Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

CORIOLANUS

CORIOLANUS

Regie Ralph Fiennes
Kinostart 2011
Genre Drama

Kritiken • CORIOLANUS

15. Februar 2011 | CORIOLANUS • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Ralph Fiennes lässt uns ins Leere laufen, kritisiert Sascha Keilholz. "CORIOLANUS (CORIOLANUS Trailer) ist also mehr eine Sprechübung, ein vor Kameras gedrehtes Theaterstück, als eine politische Allegorie. Eigentlich ist das eine Wohltat, gerade auf der Berlinale. Hätte doch die Inszenierung nur etwas mehr zu bieten, als Gerard Butler im Gamer-Modus."

15. Februar 2011 | CORIOLANUS • Kritik • Berliner Zeitung

Anke Westphal sah ein furioses und martialisches Regiedebüt. "Ralph Fiennes spielt selbst die Titelrolle - und er macht dabei, um im Bild zu bleiben, keine Gefangenen. Seine Präsenz setzt Ralph Fiennes rücksichtslos in Szene. Als Star, der er längst ist, vergrößert sich Ralph Fiennes selbst noch einmal in dieser Rolle. Man kann das schrecklich eitel finden, wenn ihm auch noch die letzte Großaufnahme gehört. Aber es ist dem Stoff angemessen: diesem Drama eines großen, aber in seinen Ansichten leider unflexiblen Mannes, der sich gegen das Volk wendet, nachdem sich dieses gegen ihn gewandt hat."

15. Februar 2011 | CORIOLANUS • Kritik • Die Tageszeitung

Dietmar Kammerer hat sich nicht überzeugen lassen. "Shakespeares Lehrstück über Gewinn und Erhalt politischer Macht wird bei Fiennes zum Drama des beleidigten Mannes. Statt als Aristokraten, der seine Verachtung des "Plebs" durch kühle Gleichgültigkeit zur Schau stellen würde, spielt Ralph Fiennes Coriolanus als hitzköpfigen und narbengesichtigen Haudegen, der auf dem Schlachtfeld zu blutiger Form aufläuft, auf der politischen Bühne jedoch völlig deplatziert wirkt. Zwar geht alle Gewalt vom Volk aus, aber das erweist sich als Spielball in den Händen der Politiker. Anders als in besinnungsloser Akklamation oder in wutverzerrter Ablehnung erhebt es seine Stimme nicht."

15. Februar 2011 | CORIOLANUS • Kritik • Der Tagesspiegel

Einen braven Shakespeare sah Peter von Becker. "Das ist nicht Fisch, nicht Fleisch. Die Sprache ist zwar geborgt von Shakespeare, denn der Schauspieler Ralph Fiennes, der in London vor einigen Jahren den CORIOLANUS (CORIOLANUS Trailer)auf der Bühne verkörpert und jetzt als Regisseur seinen ersten Film inszeniert hat, bleibt in seinem Kino-CORIOLANUS (CORIOLANUS Trailer) ganz eng bei Shakespeare. Aber Shakespeare war schon viel weiter: Weil er in seinem Römer-Drama eine Welt der Macht und des mörderischen, selbstmörderischen Ehrgeizes ersonnen hat, die nicht an naturalistischen Requisiten und TV-Imitationen hängt. Shakespeares Sprache und Schauspieler im nackten Raum schaffen diese Welt."

14. Februar 2011 | CORIOLANUS • Kritik • Der Spiegel

Hannah Pilarczyk sah die erste richtige Stinkbombe des Wettbewerbs. "Die Geschichte eines blutrünstigen römischen Feldherren, der sein Volk zutiefst verachtet und ihm nicht nach dem Maul reden will, läuft als politische Analogie komplett ins Leere. Die testosteronspritzende Rivalität von Ralph Fiennes in der Titelrolle und Gerard Butler als sein Widersacher Aufidius macht die Sache noch schlimmer: Ralph Fiennes übertreibt maßlos mit seinem Kampfesgeist, selbst als Lord Voldemort mit Schlangengesicht war er überzeugender. Gerard Butler liefert mit irritiertem Blick und schottischem Akzent dagegen einige unfreiwillig komische Momente. Vereint in der Überforderung mit dem Stoff gehen sie gemeinsam unter."

14. Februar 2011 | CORIOLANUS • Kritik • festivalblog.de

Tiziana Zugaro hat sich von CORIOLANUS (CORIOLANUS Trailer) überzeugen lassen. "Der Irrsinn des Krieges und die Unfähigkeit eines Militärs, im Frieden zu bestehen, bilden die tragischen Pfeiler dieses Dramas. Aber auch die Dialektik von Hass und Bewunderung bis zu homoerotischen Untertönen zwischen den beiden Antagonisten sorgt für eine weitere Spannungsebene – ein Aspekt, den Fiennes ganz bewusst herausgearbeitet hat, wie er sagt. Ein wuchtiges und kluges Regiedebüt, das zu Recht seinen Platz im Wettbewerb einnimmt."

01. November 2010 | CORIOLANUS • Kritik • Coriolanus

Überblick zum Film auf moviepilot.de

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,45528