Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

JEDEM KIND EIN INSTRUMENT

JEDEM KIND EIN INSTRUMENT

Regie Oliver Rauch
Kinostart 01.07.2010

Kritiken • JEDEM KIND EIN INSTRUMENT

01. Juli 2010 | JEDEM KIND EIN INSTRUMENT • Kritik • Berliner Zeitung

Jan Brachmann lobt die Filmemacher. "Der Film von Oliver Rauch beobachtet davon nur ganz wenige Lehrer und ihre kleinen Schüler bei ihrem gemeinsamen Weg durch ein Jahr. Ohne Ausrufezeichen, still und beiläufig, auch immun gegen politische Beeinflussung, fängt die Kamera dabei die sozialen, räumlichen, strukturellen Bedingungen ein, unter denen die Lehrer ihre schwere, eigentlich ernüchternde Arbeit leisten."

01. Juli 2010 | JEDEM KIND EIN INSTRUMENT • Kritik • texte zum film

"Trotz der teilweise sicheren Kameraführung mangelt es an dem Dokumentarfilm an einer kinogerechten Dramaturgie. Die oben erwähnte Darbietung hätte der Höhepunkt der Dokumentation sein können, bleibt jedoch lediglich eine weitere Episode in diesem Kaleidoskop. Oliver Rauch legt zwar einen schönen Film über ein interessantes bildungspolitisches Projekt, eine handwerklich gelungene Begleitung des Schulprojekts vor. Einen filmischen Mehrwert vermag er jedoch nicht zu schaffen."

20. Juni 2010 | JEDEM KIND EIN INSTRUMENT • Kritik • film-dienst

Reinhard Lüke hätte etwas mehr erwartet. "Zwischen den einzelnen Sequenzen mit Musikstunden fängt die Kamera als Zwischenspiel immer wieder Ruhrgebietsimpressionen ein. Hier eine Überlandfahrt, da ein verregneter Kindergeburtstag in einem tristen Hinterhof oder einfach im Wind tanzende Blätter auf einem Bürgersteig. Über 90 Minuten bleibt das Ganze nicht ohne Redundanzen und ist trotz aller Bemühungen um eine prägnante Bildgestaltung fürs Kino doch etwas zu klein geraten, zumal der dokumentarische Ansatz über die reine Begleitung der Schüler nur selten hinausgeht."

06. Juni 2010 | JEDEM KIND EIN INSTRUMENT • Kritik • Ruhrnachrichten

"Herzstück des Films sind aber die Kinder, die die Kamera nicht mehr wahrnehmen und ganz unbefangen auftreten. "Das klang etwas muffig", meint der Pädagoge. "Wie ein Hühnerpups", lacht ein Mädel. Verwechselten die Kinder die Geige anfangs mit einer kleinen Gitarre, wissen sie nun, wie sie gespielt wird. Im Schnitt entleihen 60 Prozent der Kinder im zweiten Schuljahr ein Instrument, das sie drei Jahre spielen dürfen."

01. Juni 2010 | JEDEM KIND EIN INSTRUMENT • Kritik • Jedem Kind ein Instrument - Ein Jahr mit vier Tönen

Überblick zum Film auf moviepilot.de

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,35704