Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

WER WENN NICHT WIR

WER WENN NICHT WIR

Regie Andres Veiel
Kinostart 10.03.2011
Genre Drama, Historienfilm

Inhalt • WER WENN NICHT WIR

Deutschland in den frühen 1960ern: Der junge Bernward Vesper (August Diehl), Sohn des NS-Dichters Will Vesper, trifft Anfang der 1960er Jahre die Frau seines Lebens: Gudrun Ensslin (Lena Lauzemis). Beide schwören sich ewige und bedingungslose Liebe. Auf der Suche nach der Wahrheit hinter der Fassade der Bundesrepublik Deutschland werden sie Teil der Studentenrebellion und proben den Aufstand gegen die Eltern und die Verhältnisse.

Bernward verdient als Verleger am radikalen Schick seiner Zeit und beginnt, auf endlosen Drogentrips nach Erkenntnis zu suchen. Gudrun reichen Erkenntnisse nicht mehr, sie will handeln und die Welt umstürzen. Als beide ein Kind bekommen, scheinen sie noch einmal zueinander zu finden. Aber dann taucht mit Andreas Baader (Alexander Fehling) ein anderer Mann auf, bedingungsloser und konsequenter als Bernward, und alle drei werden von den Fliehkräften einer Geschichte erfasst, aus der es kein Zurück gibt.

Hintergründe zu WER WENN NICHT WIR
WER WENN NICHT WIR (WER WENN NICHT WIR Trailer) erzählt von der Vorgeschichte des deutschen Terrorismus, vor allem aber von einer leidenschaftlichen Liebe, die zu groß ist für diese Welt. Ein Trip in eine leidenschaftliche Zeit, in der alles möglich scheint. Ein Schlüsselfilm, der zeitlose Fragen stellt. WER WENN NICHT WIR (WER WENN NICHT WIR Trailer) knüpft in seiner Aufbruchstimmung nahtlos an die derzeit beginnende Repolitisierung in Deutschland an.

In seinem ersten Spielfilm beleuchtet der preisgekrönte Dokumentarfilm-Regisseur Andres Veiel (BLACK BOX BRD) den Aufbruch einer Generation. Für die Hauptrollen stehen die Schauspieler August Diehl (DIE FÄLSCHER (DIE FÄLSCHER Trailer), SALT), Newcomerin Lena Lauzemis sowie Alexander Fehling (GOETHE! (GOETHE! Trailer)) vor der Kamera von Judith Kaufmann (DIE FREMDE, VIER MINUTEN). In weiteren Rollen sind Thomas Thieme (als Vater Will Vesper), Imogen Kogge (als Mutter Rose Vesper), Michael Wittenborn (als Vater Helmut Ensslin), Susanne Lothar (als Mutter Ilse Ensslin) sowie Sebastian Blomberg (als Klaus Roehler) zu sehen.

WER WENN NICHT WIR (WER WENN NICHT WIR Trailer) basiert auf dem Sachbuch "Vesper, Ensslin, Baader – Urszenen des deutschen Terrorismus" von Gerd Koenen. Jenseits der 68er-Klischees begibt sich der Film zurück auf Anfang und taucht tief ein in die entscheidenden Jahre der Bundesrepublik: die frühen 1960er.

Copyright: Senator / zero one film

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,9627