Film-Zeit auf     

DER JUNGE AUF DEM FAHRRAD

film-zeit Film: DER JUNGE AUF DEM FAHRRAD
Regie Luc Dardenne
Jean-Pierre Dardenne

Inhalt • DER JUNGE AUF DEM FAHRRAD

Der kleine Cyril wächst im Heim auf, will sich mit diesem Schicksal aber nicht abfinden. Sein Vater hatte ihn einst im Heim abgegeben, da der sich weder im Stande sah, sein eigenes Leben auf die Reihe zu bekommen, geschweige denn einen kleinen Jungen zu erziehen. Eines Tage bricht Cyril auf, um seinen Vater zu suchen und wieder mir ihm zusammenzuleben.

Kritiken • DER JUNGE AUF DEM FAHRRAD

17. Juni 2011 | DER JUNGE AUF DEM FAHRRAD • Kritik •

Der Junge auf dem Fahrrad erinnert laut Daniel Kothenschulte "nicht nur in den ersten Worten des Titels an Charles Chaplins Grundstein des modernen Kinderfilms, THE KID. Die Brüder Dardenne machen wie er die Realität zum Abenteuer. Und wie Charles Chaplin sind sie außerstande, eine Art von Kunst zu produzieren, die nicht wahrhaftig wäre. Oder eine Realität abzubilden, die komplett wäre ohne künstlerische Formgebung."

16. Mai 2011 | DER JUNGE AUF DEM FAHRRAD • Kritik •

Routiniert und mit geübtem Blick für die Ödnis prekarisierter Existenzen, gelingt es den Dardenne-Brüdern, durchaus rührend und spannend die Geschichte zu schildern, schreibt Andreas Borcholte. Aber Wendungen funktionieren nicht, "weil es die Regisseure so wollen. Unerklärliche Wunder-Wendungen dieser Art gab es auch in früheren Filmen der Dardennes, darunter L'ENFANT - DAS KIND und LE SILENCE DE LORNA (film-zeit Trailer: LE SILENCE DE LORNA), aber diesmal verlangen sie ein wenig zu viel Glaube an das Gute und Romantische im Menschen von ihrem Publikum."

16. Mai 2011 | DER JUNGE AUF DEM FAHRRAD • Kritik •

Wie schon in anderen Filmen der Dardennes ist die Kamera laut Dominik Kamalzadeh "ganz auf die Körperlichkeit seines Helden eingestellt. Flink, auffassungsschnell und temperamentvoll wie Cyril ist die Gangart der Erzählung, die den Jungen auf seinem Fahrrad durch Erfahrungen schickt, an denen er sein Vertrauen gegenüber anderen Menschen ständig neu justieren muss. ... So schön es ist, die moralischen Lektionen Cyrils entlang der Spur seines Fahrrades zu arrangieren - man wird hier nicht das Gefühl los, dass die Fallhöhe dieser Geschichte diesmal ein wenig geringer ist."

15. Mai 2011 | DER JUNGE AUF DEM FAHRRAD • Kritik •

"Die Dardenne-Brüder haben etwas neues aus dem alten heraus entwickelt. Nicht ihr Fehler, dass das nun näher beim gewohnten Erzählkino landet, als wir es erwartet hätten. Sehenswert und eindrücklich ist der Film nach wie vor. Und um an Altersmilde zu denken sind die Brüder mit Jahrgang 1951 und 1954 doch noch eine Spur zu jung. Es lebe die Hoffnung und die Pflegemutterliebe."

01. April 2011 | DER JUNGE AUF DEM FAHRRAD • Kritik •

Überblick zum Film auf moviepilot.de

Aktueller Stand der Datenbank:
16179 Filme,
15754 Bücher & Artikel,
803 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,63659