Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

I SHOT MY LOVE

I SHOT MY LOVE
Regie Tomer Heymann
Kinostart 17.03.2011
  • I SHOT MY LOVE Bilder
  • I SHOT MY LOVE Bilder
  • I SHOT MY LOVE Bilder

Inhalt • I SHOT MY LOVE

70 Jahre nachdem sein Großvater aus Nazi-Deutschland nach Israel fliehen musste, kehrte der Dokumentarfilmer Tomer Heymann 2006 als Gast des Panoramas nach Berlin zurück, um seinen Film PAPER DOLLS vorzustellen. Hier lernte Heymann in einem Club Andreas Merk kennen und verliebte sich in den deutschen Tänzer.

mehr Inhalt zu I SHOT MY LOVE

Crew • I SHOT MY LOVE

Regie: Tomer Heymann
Verleih/Copyright: W-film

mehr Crew zu I SHOT MY LOVE

Kritik • I SHOT MY LOVE • 01. März 2011 • programmkino.de

Michael Meyns hat etwas mehr erwartet. "Stilistisch jedenfalls ist das von Tomer Heymann selbst gedrehte Material meist ohne ästhetischen Mehrwert, die grobkörnigen Videobilder haben durch das Aufblasen auf Filmmaterial nicht an Qualität gewonnen. Als persönliche Erinnerung auf dem Laptop mag das interessant sein, auf der Kinoleinwand kommen die Defizite mehr als deutlich zu tragen. So bleibt I SHOT MY LOVE (I SHOT MY LOVE Trailer) Nischenprogramm, bei dem man sich doch fragt, ob es wirklich sinnvoll war, die kürzere Fassung, wie sie vor anderthalb Jahren im israelischen Fernsehen zu sehen war, mit Füllmaterial auf dennoch kaum abendfüllende 70 Minuten aufzublähen, damit der Film auf den ohnehin übervollen deutschen Kinomarkt geworfen werden konnte."

mehr Kritik zu I SHOT MY LOVE

Trailer

  • I SHOT MY LOVE Trailer
I SHOT MY LOVE Trailer

Bilder

  • I SHOT MY LOVE Bilder
  • I SHOT MY LOVE Bilder
  • I SHOT MY LOVE Bilder
mehr Trailer und Bilder zu I SHOT MY LOVE

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,52215