Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

ICH - EINFACH UNVERBESSERLICH

ICH - EINFACH UNVERBESSERLICH

Regie Chris Renaud
Pierre Coffin
Kinostart 30.09.2010

Kritiken • ICH - EINFACH UNVERBESSERLICH

18. September 2010 | ICH - EINFACH UNVERBESSERLICH • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Für Marian Petraitis funktioniert ICH - Einfach Unverbesserlich (ICH - Einfach Unverbesserlich Trailer) "als etwas moralinsaurer aber kurzweiliger und unterhaltsamer Animationsfilm für Jüngere auch dann, wenn die politischen Bezüge in den Hintergrund treten. Das verdankt er vor allem den genauso schrägen wie sympathischen Figuren, allen voran den heimlichen Stars des Films, den Minions, und einer durchgängig stimmigen Inszenierung, die weder zu hektisch noch überladen wirkt."

28. November 2010 | ICH - EINFACH UNVERBESSERLICH • Kritik • wieistderfilm.de

"ICH - Einfach Unverbesserlich (ICH - Einfach Unverbesserlich Trailer) ist technisch absolut gelungen und hat ein paar gute Einfälle zu bieten. Die Handlung an sich ist nicht sonderlich originell und eigentlich ziemlich platt, schafft es aber dennoch mit Leichtigkeit, sich die Publikumsemotionen zu angeln. Und mehr kann man im Prinzip nicht verlangen."

15. November 2010 | ICH - EINFACH UNVERBESSERLICH • Kritik • Ich - Einfach unverbesserlich

Mehr Trailer und mehr Bilder zu ICH - EINFACH UNVERBESSERLICH auf trickfilm-zeit.de

30. September 2010 | ICH - EINFACH UNVERBESSERLICH • Kritik • Frankfurter Rundschau

Michael Kohler lobt: ICH - Einfach Unverbesserlich (ICH - Einfach Unverbesserlich Trailer) "macht sich weder mit neunmalklugen Anspielungen wichtig noch wollen einem die Regisseure die Welt erklären. Chris Renaud und Pierre Coffin haben stattdessen einen kleinen Kosmos für sich entworfen, in dem sich zwei im Grunde ziemlich trottelige Schurken nach Herzenslust bekriegen dürfen, und Kinder das tun, was sie am besten können, nämlich Erwachsene zu deren eigenem Besten an den Rand des Wahnsinns treiben. Überhaupt können Kinder und Erwachsene hier endlich wieder gemeinsam lachen, weil die meisten Gags auf einer Ebene funktionieren, die alle Altersklassen unterhält."

30. September 2010 | ICH - EINFACH UNVERBESSERLICH • Kritik • Der Spiegel

Wo kommt dieser Film denn auf einmal her, fragt sich Christian Buß. "Kapitalismuskritische Klamotte und Menschwerdungsmärchen, Schrumpfkanonenkinderei und Weltenerfindung mit ausgereifter dreidimensionaler Raumerfahrung - ICH - Einfach Unverbesserlich (ICH - Einfach Unverbesserlich Trailer) ist alles in einem und fügt sich bestens zwischen die modernen Klassiker der computergenerierten Trickfilmkunst. ... Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, und so gelingt es den beiden Regie-Neulingen Chris Renaud und Pierre Coffin, auch dem eingefleischten Schurken auf magisch schwerelose Art einen sozialen Neustart zu verschaffen. All die infantil-genialische Waffentechnik in diesem Gangstermovie wird doch glatt für den antikapitalistischen Widerstand umfunktioniert. Die Furzpistole dient am Ende nur noch dazu, den bösen Finanzboss in Schach zu halten."

30. September 2010 | ICH - EINFACH UNVERBESSERLICH • Kritik • Neue Züricher Zeitung

Susanne Ostwald sah ein Kabinettstückchen des schwarzen Humors. "Anders als im Falle vieler anderer der jüngsten 3-D-Filme, bei denen das Potenzial der Technik oftmals kaum genutzt wurde, haben die Filmemacher hier virtuos mit den dreidimensionalen Möglichkeiten gespielt und sich von vornherein Szenen überlegt, die sich gut in 3-D machen würden. Am augenfälligsten ist das in jener Sequenz, die an einem Ort spielt, der sich schon immer wie kein zweiter für schwindelerregende 3-D-Effekte anbot: die Achterbahn. Gleichzeitig haben sie es vermieden, sich zu Sklaven der Technik zu machen und ihren Film zu einer Jahrmarktattraktion verkommen zu lassen – dafür sorgt nicht zuletzt das hintersinnige und anspielungsreiche Drehbuch von Cinco Paul und Ken Daurio. Und am Ende holt uns Gru zwar nicht die Sterne vom Himmel – dafür aber den Mond."

30. September 2010 | ICH - EINFACH UNVERBESSERLICH • Kritik • Berliner Zeitung

Katja Lüthge resümmiert: "Mit seiner Mischung aus Agentenparodie und Herzensbildung revolutioniert er den Trickfilm zwar nicht, bietet aber mit schöner Figurenzeichnung und abwechslungsreichen Interieurs kurzweilige Unterhaltung. Besonders die Minions, Grus Armee kartoffelförmiger Wesen, versprühen infantilen Charme. Auf liebevolle Weise wird hier alten James-Bond-Filmen gehuldigt. Die Erzählung ist indes nicht immer stringent. Nicht jedes Actionspektakel fügt sich hier reibungslos in den Lauf des Geschehens. Dennoch ist der Film in den USA erfolgreich gestartet, und die Türen der Geldgeber werden für Teil2 sicher weit offen stehen."

29. September 2010 | ICH - EINFACH UNVERBESSERLICH • Kritik • texte zum film

"Obwohl ICH - Einfach Unverbesserlich (ICH - Einfach Unverbesserlich Trailer) in der Animation nicht den hohen Standard der Pixar-Filme erreicht, beziehen die Regisseure Chris Renaud und Pierre Coffin die 3D-Effekte in die Handlung mit ein, so dass sie in keinem Augenblick zum Selbstzweck werden. Zum gelungenen Gesamteindruck tragen die vielen skurril-abgedrehten Einfälle mit hohem Lachpotential am Rande bei. Aber auch diese werden in die Haupthandlung integriert, so dass sich der Film nicht wie eine bloße Aneinanderreihung von Gags ausnimmt. Die Geschichte vom Bösewicht, der sich durch den Umgang mit unschuldigen Kindern zu einem fürsorglich-liebenden Familienvater verwandelt, mag zwar nicht besonders originell sein. Aber die spritzige Handlung voller Einfälle und amüsanter Figuren, in die sie gekleidet wird, lässt die familienfreundliche Botschaft leichter vermitteln. So kommt sie ohne übermäßige Moralinsäure daher."

22. September 2010 | ICH - EINFACH UNVERBESSERLICH • Kritik • groarr.ch

Die Figuren sind schräg und die Story aberwitzig, gespickt mit allerlei Anspielungen, lobt Sarah Stutte. "Dieses Sammelsurrium von skurrilen Persönlichkeiten und Erfindungen (tanzende Roboterkekse, statt Blu-ray Player gibts Gru-ray Player!), tragen sehr zum Gelingen des tollen 3D-Animationsspasses bei, der seine Moral nicht altbacken oder aufdringlich, sondern immer kindgerecht und mit sehr viel Wärme verpackt. Da der Film einige Dinge offen lässt, ist der Gedanke an eine Fortsetzung nicht ganz abwegig. Tatsächlich soll bereits ein zweiter Teil in Planung sein. Wird dieser so gut wie sein Vorgänger, freut sich darüber sicher nicht nur Universal."

20. September 2010 | ICH - EINFACH UNVERBESSERLICH • Kritik • Filmbewertungsstelle Wiesbaden

"Durch das professionelle Handwerk des Aminationsteams verfehlen die verschiedenen Komponenten niemals ihre Wirkung. Im Kleinen - mit lustigen Details wie den Säulenträgern - ebenso wie im Großen - mit einer gut gesteuerten Dramaturgie - gelingt es, die gewünschten Affekte beim Publikum auszulösen, sodass in der Regie von Pierre Coffin und Chris Renaud eine gelungene, stimmige Gaunerkomödie entstanden ist."

23. August 2010 | ICH - EINFACH UNVERBESSERLICH • Kritik • outnow.ch

"ICH - Einfach Unverbesserlich (ICH - Einfach Unverbesserlich Trailer) ist ein Riesenspass, der zwischendurch auf eine herzliche und unaufdringliche Art auch aufs Herz zielt. Das ergibt einen Film mit Lachgarantie, skurrilen (Neben-)Figuren und jeder Menge Witz. Wenn sich die Animationsstudios mit solchen Filmen gegenseitig unter Druck setzen, dann dürfen wir uns auf die kommenden Monate und Jahre freuen."

01. März 2010 | ICH - EINFACH UNVERBESSERLICH • Kritik • Ich - Einfach unverbesserlich

Überblick zum Film auf moviepilot.de

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,53426