Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

ATEMLOS

ATEMLOS

Regie John Singleton
Kinostart 13.10.2011
Genre Thriller, Actionfilm

Kritiken • ATEMLOS

12. Oktober 2011 | ATEMLOS • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Halbherzig nennt Thorsten Funke ATEMLOS (ATEMLOS Trailer), ist aber von den Nebendarstellern angetan. "Alfred Molina spielt einen CIA-Agenten, Maria Bello die Mutter des Helden und Sigourney Weaver eine Psychologin. Das hat allerdings den Nachteil, dass Lautners sehr begrenzte Mimik überdeutlich wird, wenn er diesen Veteranen in einer Szene gegenübersteht."

14. Oktober 2011 | ATEMLOS • Kritik • filmering.at

Julia Weninger sah kaum einen mitreißenden Moment. "Obwohl die Story generell durchaus Potential hätte und Protagonist Nathan wirklich kaum eine Atempause gegönnt wird, schafft es der Film trotz einiger actiongeladener Szenen nicht wirklich, den Zuseher zu fesseln und zwischen bzw. während den Verfolgungsjagden eine bleibende Spannung aufkommen zu lassen. Die Handlung ist größtenteils vorhersehbar und wirkt vielleicht gerade dadurch ein wenig aufgesetzt und sehr realitätsfern."

14. Oktober 2011 | ATEMLOS • Kritik • From Beyond

Einen hauchdünnen Plot sah Rajko Burchardt. "Durch Lautners Muckis und Teenie-Face dringt zu keiner Sekunde auch nur ein Hauch von schauspielerischer Fähigkeit, und nicht einmal für halbwegs originelle Actionszenen hat es im 35-Millionen-Dollar-Budget gereicht. Da kann auch ein mehr oder weniger routinierter Auftragsfilmer wie John Singleton (2 FAST 2 FURIOUS) nichts ausrichten, außer sich den Gesetzmäßigkeiten des One-Star-Vehikels zu beugen: möglichst viel Gutes daneben stellen, damit das Schlechte im Mittelpunkt vielleicht auch irgendwie ein bisschen gut sein möge."

12. Oktober 2011 | ATEMLOS • Kritik • film-dienst.de

Bei Regisseur John Singleton steht die Action im Vordergrund, meint Michael Ranze. "Kaum sind Nathan und Karen aus Dr. Bennetts rasendem Auto gesprungen, befindet man sich im Fahrwasser eines hochtourigen Thrillers, der bis zum Schluss nicht mehr zur Ruhe kommt: Explosionen, Schießereien, Faustkämpfe, Verfolgungsjagden – routiniert spult die Inszenierung die Versatzstücke des Genres ab. Die Cleverness, mit der die Protagonisten versierten CIA-Agenten und Profi-Killern ein Schnippchen schlagen, strapaziert allerdings die Glaubwürdigkeit der Handlung."

12. Oktober 2011 | ATEMLOS • Kritik • ReiheSieben.de

Eine Babyspeck-Version der BOURNE-Filme, meint Daniel Rehn und vergibt lediglich einen Punkt von fünf. "ATEMLOS (ATEMLOS Trailer) ist ein großer PR-Stunt für Taylor Lautner, um die pubertierenden Mädchen an den Teenieschwarm zu binden und die spottenden Jungs durch Action zu versöhnen. Mehr aber auch nicht."

10. Oktober 2011 | ATEMLOS • Kritik • FILMtabs

Günter H. Jekubzik sah einen lahmen Film mit überforderten Schauspielern. "Lautner kann nicht richtig schauspielern, die Trauer über seine Eltern ist noch so ein unfreiwilliger Witz, eigentlich hätte er noch das Shirt ausziehen können, um falsche Tränen zu trocknen. Lily Collins als ganz billiger Bella Swan-Ersatz läuft nur so mit - wortwörtlich. Das mit der Chemie zwischen den beiden klappt auch gar nicht."

10. Oktober 2011 | ATEMLOS • Kritik • br-online.de

"Analoges Adrenalinkino", meint Gebhard Hölzl. "Lautner ist eher körperlich denn mimisch gefordert, Phil Collins' Tochter Lily gefällt als "love interest" und tapfere Fluchtgefährtin, die schauspielerischen Akzente setzt die würdig gealterte "Alien"-Jägerin Sigourney Weaver, die Nathan als Freundin seines leiblichen Papas und unorthodoxe Psychotherapeutin zur Hilfe eilt. Fazit: "Fast and Furious"."

10. Oktober 2011 | ATEMLOS • Kritik • outnow.ch

"Wer schon ein paar Action-Thriller bzw. Spionagefilme gesehen hat, dürfte so manches Element aus Abduction wiedererkennen. Vereinzelt schwächeln die Dialoge, und auch Logiklöcher tun sich mehrfach auf. Abgesehen davon erweist sich der Film jedoch als äusserst routiniert gemachter, kurzweiliger Action-Film, der einiges an Tempo bietet und durchaus zu unterhalten weiss. Insbesondere das junge Pärchen im Mittelpunkt des Filmes kommt sympathisch rüber und dürfte so auch die romantikbedürftige Twilight-Fanbase ansprechen."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,70044