Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

POSTCARD TO DADDY

POSTCARD TO DADDY

Regie Michael Stock
Kinostart 27.05.2010

Kritiken • POSTCARD TO DADDY

12. Mai 2010 | POSTCARD TO DADDY • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Jan van Helt lobt den Film. POSTCARD TO DADDY "trifft einen Ton, den man in der üblichen Aufgeregtheit der Diskussion sonst nicht vernimmt: Es ist ein ruhiger, fast schon stiller Ton. Eine Qualität, die den Film von vielen Werken zu diesem Thema unterscheidet und die über eine einseitige Stigmatisierung des Täters hinausgeht. Dem Sohn ist es nicht daran gelegen, filmisches Gericht über seinen Vater zu halten. Er klagt nicht an, sondern arbeitet an den Spuren der Vergehen, die sich bei jedem Mitglied der Familie eingeschrieben haben."

27. Mai 2010 | POSTCARD TO DADDY • Kritik • Berliner Zeitung

Außergewöhnlich nennt Dirk Pilz den Film. "Es sind intensive, eindringliche Selbst- und Fremdbefragungen, die Michael Stock unternimmt. Man spürt den Kameraeinstellungen, den Bildern und Sätzen die biografische Last an. Fotos, Diabilder sind zwischen die Szenen gesetzt. Ausschnitte aus Michael Stocks frühem Film Prinz Hölleland sind elegant eingewoben, daneben Alltagsszenen und Urlaubsaufnahmen von einer Reise mit Michael Stocks früheren Lebenspartnern."

27. Mai 2010 | POSTCARD TO DADDY • Kritik • Der Tagesspiegel

Kerstin Decker zieht folgendes Fazit: "Das größte Wunder dieser allerungewöhnlichsten Dokumentation ist wohl: POSTCARD TO DADDY ist kein zorniger Film, im Gegenteil. Jeder andere, jeder Schwächere zumindest, würde dem Vater sein Leben vor die Füße werfen und sagen: Das ist alles deine Schuld! Michael Stock will vor allem Versöhnung."

27. Mai 2010 | POSTCARD TO DADDY • Kritik • Neues Deutschland

Wen die Flut der "reality shows" im Fernsehen noch nicht völlig skrupellos gemacht hat, verspürt laut Hans-Günther Dicks "wohl in den ersten zehn Minuten von Michael Stocks Film den Drang, sich diskret aus dem Kino und der ihm zugemuteten Voyeursrolle zu stehlen. Er sollte diesem Drang widerstehen. Denn was folgt, hat mit Schlüssellochgucken und Peinlichkeiten nicht das Geringste zu tun – und noch weniger mit aggressivem Rachedurst, den man dem Opfer der Taten wohl nachsehen würde."

20. Mai 2010 | POSTCARD TO DADDY • Kritik • Die Tageszeitung

Michael Stock hat laut Ekkehard Knörer "einen Film gemacht, in dessen erster Einstellung er die Kamera auf keinen anderen richtet als sich selbst. Und zwar, weil es gar nicht anders geht. POSTCARD TO DADDY ist ein Film, in dem Erkenntnis-, Selbstdarstellungs- und Therapieinteresse unentwirrbar ineinander verstrickt sind. Es ist ein Film in der ersten Person, in dem aber die Identität dieser Person selbst zum Problem wird. Der Titel ist in jeder Hinsicht buchstäblich zu nehmen."

01. Mai 2010 | POSTCARD TO DADDY • Kritik • Postcard to Daddy

Überblick zum Film auf moviepilot.de

17. Februar 2010 | POSTCARD TO DADDY • Kritik • Der Tagesspiegel

Kerstin Decker ist dem Regisseur Michael Stock begegnet.

17. Februar 2010 | POSTCARD TO DADDY • Kritik • Deutschlandradio

Gerd Brendel schaut, wie zwei Regisseure ihre Traumata und Neurosen auf Zelluloid bannen.

17. Februar 2010 | POSTCARD TO DADDY • Kritik • filmrezension.de

Für Jasmin Drescher zeigt der Film "eine private Geschichte, offenbart eine innere Verletzung, die nicht einfach zu schmerzen aufhört, selbst wenn eine Auseinandersetzung damit stattgefunden hat. Aufschlussreich auch die Entstehungsgeschichte des Films – als Fernsehfilm für die Öffentlich-Rechtlichen gedacht, wurde er schließlich abgelehnt, da der Versuch einer Versöhnung mit dem Vater auf den zuständigen Redakteur "unappetitlich" wirkte. Jetzt läuft er auf der Berlinale. POSTCARD TO DADDY ist ein gewagter Selbstversuch, ein mit einfachen Mitteln gemachter, mutiger Film, der viele sensible Zuschauer verdient."

10. Februar 2010 | POSTCARD TO DADDY • Kritik • Berlinale

Datenblatt zum Film.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,34638