Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

END

END
Regie Luis Sampieri

Inhalt • END

Ana, Iker und Ramia haben sich über das Internet kennengelernt. Schon bei ihrer ersten Begegnung liegt eine irritierende Anspannung in der Luft, dennoch sind die drei so unterschiedlichen Jugendlichen fest entschlossen, sich zusammen auf den Weg zu machen. Ganz bewusst lässt dieses Regiedebüt Ziel und Zweck der Reise offen. Auch spielen Biografie und Geschichte der Figuren keine größere Rolle.

mehr Inhalt zu END

Crew • END

Regie: Luis Sampieri

mehr Crew zu END

Kritik • END • 17. Februar 2010 • perlentaucher.de

Thomas Groh ist sauer, dass der Film "nur" im Forum läuft. "Geredet wird nur sporadisch. Die Tonspur ist, im Zusammenspiel mit der Montage, leicht rhythmisiert, aber eher Ambient. An einer Stelle - die drei fahren noch im Auto ins Gebirge - filmt die Kamera den Wagen wie er die Straße heraufkommt, entkoppelt sich dann aber von ihrer Position und fährt ihrerseits die Straße hinunter, wie um auf die gestalterische Instanz hinter der Kamera zu verweisen. Dann wieder wird aus dem Innern des Autos gefilmt und die Schärfe verstellt: Das Äußere wird zur Schliere, der Schmutz auf dem Fenster bleibt fokussiert. END reduziert alles - Komposition der gestalterischen Mittel, Story, Dialog, Informationsmanagment - auf ein minimal nötigstes. Und das alles ist zweifellos gut gemacht. Nur fragt man sich: Wofür?"

mehr Kritik zu END

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,39834