Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS

MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS

Regie Mark Andrews
Brenda Chapman
Kinostart 02.08.2012

Kritiken • MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS

27. Juli 2012 | MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Das neue Animationsabenteuer aus dem Hause Pixar bringt laut Thorsten Funke "Wunderdinge in der Animation von Haaren zustande und ist so realistisch, wie ein feministischer Märchen-Trickfilm nur sein kann. ... Die Geschichte wird ganz stringent erzählt, wie ein simples Märchen, eine Fabel. Es gibt eine einzige Szene, die mehr Esprit versprüht. Darin agiert ein brodelnder Hexenkessel als Anrufbeantworter, eine gelungene Sequenz, die aber ganz allein steht in der ansonsten in sich geschlossenen Welt dieses Films. Und die deshalb wirkt, als hätten die Drehbuchautoren vergessen, sie zu streichen."

05. Dezember 2012 | MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS • Kritik • wieistderfilm.de

"Es gibt zwar formelle Höchstleistungen und einige nette Lacher, doch der Animationsfilmpionier überlässt hiermit der immer kreativeren Konkurrenz das Feld", so das Urteil von Philipp Stroh.

02. August 2012 | MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS • Kritik • Die Welt

Der Film tischt uns laut Hanns-Georg Rodek alte Disney-Soße auf. "Früher bei Pixar hätte die Handlung nun eine unerwartete, originelle, postmoderne Wendung genommen. Jetzt passiert just das Märchenhandelsübliche."

02. August 2012 | MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS • Kritik • perlentaucher.de

Lukas Foerster hat "manchmal das Gefühl, dass in diesem schönen Animationsfilm ein noch viel schönerer versteckt liegt, der keinen Platz bekommen hat, sich zu entfalten. Es gibt Andeutungen, in welche Richtungen sich die prinzipiell äußerst interessante Welt der mittelalterlichen schottischen Highlands entfalten könnte: in Richtung einer mythischen Vergangenheit zum Beispiel, in der das Menschliche und das Tierische noch wie selbstverständlich nebeneinander existierten (in der Gegenwart wird genau das zum Problem)."

01. August 2012 | MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS • Kritik • Berliner Zeitung

Daniel Kothenschulte zeigt sich begeistert über einen Pixar-Film, der zwar im Disney-Terrain wildert, jedoch immer seiner eigenen Linie treu bleibt und mit liebevollen Details punktet.

01. August 2012 | MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS • Kritik • textezumfilm.de

José García lobt die Technik. "Sowohl Pflanzen als auch Stoffe, etwa Meridas seidenes Kleid, oder auch menschliche Haare und Tierfelle nehmen sich sehr realistisch aus. Dazu kommt eine ungemeine Tiefe der Hintergründe beispielsweise im Wald, so dass die im Computer erzeugten Landschaften von realen Aufnahmen kaum zu unterscheiden sind."

01. August 2012 | MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS • Kritik • Der Spiegel

"Hinreißend" nennt Nina Rehfeld den neuen Pixar-Film und erfreute sich an einem Märchenfilm, der mit vielen Regeln bricht.

01. August 2012 | MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS • Kritik • filmosophie.com

"Manch einer könnte in Merida die Action und die Gagkanonade vermissen, durch die sich andere Pixar Filme durchaus auszeichnen. Das heißt aber nicht, dass dieser Film nicht über die gewohnt witzigen und spannenden Elemente verfügt (ich hab mich super unterhalten gefühlt). Er scheint seine Aufmerksamkeit nur ein bisschen akribischer den zwischenmenschlichen Nuancen zu widmen."

31. Juli 2012 | MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS • Kritik • FILMtabs

Insgesamt hält Günter H. Jekubzik MERIDA für gelungen. "Die Mischung aus Humor, Abenteuer und Gefühl stimmt. Drei kleine, freche Brüder des Mädchens sorgen für Scrat-Slapstick zwischendurch. Und sowohl Mutter wie Töchter können etwas Verständnis mit aus dem Kino nehmen, für die nächste Erziehungssituation, wenn wieder mal eine zum Tier wird."

30. Juli 2012 | MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS • Kritik • filmsprung.ch

Thomas Hunziker ist etwas enttäuscht: " BRAVE verwertet zu viele Motive aus anderem Filmen und entwickelt sich dadurch in viel zu vorhersehbaren Linien."

08. Juli 2012 | MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS • Kritik • filmtogo.net

Sarah Peters ist von der Animation überwältigt. "Solch eine Detailfülle und -verliebtheit findet sich selten in Animations-Filmen. Eigentlich vergisst man ziemlich schnell, dass man eine komplett simulierte Welt vor Augen hat, zu keinen Zeitpunkt sieht man so etwas wie unsaubere Animationen, etwa wenn Wasser im Spiel ist, oder minimalistisch-lieblose Animationen im Hintergrund, stattdessen eine Fülle an Details und Ideen, die man einfach gesehen haben muss."

06. Juli 2012 | MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS • Kritik • outnow.ch

MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS "bietet handwerklich gewohnte Pixar-Brillanz und lässt das Publikum in eine wunderschöne vergangene Zeit eintauchen. Sympathische Figuren, viel Humor und passende schottische Musik (u. a. von den Folkrockern Mumford & Sons) machen den Film zum Animationsspass für Gross und Klein. Etwas schade ist es aber schon, dass die Story so durchschaubar und "häuslich" geworden ist."

05. Juli 2012 | MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS • Kritik • filmszene.de

Für Frank-Michael Helmke ist der Film eine Enttäuschung. "Das ideenlose, streckenweise geradezu langweilige Endergebnis könnte man bei jeder anderen Produktionsfirma noch gleichgültig als mittelmäßige Stangenware abwinken. Von Pixar kommend ist es jedoch viel mehr bzw. weniger als das. Es ist die zweite echte Enttäuschung aus diesem Studio hintereinander."

01. Juli 2012 | MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS • Kritik • cineman.ch

Gaby Tscharner entdeckt einige Änderungen zu früheren Trickfilmen. "Merida ist die emanzipierteste Prinzessin des Disney Universums und ihre Freiheitsliebe entspricht heutigen Mädchen viel eher als die häusliche Passivität von Dornröschen & Co. Königin Elinor restauriert auch das stark angeschlagene Frauenbild dieser Filme, in welchen Mütter entweder tot oder böse Stiefmonster sind."

01. Juli 2012 | MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS • Kritik • ray-magazin.at

Laut Alexandra Seitz bleibt es schwierig mit der Emanzipation. Die Kritikerin fragt sich, ob mit dem Weggang der früheren Regisseurin Brenda Chapman "auch jenes Quäntchen erwachsene Bissigkeit und Gespür für emotionale Schattierungen ausschied, das die Filme des Pixar-Studios bislang von jenen des Mutterkonzerns Disney unterschied?"

29. Juni 2012 | MERIDA - LEGENDE DER HIGHLANDS • Kritik • visionkino.de

Für Stefan Stiletto erweist sich die Charakterisierung von Merida "als sehr vielschichtig, da sie durchaus als Heldin auch Fehler macht und anfangs mit ihren widersprüchlichen Gefühlen – der Sehnsucht nach Freiheit einerseits und der Bindung an ihre Familie andererseits – noch nicht umgehen kann."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18133 Filme,
70511 Personen,
5381 Trailer,
869 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,38149