Film-Zeit auf     

SWANS

film-zeit Film: SWANS
Regie Hugo Vieira da Silva
Heidi Wilm
Kinostart 14.07.2011
  • film-zeit Film: SWANS
  • film-zeit Film: SWANS
  • film-zeit Film: SWANS

Inhalt • SWANS

Ein Vater und sein halbwüchsiger Sohn kommen nach Berlin. Der Junge hat seine Mutter, die jetzt im Krankenhaus im Koma liegt, niemals zuvor gesehen, und der Vater sieht sich mit einer ungeklärten Vergangenheit konfrontiert. Während der Vater auf Heilung hofft, geht der Junge auf Streifzüge in die Stadt.

Kritiken • SWANS

02. Juli 2011 | SWANS • Kritik •

Seine besondere Atmosphäre und Stimmung verdankt der meist nächtlich spielende Berlin-Film SWANS (film-zeit Trailer: SWANS) laut Günter H. Jekubzik "zum großen Teil den unterkühlten Bildern von Kameramann Reinhold Vorschneider. ... So entziehen sich die kalten, klaren und manchmal bewusst flachen Bilder ebenfalls der Körperlichkeit. Diese Art, Geschichten zu erzählen, ohne große Erklärungen oder lange Dialoge, mag nicht jedermanns Ding sein. Doch Hugo Vieira da Silva schafft mit diesen speziellen Mitteln eine eindringliche Gefühlswelt der blockierten Gefühle."

01. Juli 2011 | SWANS • Kritik •

Wer sich laut Ekkehard Knörer "auf die physische Bewegung der vier Hauptfiguren durch diesen Film einlässt, wird mit grandiosen Momenten und einer ganz eigenen Variation des Coming-of-Age-Films belohnt. ... Reinhold Vorschneiders Kamera liegt mit ihren virtuosen Fahrten und Eigenbewegungen, das Berührungs- als Abbildungsbegehren verdoppelnd, noch einmal quer dazu. Der Film selbst nimmt zu alledem die einzig plausible Position ein: Er hält es konsequent fest, unter enigmatischem Titel, und mobilisiert den Betrachter, indem er sich seinem schnellen Begreifen entzieht."

Links • SWANS

- Filminfo von Edition Salzgeber 

- imdb.com 

- moviepilot.de 

- Berlinale-Datenblatt 

Aktueller Stand der Datenbank:
16238 Filme,
15754 Bücher & Artikel,
803 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,65879