Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

RACHEL

RACHEL

Regie Simone Bitton
Kinostart 11.11.2010

Inhalt • RACHEL

Die 22-jährige amerikanische Aktivistin Rachel Corrie kam im Jahr 2003 beim Versuch, die Zerstörung von Häusern palästinensischer Familien im Gazastreifen zu verhindern, zu Tode. Ein Bulldozer der israelischen Armee erfasste sie. Die Untersuchung des Militärs ergab, dass es sich um einen Unfall gehandelt hat. Der Film rekonstruiert den Fall und kommt zu einem anderen Ergebnis.

Dieser investigative Dokumentarfilm unternimmt, was Aufgabe eines Gerichts gewesen wäre: eine sorgfältige Suche nach Augenzeugen und Indizien, von allen beteiligten Seiten, deren Befragung und Gegenüberstellung. Das gesammelte Material umfasst Gespräche mit Aktivisten, Vertretern des Militärs, Ärzten, palästinensischen Anwohnern, Rachels Eltern und Lehrern, außerdem Dokumente wie Fernsehbeiträge, Fotos der Aktion und ein Armee-Video.

Die filmische Recherche führt nicht nur zu neuen Erkenntnissen, sondern entwickelt sich zur Studie über Idealismus und politisches Engagement. Kein Dokumentarfilm hätte sie angemessen auf die schreckliche Realität im Gazastreifen vorbereiten können - so Rachel Corrie in ihrem Tagebuch. Nun gibt ein Dokumentarfilm über die Umstände ihres Todes präzise Auskunft über die Situation in der Region.

Copyright: Arsenal - Institut für Film und Videokunst e.V.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18739 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,44849