Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

STADT LAND FLUSS

STADT LAND FLUSS

Regie Benjamin Cantu
Kinostart 19.05.2011
Genre Drama, Liebesgeschichte

Kritiken • STADT LAND FLUSS

16. Februar 2011 | STADT LAND FLUSS • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Bisweilen geht Benjamin Cantu für Michael Kienzl "ein wenig brav mit seinen beiden Erzählformaten um. Die dokumentarischen Augenblicke geben zwar einen guten Einblick, lassen aber den Blick für das Besondere vermissen. Die fiktive Liebesgeschichte hangelt sich dafür etwas zu routiniert an den üblichen Stationen einer Coming-out-Geschichte – von der zaghaften Annäherung über das fehlende Eingeständnis der eigenen Homosexualität bis zu deren Akzeptanz – entlang. Dass Benjamin Cantu dann doch einige schöne Augenblicke gelingen, liegt daran, dass er wenig über Dialoge erzählt."

19. Mai 2011 | STADT LAND FLUSS • Kritik • perlentaucher.de

Ekkehard Knörer fühlte sich "leicht und gelöst". "Stadt Land Fluss (Stadt Land Fluss Trailer) ist ein erstaunlicher und ein sehr schöner Film. Das liegt an den Freiheiten, die sich Regisseur und Autor Benjamin Cantu nimmt gegenüber allen dramaturgischen Standardverfahren. Und dass diese Freiheiten nicht ins Leere gehen, sondern dem Film selbst eine ganz eigene Freiheit der Bewegung geben und lassen, das liegt an den von ihm eingenommenen Perspektiven."

19. Mai 2011 | STADT LAND FLUSS • Kritik • Berliner Zeitung

Sehr ansprechend fand Cornelia Geissler den Film. "Land, Land, Land müsste diese Symbiose aus Dokumentar- und Spielfilm eigentlich heißen. Denn hier ist nicht viel los, man sieht zumindest kaum mehr als Felder und Wiesen, Ställe und Lagerhallen. So konfliktarm, so wenig aufregend die Abläufe sein mögen, so interessant sind sie doch. Denn der Film bietet den Einblick in eine Welt, die den meisten Kinogängern sehr fremd sein wird."

12. Mai 2011 | STADT LAND FLUSS • Kritik • film-dienst

Alexandra Wach stellt fest: "In der Großstadt lösen sich inmitten der bunt gewürfelten Lebensentwürfe die Bedenken in Luft auf; die Liebe siegt und man wünscht ihnen, sie mögen das reaktionäre Hinterland hinter sich lassen. Benjamin Cantu ist allerdings gut beraten, bis zum Schluss die Dramaturgie eines handelsüblichen Fernsehspiels zu meiden. Nach durchgemachter Nacht lässt er das Paar wieder zur Morgenmeldung im Ex-Kombinat antreten, Arm in Arm und der strahlenden Entschlossenheit, den Widrigkeiten der Provinz zu trotzen. STADT LAND FLUSS (STADT LAND FLUSS Trailer) ist kleine, bezaubernde Perle des neuen deutschen Realismus, der man selbst das eigenwillige Springen zwischen den Gattungen verzeiht."

01. März 2011 | STADT LAND FLUSS • Kritik • programmkino.de

Gerade die Filme Gus van Sants scheinen hier - wie Michael Meyns entdeckt - "Vorbild gewesen zu sein, mit ihrer freien Form, dem scheinbar beiläufigen Beobachten junger Männer, der quasi undramatischen Dramatik, die eher evoziert, als wirklich auf den Punkt gebracht wird. Doch diese Leichtigkeit, diese Verknüpfung von Authentizität und pathetischer Überhöhung erreicht Benjamin Cantu nur sehr selten. Meist begnügt er sich damit, seine beiden Protagonisten in eher banalen Situationen zu beobachten. Das ist zwar durchaus überzeugend gefilmt, auch weitestgehend frei von bemühten, zu viel sagenden Dialogen, allerdings auch nur selten von der Emotionalität, die nötig wäre, um STADT LAND FLUSS (STADT LAND FLUSS Trailer) wirklich mitreißend zu machen."

16. Februar 2011 | STADT LAND FLUSS • Kritik • Berliner Zeitung

Benjamin Cantus Regiedebüt ist laut Cornelia Geissler "ein Wagnis. Es gelingt, weil die Laien sich bei ihrer eigentlichen Arbeit nicht von der Kamera stören lassen. Kein Gespräch wirkt steif, keine Geste unecht. Es gelingt auch, weil die Filmemacher sich mit offensichtlicher Neugier den Abläufen in der Landwirtschaft genähert haben. Und vor allem, weil die Liebesgeschichte sich so beiläufig und dadurch so glaubwürdig entwickelt."

01. Februar 2011 | STADT LAND FLUSS • Kritik • Stadt, Land, Fluss

Überblick zum Film auf moviepilot.de

01. Februar 2011 | STADT LAND FLUSS • Kritik • Berlinale

Datenblatt des Films.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
17818 Filme,
69703 Personen,
5008 Trailer,
869 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,39794