Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DAS GANZE LEBEN LIEGT VOR DIR

DAS GANZE LEBEN LIEGT VOR DIR

Regie Paolo Virzi
Kinostart 18.03.2010

Kritiken • DAS GANZE LEBEN LIEGT VOR DIR

18. März 2010 | DAS GANZE LEBEN LIEGT VOR DIR • Kritik • Berliner Zeitung

Julia Teichmann sieht die politische Brisanz des Filme. "Es ist fast ein gesellschaftskritischer Rundumschlag, mit dem Paolo Virzi hier das Italien Berlusconis abwatscht: die marginale Rolle der Gewerkschaften, deren Veranstaltungen zu reinen Traditionsfeiern verkommen sind, überarbeitete und dennoch sozial randständige Single-Mütter, arbeitslose Akademiker und beängstigend profitorientierte Geschäftspraktiken."

18. März 2010 | DAS GANZE LEBEN LIEGT VOR DIR • Kritik • Der Tagesspiegel

Martin Schwickert ist begeistert. "Eine wilde Mixtur aus Kapitalismuskritik, burlesker Verwicklungskomödie, schrillen Musical- und Telenovela-Elementen und unaufdringlicher Lebensweisheit rührt der italienische RegisseurPaolo Virzi in DAS GANZE LEBEN LIEGT VOR DIR (DAS GANZE LEBEN LIEGT VOR DIR Trailer) an. Zusammengehalten wird das filmische Multi-Tasking von der sonnigen Leinwandpräsenz der fabelhaften Isabella Ragonese, die wie Alice im Wunderland durch die schöne neue Konzernwelt treibt, distanziert das absurde Psychodrama beobachtet und schließlich Trost in der Umarmung einer alten Dame findet."

18. März 2010 | DAS GANZE LEBEN LIEGT VOR DIR • Kritik • Neues Deutschland

Caroline M. Buck ist enttäuscht. "Alle arbeitslosen Nicht-Akademiker werden sich wohl mit "Big Brother" trösten müssen. Auf die Solidarität des Regisseurs können sie jedenfalls nicht hoffen. Der pflegt nur so lange einen attraktiven Mustermix aus musical-inspiriert naivem Optimismus und der Entlarvung gut verborgener Schlagschatten, bis Martas Schäfchen sich aufs Trockene gerettet hat."

17. März 2010 | DAS GANZE LEBEN LIEGT VOR DIR • Kritik • br.online

Ein ernstes Thema ist hier lustig und ironisch verpackt, schreibt Margret Köhler. "Was manchmal lustig wirkt, ist am Ende nur noch makabere Realität. Sex, Lügen und im Callcenter morgendliche Motivationsgesänge - das ist der Stoff für die schöne neue Welt. Dazu ein bisschen Woody Allen-Feeling, eine überspitzte Zeichnung der Figuren und Tanz- und Songeinlagen à la Bollywood. All das zusammen ergibt eine schrille und unbekümmerte Stilmelange, die in dieser Tragikomödie für märchenhafte Stimmung sorgt. Trotz des ernsten Themas."

16. März 2010 | DAS GANZE LEBEN LIEGT VOR DIR • Kritik • br.online

Christian Raftery kommt zu folgendem Fazit: "Bizarres, aber manchmal allzu wahres Bild der Berufseinsteiger-Bedingungen nach der Uni. Mal überdreht, mal ironisch und oft entlarvend bissig entsteht das Bilder einer zynischen Arbeitswelt, deren Erbarmungslosigkeit von einem grellbunten Teppich aus Motivationsparolen und lächerlichen Prämien nur notdürftig kaschiert ist. Aber es ist immer noch Italien – und der Weg zur Lebensfreude und der nächsten Musical-Nummer ist niemals weit."

15. März 2010 | DAS GANZE LEBEN LIEGT VOR DIR • Kritik • film-dienst

Das alles fügt sich laut Sascha Koebner zu einer leichtfüßigen Komödie, "die frisch, unverbraucht, vor allem sehr lustig ist. DAS GANZE LEBEN LIEGT VOR DIR (DAS GANZE LEBEN LIEGT VOR DIR Trailer), sagt ausgerechnet die sterbenskranke Mutter zu Marta. Ein Satz, der sie einschüchtert. Sie führt den Zuschauer mit kritischem Blick durch den Wahnsinn ihres Alltags, was vielleicht auch ein Grund ist, weshalb der Zuschauer Anteil nehmen kann an den gegen Schluss immer dramatischeren Wendungen (auch ein Mord fehlt in diesem Film nicht). Was wohl als eine Art Bestandsaufnahme des modernen Italiens gedacht war, entpuppt sich als zeitgemäße Persiflage, deren scharfsichtige Weltkenntnis keine Illusionen zulässt."

20. Februar 2010 | DAS GANZE LEBEN LIEGT VOR DIR • Kritik • programmkino.de

Dorothee Tackmann ist durchaus angetan. "Groteske, Sozialdrama, geistreiche Gesellschaftssatire und opernhafte Fantasy vereinen sich zu einem Stimmungsbild einer von Konzernen und Ketten dominierten Arbeitswelt, in der hier neben Banalität und Irrsinn auch ein Veränderungswille durchscheint. DAS GANZE LEBEN LIEGT VOR DIR (DAS GANZE LEBEN LIEGT VOR DIR Trailer) wurde fünfmal für den Preis der italienischen Filmakademie "David di Donatello" nominiert und fünfmal mit dem italienischen Filmpreis "Ciak d‘oro" ausgezeichnet."

20. Februar 2010 | DAS GANZE LEBEN LIEGT VOR DIR • Kritik • programmkino.de

Thomas Engel lobt den Film. "Aktuell und begrüßenswert ist, dass das Call-Center-Wesen satirisch angeprangert wird. Und natürlich ist diese latente Kritik übertragbar von Italien auf andere Länder, zum Beispiel Deutschland. Gut, dass der belästigende Spuk seit einiger Zeit in gesetzliche Schranken verwiesen ist."

02. Februar 2010 | DAS GANZE LEBEN LIEGT VOR DIR • Kritik • Das ganze Leben liegt vor Dir

Überblick zum Film auf moviepilot.de

01. Februar 2010 | DAS GANZE LEBEN LIEGT VOR DIR • Kritik • filmz.de

Linksammlung zum Film.

01. Oktober 2009 | DAS GANZE LEBEN LIEGT VOR DIR • Kritik • artechock

Der Film hat Claus Schotten schon in den ersten Minuten in den Bann gezogen. "Ganz Rom verwandelt sich vor den Augen von Marta, der Hauptfigur, in ein gigantisches Ballett. Alle Passanten beginnen im Takt der Musik zu hüpfen, die Busfahrt zur Arbeit wird zur Choreografie. ... Alle Figuren haben ihre sympathischen und ihre dunklen Facetten."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,53086