 2011 | WUNDERKINDER • Kritik • negativ-film.de Partner von film-zeit

Eine sentimentale Kinokomposition, sagt Lida Bach über WUNDERKINDER (WUNDERKINDER Trailer). "Was sich als kindgerechte Aufarbeitung eines erschütternden Geschichtsstoffs ausgibt, enthüllen groteske historische Fehler, klischeehafte Idealisierung der Zeitumstände und ein vom Unglaubwürdigen ins Abstruse abdriftender Plot als kalkulierte Falsifikation, die eine menschliche Tragödie zu kommerzieller Familienunterhaltung ausbeutet."

04. Oktober 2011 | WUNDERKINDER • Kritik • VisionKino

Reinhard Middel entdeckte eine spannend erzählte Freundschafts- und Wunderkindergeschichte. "Im Fokus des entsprechend ausgestatteten, mit Spannungselementen forcierten Historien-Dramas steht die rührende Freundschaftsgeschichte; dadurch wird das komplexe, historisch fremde Sujet nachvollziehbar auf Augenhöhe von Kindern erzählt und in deren Erfahrungshorizont transferiert."

04. Oktober 2011 | WUNDERKINDER • Kritik • br-online.de

Margret Köhler sah großes Gefühlskino. "WUNDERKINDER (WUNDERKINDER Trailer), ein Plädoyer für Mut und Zivilcourage, gedenkt in großer Eindringlichkeit den im Zweiten Weltkrieg ermordeten 1,5 Mio jüdischen Kindern. Ein längst überfälliger Film."

04. Oktober 2011 | WUNDERKINDER • Kritik • film-dienst.de

Julia Teichmann lobt den Blickwinkel. "Wo deutschen Kinoerzählungen über den Nationalsozialismus oft eine gewisse politische Überkorrektheit anhaftet, die sich dann in Stereotypen äußert, schert WUNDERKINDER (WUNDERKINDER Trailer) ein wenig aus. Das gilt auch für die Figur des SS-Standartenführers Schwartow, die nicht körperlich abstoßend und widerwärtig gezeichnet ist, sondern smart und kulturbeflissen."

04. Oktober 2011 | WUNDERKINDER • Kritik • fbw-filmbewertung.com

"Auffällig ist die liebevolle Ausstattung des Filmes. Vom Panzer bis hin zur kleinsten Schreibtischfigur wurde von den Filmemachern äußerste Milieugenauigkeit angestrebt. Bedauerlicherweise muss in diesem Zusammenhang angemerkt werden, dass allein die Zutaten noch nicht ein vollkommenes Gericht garantieren. Die historisch verbürgten Requisiten und Fahrzeuge wirkten leider allzu oft clean, als wären sie vor dem Dreh extra geputzt und rein gewaschen worden. Auch nach dem Bombenangriff im Krankenhaus ähnelt die Szenerie eher einem kunstvoll arrangierten Theaterzauber als einem wirklichen Inferno."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,81811