Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

ZWEI AN EINEM TAG

ZWEI AN EINEM TAG

Regie Lone Scherfig
Kinostart 03.11.2011
Genre Drama, Liebesgeschichte

Kritiken • ZWEI AN EINEM TAG

03. November 2011 | ZWEI AN EINEM TAG • Kritik • negativ-film.de Partner von film-zeit

Janin Aadam bedauert, dass die Regisseurin Lone Scherfig nicht an den Erfolg von AN EDUCATION (AN EDUCATION Trailer) anknüpfen konnte. "Glänzte An Education noch mit Einfachheit und Authentizität, verstrickt sich ZWEI AN EINEM TAG (ZWEI AN EINEM TAG Trailer) immer wieder in Klischees. Schön umgesetzt ist dennoch die Idee mit dem eingeblendeten Datum, das immer beim Jahreswechsel gezeigt wird. Es integriert sich nämlich stets diegetisch ins Bild, indem es auf dem Laptop in getippter Form, auf einem Fester oder auch im Wasser erscheint. Allerdings erinnert diese Technik ein wenig an Marc Webbs Beziehungskomödie (500) DAYS OF SUMMER, die in weitaus originellerer Weise zwischen 500 verschiedenen Tagen einer Beziehung hin- und herspringt."

03. November 2011 | ZWEI AN EINEM TAG • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Bedauerlich findet Robert Zimmermann, dass der Zuschauer nicht nach der emotionalen Metaebene forschen kann, "denn zunächst muss er sich mit der überdeutlichen zeitlichen Verortung auseinandersetzen, die da vor allem durch eingeblendete Datumsangaben, Kostüme, Ausstattung und klingende Musikgeschichte über ihn hereinbricht: Für große Gefühle fehlt schlicht die Zeit. Was übrig bleibt, ist zweifelsfrei im Dialog pointiert, von Lone Scherfig solide inszeniert und von Hathaway und Sturgess überzeugend gespielt, nur: ein Ganzes will nicht so richtig entstehen, weder im Verhältnis der Charaktere zueinander noch in dem des Zuschauers zum Film."

03. November 2011 | ZWEI AN EINEM TAG • Kritik • Das Manifest

Sebastian Moitzheim bedauert, dass ZWEI AN EINEM TAG (ZWEI AN EINEM TAG Trailer), anders als seine Vorlage, nur eine Liebesgeschichte ist - aber eine sehenswerte. "Denn so sehr sich die Filmversion an die Rom-Com-Formel annähert, ganz verfällt sie ihr doch nicht und so ist der Verlauf von Emma und Dexters Beziehung durchaus ein anderer, realistischerer als in den meisten anderen Genre-Vertretern. Mit Hathaway und Sturgess wurden außerdem Darsteller gefunden, nicht nur ihre jeweiligen Rollen perfekt verkörpern, sondern auch ein harmonisches, glaubwürdiges Paar abgeben."

03. November 2011 | ZWEI AN EINEM TAG • Kritik • getidan.de

Peter Claus fühlte sich an "An Affair to Remember und an Harry und Sally und an -x andere Romanzen mit Witz" erinnert. "Trotzdem funktioniert es. Das liegt erst einmal an der clever gebauten Geschichte, die – da hat Lone Scherfig in der Filmversion denn wohl einen großen Anteil – sozial und psychologisch genau die Entwicklungen der Figuren spiegelt, die mal ganz oben, oft eher unten wuseln. Atmosphärisch ist das durchweg stimmig."

02. November 2011 | ZWEI AN EINEM TAG • Kritik • FILMtabs.com

ZWEI AN EINEM TAG (ZWEI AN EINEM TAG Trailer) ist laut Günter H. Jekubzik "eine gelackte Enttäuschung, alles - selbst das Entlein - sieht hier gut aus. Dabei gibt es von Anfang an viele Gründe zum Fremdschämen, etwa die albernen Versuche, Hollywood-Star Anne Hathaway mit Brille, Zopf und Sackklamotten zum hässlichen Entlein zu machen. Emmas und Dexters Blicke verraten überdeutlich, dass sie eigentlich wollen. Doch aus unerfindlichen Gründen dauert es eine lange Spielfilmlänge bis es doch nicht klappt."

02. November 2011 | ZWEI AN EINEM TAG • Kritik • textezumfilm.de

José García meint: "Abgesehen vom ziemlich konstruiert wirkenden Zufall, der Emma und Dexter an einem und demselben Tag alljährlich zusammenführt, enttäuscht ZWEI AN EINEM TAG (ZWEI AN EINEM TAG Trailer) wegen des uneinheitlichen Tempos und der mangelnden Tiefe seiner Figuren... Trotz durchaus intelligenter Dialoge vermag ZWEI AN EINEM TAG (ZWEI AN EINEM TAG Trailer) insbesondere wegen seiner kaum gelungenen Dramaturgie nicht zu überzeugen."

26. Oktober 2011 | ZWEI AN EINEM TAG • Kritik • filmering.at

Der Dänin Lone Scherfig gelang mit ZWEI AN EINEM TAG (ZWEI AN EINEM TAG Trailer) eine durchaus überzeugende Darstellung der komplizierten Liebe, bemerkt Julia Weninger. "Die einzelnen Momente vermitteln viel Gefühl und Tragik, welches im Gesamtbild im Bezug auf die Entwicklung der Leidenschaft zwischen Em und Dex jedoch leider etwas zu kurz kommt. Dadurch springt auch der Funke zwischen den beiden Protagonisten nur zaghaft über, dennoch berühren die Darsteller Anne Hathaway und Jim Sturgess mit ihren Performances und schaffen es letztendlich trotzdem, die tragisch-romantische Stimmung der Geschichte zu tragen."

12. Oktober 2011 | ZWEI AN EINEM TAG • Kritik • programmkino.de

Norbert Raffelsiefen sah eine "Rom-Com-Komödie mit illustren Schauplätzen und stimmungsvollen Songs. Dabei gelingt es dem Drehbuchautor David Nichols, selbst die bitterste Medizin in süffisanten komischen Dialog-Dosierungen zu verabreichen. Dass die bittersüßen Episoden trotz der narrativen Zeitraffer sich zu einem gelungenen Ganzen fügen, liegt auch an dem stringenten Spiel der beiden Hauptdarsteller. Jim Sturges und Anne Hathaway haben zwar nur bedingt das Zeug zum Traumpaar, aber sie sind in der Lage, die Wesenszüge und Wandlungen ihrer Figuren jederzeit nachvollziehbar zu machen."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,68908