Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DIE TRIBUTE VON PANEM

DIE TRIBUTE VON PANEM

Regie Gary Ross
Kinostart 22.03.2012
Genre Science Fiction, Drama, Fantasyfilm

Kritiken • DIE TRIBUTE VON PANEM

16. März 2012 | DIE TRIBUTE VON PANEM • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Auch wenn der Film für Michael Kienzl "formal wenig interessant ist, verfügt er immer noch über ein ungewöhnliches weibliches Rollenmodell. Es ist sicher nicht das Schlechteste, wenn sich junge Zuschauerinnen an einem Mädchen orientieren, das nicht auf den Schutz von schwindsüchtigen Vampiren oder ungebändigten Werwölfen angewiesen ist."

23. März 2012 | DIE TRIBUTE VON PANEM • Kritik • TAZ

Isabella Reicher findet es bemerkenswert, dass DIE TRIBUTE VON PANEM (DIE TRIBUTE VON PANEM Trailer) tatsächlich als eine Art Medienkritik verstanden werden kann, die zwar von sanfter Natur ist, bei Blockbustern dieser Art jedoch nicht selbstverständlich ist.

22. März 2012 | DIE TRIBUTE VON PANEM • Kritik • Der Tagesspiegel

Jörg Wunder ist begeistert. Er lobt die großartigen Darsteller, allen voran Jennifer Lawrence, die hervorragende Kameraarbeit und das angenehm Unexplizite.

22. März 2012 | DIE TRIBUTE VON PANEM • Kritik • Berliner Zeitung

Cornelia Geissler ist von der Hauptdarstellerin Jennifer Lawrence begeistert, die es versteht, die Blicke immer wieder auf sich zu ziehen und die in ihrer Rolle reift.

21. März 2012 | DIE TRIBUTE VON PANEM • Kritik • Der Standard

Laut Isabella Reicher ist DIE TRIBUTE VON PANEM (DIE TRIBUTE VON PANEM Trailer) mehr auf eine dramatische Erzählung ausgerichtet, die die Gefühle und die Entwicklung der Hauptfigur zum Mittelpunkt macht. Der Zuschauer soll schließlich mit der Hauptdarstellerin Jennifer Lawrence eine Identifikationsfigur haben, die sie über zwei weitere Filme begleiten möchten.

21. März 2012 | DIE TRIBUTE VON PANEM • Kritik • textezumfilm.de

Der sozialkritische Gestus zeigt sich insbesondere aber in der an „Big Brother“, „Dschungelcamp“ und ähnliche Reality TV-Shows gemahnenden Allgegenwart von Kameras, wobei die riesigen Banner, auf denen bei ihrer Präsentation die einzelnen Spieler erscheinen, nicht von ungefähr denen der Fußball-Champions League nachempfunden sind. Zwar steht die Action im Vordergrund. Dass DIE TRIBUTE VON PANEM (DIE TRIBUTE VON PANEM Trailer) an heutigen (medien-)politischen Entwicklungen Kritik übt und auch moralische Fragen stellt, verleiht dem Film jedoch eine besondere Tiefe", schreibt José García.

21. März 2012 | DIE TRIBUTE VON PANEM • Kritik • Sophies Berlinale

"Ohne das Buch gelesen zu haben, ist DIE TRIBUTE VON PANEM (DIE TRIBUTE VON PANEM Trailer) ein unterhaltsamer Science Fiction Film mit gelungenen Charakteren, die den Zuschauer für sich einnehmen. Katniss‘ Entwicklung kann fesseln, ihr moralisches Dilemma, das sich im Laufe der Hunger-Spiele zuspitzt, wird für das Publikum erfahrbar. Als starke Frauenfigur bildet sie sowohl für männliche, wie auch für weibliche Teenager eine Identifikationsfigur. Die schon angesprochenen Themenkomplexe und Subtexte machen DIE TRIBUTE VON PANEM (DIE TRIBUTE VON PANEM Trailer) auch für ein erwachsenes Publikum interessant."

20. März 2012 | DIE TRIBUTE VON PANEM • Kritik • Der Tagesanzeiger

Keiner geht hier traumatisiert aus dem Kino, meint Simone Meier. "Die ganzen Schlächterszenen werden in einem Rausch aus schnell geschnittenen Bildern erledigt, so, dass man das Gefühl hat, einem grafischen Pixelsturm auf dem Computerbildschirm zu folgen. Es fliesst zwar deutlich mehr Blut als in TWILIGHT, doch das Grauen wurde im Schneideraum gekonnt gedimmt."

19. März 2012 | DIE TRIBUTE VON PANEM • Kritik • filmtabs

Dicht erzählt, gut gespielt und trotz der Lauflänge von fast zweieinhalb Stunden ohne Längen, bilanziert Günter H. Jekubzik über die Jugendbuch-Verfilmung. "Etwas weniger reizvoll wird es ausgerechnet, als DIE TRIBUTE VON PANEM aufhört, auch Futter für die Gedanken zu sein und sich auf die spannende, aber unspektakuläre Jagd konzentriert. Doch bei diesen Großprojekten für die Groß-Verdiener unter den großen Produzenten kann man schon froh sein, nicht mit digitalen Horden von Orks oder Seelenessern erschlagen zu werden."

16. März 2012 | DIE TRIBUTE VON PANEM • Kritik • Der Spiegel

Für David Kleingers überzeugt die Adaption als cleveres Drama, das sein Publikum ernst nimmt.

16. März 2012 | DIE TRIBUTE VON PANEM • Kritik • Die Presse

Erst in der zweiten Hälfte findet der Film laut Heide Rampetzreiter "langsam zu sich selbst, an die Wucht der Vorlage kommt die brav-solide Umsetzung nicht heran. Zu "clean" bleibt der Hollywood-Streifen, es fehlt das Elend. Das ist wie Armut ohne Hunger. Oder ein aufgespießter Teenager ohne Blutspritzer. Beim jugendlichen Publikum wird DIE TRIBUTE VON PANEM trotzdem einschlagen."

16. März 2012 | DIE TRIBUTE VON PANEM • Kritik • outnow.ch

"Wer die Buchvorlage kennt, könnte sich zwar am leicht veränderten Schluss stören, der wohl zu gleichen Teilen der begrenzten Filmlänge und dem dringend benötigten PG-13-Rating zuzuschreiben ist. Überhaupt wirkt das letzte Filmviertel leider relativ gehetzt, was ein wenig an der bedrohlichen Atmosphäre und Spannung kratzt. Trotzdem ist Gary Ross eine unsentimentale und erstaunlich eigenständige Interpretation des Romans gelungen, die wohl nicht nur Fans auf die Fortsetzungen gespannt macht."

09. März 2012 | DIE TRIBUTE VON PANEM • Kritik • filmering.at

"Suzanne Collins Roman DIE TRIBUTE VON PANEM (DIE TRIBUTE VON PANEM Trailer) ist nervenaufreibend spannend, beeindruckend und berührend. Wenn es die Aufgabe einer Verfilmung des Stoffes ist, genau diese Adjektive zu transportieren, dann hat Regisseur Gary Ross einen Volltreffer gelandet", urteilt Valentina Resetarits.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,50259