Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

MAX SCHMELING

MAX SCHMELING

Regie Uwe Boll
Kinostart 07.10.2010
Genre Drama, Biopic

Inhalt • MAX SCHMELING


Max Schmeling, der von 1930 bis 1932 Box-Weltmeister im Schwergewicht war, gehört zu den populärsten und auch erfolgreichsten deutschen Boxern aller Zeiten. Nun bekommt der 2005 verstorbene Sportler mit dem gleichnamigen Film von Regisseur Uwe Boll ein filmisches Denkmal. Der biografische Film zeigt die Höhen, Tiefen und auch die bedeutendsten Abschnitte der Karriere von Max Schmeling – von der ersten Weltmeisterschaft bis zu seinem letzten Auftritt im Ring. In seinem finalen Kampf trifft der Schwergewichtsweltmeister, der im Film von Henry Maske porträtiert wird, auf seinen Gegner Richard Vogt (Arthur Abraham) und muss eine Niederlage nach Punkten hinnehmen...

Nach 70 Profikämpfen, von denen er 56 gewann, hing Max Schmeling 1948 endgültig die Boxhandschuhe an den Nagel. Doch nicht nur die sportlichen Ereignisse seines Lebens werden in dem Film beleuchtet, sondern auch seine Liebe zu der berühmten Schauspielerin Anny Ondra (Susanne Wuest) und die menschlichen Taten von Max Schmeling bekommen einen Platz auf der großen Leinwand. Der Boxer versteckte während des Nazi-Regimes zwei Juden vor den Nationalsozialisten und musste drei Jahre lang als Soldat im Zweiten Weltkrieg dienen.

Henry Maske, der im Film den erfolgreichen Sportler mimt, war früher selbst ein erfolgreicher Profiboxer. Als er für die Rolle des Boxers in dem Biopic MAX SCHMELING (MAX SCHMELING Trailer), der zu seinen Idolen zählt, ausgewählt wurde, nahm der ehemalige Box-Weltmeister für die Dreharbeiten sogar Schauspielunterricht. Auch Heino Frech ist in dem Biopic als Max Machon, dem Trainer von Max Schmeling, zu sehen. Die Ehefrau des Boxers, Anny Ondra, wird von der österreichischen Schauspielern Susanne Wuest gespielt.

Regisseur Uwe Boll ist auf Grund seiner oft nur mit schmalen Budget gedrehten B-Filme als "Trash-König" bekannt und wurde 2010 für das "Schlechteste bisherige Lebenswerk" mit der Goldenen Himbeere ausgezeichnet.

Tina Piechulik

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,68197