Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

NOISE AND RESISTANCE

NOISE AND RESISTANCE

Regie Julia Ostertag
Francesca Araiza Andrade
Kinostart 16.06.2011

Kritiken • NOISE AND RESISTANCE

16. Juni 2011 | NOISE AND RESISTANCE • Kritik • Die Tageszeitung

Bei allem ideologischen Furor hat Wilfried Hippen "bei fast allen Protagonisten das Gefühl, sie leben eher einen Livestyle als eine politische Überzeugung aus. Der Unterschied wird besonders im Vergleich mit den Punks in Moskau und Weißrussland deutlich, denen drakonische Bestrafung droht und die deshalb im Film durch einen schwarzen Balken vor den Augen unkenntlich gemacht wurden. Auch ihre Texte sind politisch tiefgehender, in einem Song beziehen sie sich auf den Anarchisten Kropotkin. Wie bei den Ostberliner Punks in den 80er Jahren spürt man bei ihnen die Sprengkraft der alternativen Kultur."

12. Juni 2011 | NOISE AND RESISTANCE • Kritik • filmgazette.de

Sven Jachmann bilanziert: "Der Film wirbt für vieles, ganz sicher aber nicht für den Anachronismus und die Selbstreferentialität so mancher Aktion und Haltungen, die seit über 25 Jahren, trotz szeneinterner Spaltungen, unverändert blieben. Das erledigen einige der Mitwirkenden selbst, ohne in irgendeiner Weise desavouiert zu werden. Letztlich lässt sich vielleicht am besten von Widersprüchen erzählen, indem man ihnen distanzlos gegenüber tritt."

12. Juni 2011 | NOISE AND RESISTANCE • Kritik • film-dienst

Letztlich ist der Film laut Frank Mehring "selbst Teil einer Zweitverwertungs- und Marketingstrategie, die unter anderem vom Kulturbüro der Stadt Hannover gefördert wurde. Immer wieder wird man mit dem Mantra der Kreativen konfrontiert, die in ihrer extremen Agitation einen Ausdruck der Hoffnung für eine gerechtere Gesellschaft sehen. Diese dem Film innewohnende Innenperspektive liefert wenig Raum für kritische Rückmeldungen. NOISE AND RESISTENTE besitzt insofern tendenziell einen Werbefilmcharakter für die Agenda der europäischen Punk- und "DIY"-Bewegung."

17. April 2011 | NOISE AND RESISTANCE • Kritik • festivalblog.com

"Die Musik und die Interviews mit Musikern und Aktivisten zeigen, dass die Szene überall vom gleichen Geist beseelt ist: man will seine eigene Meinung gegen den unkritischen medialen Konsens verteidigen, ohne die Unterstützung des kommerziellen Systems etwas auf die Beine stellen und zeigen, das es jenseits des Mainstreams eine Alternative gibt. Es ist insbesondere die aufrichtige Ehrlichkeit aller Interviewten die NOISE AND RESISTENTE eine große Durchschlags- und Überzeugungskraft gibt."

01. Januar 2011 | NOISE AND RESISTANCE • Kritik • Noise and Resistance

Überblick zum Film auf moviepilot.de

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,46248