Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DRIVE ANGRY 3D

DRIVE ANGRY 3D

Regie Patrick Lussier
Kinostart 24.02.2011
Genre Fantasyfilm, Abenteuerfilm

Kritiken • DRIVE ANGRY 3D

24. Februar 2011 | DRIVE ANGRY 3D • Kritik • negativ-film.de Partner von film-zeit

Ciprian David schreibt über den Einzug des klassischen Grindhouse in die dritte Dimension. "Vor allem aber scheitern die Macher in ihrer Unentschlossenheit, sich zwischen Selbstironie und Ernst dezidiert zu positionieren. So bekommt der Film den ungewollten Charakter einer Hommage, der viel mehr Kitsch als nötig hervorruft und die Wette um die vordergründige Markttauglichkeit der Konfektion DRIVE ANGRY 3D (DRIVE ANGRY 3D Trailer) betont."

25. Februar 2011 | DRIVE ANGRY 3D • Kritik • filmgazette.de

Harald Steinwender kritisiert die "Möglichkeit, Sex und Gewalt in einer Szene, möglichst in einer Einstellung zusammenzubringen. Und wenn Milton beim Vögeln und Töten von seinen Gegnern schließlich mit einem Elektro-Schocker traktiert wird, sodass die Frau, die unter ihm liegt, nur so zuckt, dann gelingt es Patrick Lussier nicht einmal, die Szene mit dem naheliegenden Herrenwitz zu beenden, dass die Frau zum Orgasmus kommt. Womit die Sequenz freilich kein bisschen besser, aber zumindest konsequent zu Ende geführt worden wäre. Aber was will man schon von einem Film erwarten, der in seinen letzten Bildern den Protagonisten buchstäblich auf dem „Highway to Hell“ abfahren lässt und dazu nicht einmal den entsprechenden AC/DC-Song einsetzt?"

23. Februar 2011 | DRIVE ANGRY 3D • Kritik • filmering.at

"Man kann sich richtig vorstellen, wie die Filmemacher selbst ihren Film sehen: DRIVE ANGRY 3D (DRIVE ANGRY 3D Trailer) ist ja so cool, hat großartige Actionszenen, tolle Schauspieler, ist witzig und hat eine kreative Story. Pustekuchen. Denn der Film hat dies alles vielleicht auf dem Papier, aber in Wirklichkeit ist DRIVE ANGRY 3D (DRIVE ANGRY 3D Trailer) ein krampfiger Versuch einen coolen Film zu drehen. Die katastrophal dämliche Story verhindert dies aber leider. Zwar ist der Film dennoch großteils kurzweilig, aber auf Grund des mangelhaften Drehbuchs, kann man sich das Trauerspiel trotzdem sparen."

23. Februar 2011 | DRIVE ANGRY 3D • Kritik • Manifest

Cool sind laut Hasko Baumann "allenfalls die tatsächlich sensationell plastischen 3D-Effekte, die Lussier für einige originelle, gar nicht mal so "typische" Szenenauflösungen nutzt, etwa für Überblendungen, Spiegelungen und räumliche Verortung. Davon abgesehen ist das hier ein Film, der postmodern-altklugen Schnöseln, untervögelten Nerds und indifferenten Vollprolls gefallen wird; also eben jenen, die immer für "Hirn aus, Spaß haben" plädieren, aber leider nicht begriffen haben, daß bei ihnen das Hirn generell nie an ist. Für volle Kinokassen wird das nicht reichen. DRIVE ANGRY 3D (DRIVE ANGRY 3D Trailer) ist was für Leute, die nicht Filme schauen, sondern DVDs sammeln."

01. November 2010 | DRIVE ANGRY 3D • Kritik • Drive Angry 3D

Überblick zum Film auf moviepilot.de

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,55949