Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DER LETZTE EXORZISMUS

DER LETZTE EXORZISMUS

Regie Daniel Stamm
Kinostart 30.09.2010
Genre Horrorfilm

Kritiken • DER LETZTE EXORZISMUS

19. August 2010 | DER LETZTE EXORZISMUS • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Jochen Werner ist begeistert. Dem Regisseur "gelingt es tatsächlich, bei der Inszenierung der zahlreichen Plottwists, die DER LETZTE EXORZISMUS (DER LETZTE EXORZISMUS Trailer) clever zwischen einer übernatürlichen und einer weltlichen Perspektive auf seine gepeinigte Protagonistin oszillieren lassen, seinen Zuschauern stets einen Schritt voraus zu sein. Der relativ akuten Gefahr eines jeden Horrorfilms mit christlichem Hintergrund, seinen verblendeten Protagonisten in ihrem religiösen Wahn letztlich recht zu geben, geht er zudem zumindest teilweise aus dem Weg."

17. Dezember 2010 | DER LETZTE EXORZISMUS • Kritik • wieistderfilm.de

"Dass die (Hand-) Kamera ganz nah ran geht, ist leider nicht automatisch mit dem Mittendrin-Gefühl und erhöhter Intensität gleichzusetzen. Stamm erfrischt mit der durch den Pastor verkörperten ironischen bzw. hinterfragenden Haltung zum Christentum, erweist sich als sehr sorgfältiger Regisseur und liefert ansonsten übliche, wenn auch nicht überraschungsfreie Genreware. DER LETZTE EXORZISMUS (DER LETZTE EXORZISMUS Trailer) ist ein etwas gruseliger, etwas brutaler und angesichts der massiven Werbekampagne leicht "überhypter" Film, der sich im Schwall der Mockumentarys allerdings nicht verstecken muss."

30. September 2010 | DER LETZTE EXORZISMUS • Kritik • Der Spiegel

David Kleingers freut sich, dass der Regisseur einer Verlockung widersteht: die Blutpumpe einzusetzen. "Der Schocker präsentiert sich als vermeintlicher Dokumentarfilm und nutzt die ästhetischen Limitierungen des Formats für ein reizvolles Spiel mit Erwartungen und Wahrnehmungen: Fängt die Kamera da lediglich Budenzauber ein? Oder ist etwa doch Satan am Werk? ... Die Glaubwürdigkeit dieses Konflikts verdankt der Film auch den Hauptdarstellern, die kleinere Logikbrüche vergessen lassen. Patrick Fabian spielt Cotton Marcus als charmanten Hütchenspieler des Herrn, der das Publikum mühelos auf seine Seite zieht. Ashley Bell wiederum ist als Nell eine echte Entdeckung, die ihre Rolle mit unerwarteten Facetten bereichert."

30. September 2010 | DER LETZTE EXORZISMUS • Kritik • Berliner Zeitung

Peter Uehling schreibt: DER LETZTE EXORZISMUS (DER LETZTE EXORZISMUS Trailer) gibt ein zunächst lustiges, schließlich grauenvolles und bitteres Bild vom fundamentalistischen Amerika, das in den groben Bildern der Digitalkamera zudem unangenehm echt aussieht. Allerdings übt sich der Hamburger Regisseur Daniel Stamm nicht mit letzter Konsequenz im Dokumentar-Stil solcher Filme wie [REC] ([REC] Trailer). ... Dafür wird das Dokumentarische wunderbar gespielt: Patrick Fabian ist als Prediger ein professioneller Entertainer, und Louis Herthum wirkt als Hinterwäldler so beklemmend realistisch, weil er sich der Kamera ständig entziehen will."

30. September 2010 | DER LETZTE EXORZISMUS • Kritik • schnitt.de

Das Aufeinandertreffen von Schein und Sein, Logos und Mythos verantwortet auch den Zwiespalt im Tonfall des Films, bemerkt Matthias Wannhoff: "Die Momente, in denen Reverend Marcus süffisant die Manipulationstechniken offenbart, mit denen er seine Schäfchen einzulullen pflegt, sind bisweilen schreiend komisch; sein Kampf gegen die satanischen Eskapaden im Haus dagegen türmen sich, insbesondere durch ein enorm wirkungsvolles Sounddesign, zum somatischsten Schauer-Event des Jahres auf. Das Finale ist so fies wie seine Moral: Wer zuletzt lacht, ist der Teufel, nicht die Vernunft. In einer solchen Welt ist Daniel Stamm der böse Stiefbruder von Joseph Ratzinger."

09. September 2010 | DER LETZTE EXORZISMUS • Kritik • outnow.ch

"DER LETZTE EXORZISMUS (DER LETZTE EXORZISMUS Trailer) ist ein kläglicher Versuch, das Thema Exorzismus im geliebten, aber immer wieder kritisierten Doku-Stil rüberzubringen. Zu viele Parallelen zu Vorgängern sind vorhanden, um von dem Grusel überhaupt noch eine Gänsehaut zu kriegen. Darüber hinaus verwirrt die sonst schon dünne Story mit Wendungen und liefert einen plumpen und nervtötenden Schluss."

04. September 2010 | DER LETZTE EXORZISMUS • Kritik • manifest.de

Das wahre Problem des Films ist das Ende, findet Sebastian Moitzheim. "Der letzte "Twist" hinterlässt nicht nur deshalb einen faden Beigeschmack, weil er letztlich Figuren Recht gibt, die ihre Kinder eher erschießen würden als sie zum Psychiater zu bringen und somit die erwähnte Religionskritik nicht unbedingt zerstört, aber dennoch verwässert. Viel bedauerlicher ist, dass der Film letztlich doch, sowohl die Inszenierung als auch den Inhalt betreffend, in altbewährte Muster verfällt. Fast über seine gesamte Laufzeit versucht der Film uns weiszumachen, er sei anders, weniger klischeebeladen und cleverer als anderer Vertreter des Genres - nur, um uns das wohl einfachste, unkreativste denkbare Ende zu servieren."

02. September 2010 | DER LETZTE EXORZISMUS • Kritik • artechock.de

Thomas Willmann gefällt das Ende nicht. "Wo möglicherweise Eli Roth drauf bestanden hat, dass mit der Subtilität und Intelligenz nun aber bitte Schluss sein muss, damit man noch merkt, dass er den Film produziert hat. Und da ist der Film wie ein 1000-Meter-Läufer auf der Zielgeraden ist und nur noch 100 Meter geradeaus laufen müsste, um sich definitiv zumindest eine respektable Plazierung, wenn nicht gar eine Medaille zu sichern. Und der dann beschließt, dass ihm das zu einfach wäre. Und sich überlegt, was er denn jetzt noch tun könnte."

02. September 2010 | DER LETZTE EXORZISMUS • Kritik • Fantasy Filmfest Archiv

"Trotz Parallelen zu Mockumentary-Schockern wie BLAIR WITCH PROJECT oder [REC] ([REC] Trailer), gelingt dem jungen deutschen Regisseur Daniel Stamm unter der Ägide von Produzent Eli Roth ein äußerst atmosphärisches Stück Cinema verité. Die morbide Aura von Vergangenheit und Vergänglichkeit, wie sie so nur unter der schwülen Sonne dahinrottenden Südstaaten-Farmen zueigen ist, verdichtet sich mit uralten Legenden und fanatischem Aberglauben zu einem erschreckend satanischen Gebräu."

01. August 2010 | DER LETZTE EXORZISMUS • Kritik • Der letzte Exorzismus

Überblick zum Film auf moviepilot.de

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,57291