Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

GEGEN JEDEN ZWEIFEL

GEGEN JEDEN ZWEIFEL

Regie Peter Hyams
Kinostart 04.02.2010

Kritiken • GEGEN JEDEN ZWEIFEL

06. Februar 2010 | GEGEN JEDEN ZWEIFEL • Kritik • Der Spiegel

GEGEN JEDEN ZWEIFEL (GEGEN JEDEN ZWEIFEL Trailer) bleibt routiniert und glatt - auch weil Hausfrauenschwarm Jesse Metcalfe es einfach nicht schafft, mal die Sau rauszulassen, meint Birgit Glombitza. "Man mag sich einfach nicht an diese Schauspieler und ihre Clearasil-Gesichter gewöhnen, die hier aus rein wirtschaftlichem Kalkül und mit Blick auf ein junges TV-Publikum vor der Kamera abgestellt wurden, so dass man ihnen vor lauter Werbebotschaften in eigener Sache ihr Spiel gar nicht mehr abnimmt."

04. Februar 2010 | GEGEN JEDEN ZWEIFEL • Kritik • Berliner Zeitung

Bert Rebhandl ist enttäuscht. "Von der fast schon überdrehten Weise, in der Fritz Lang das Manipulationsvermögen des Films ausstellte, ist bei Peter Hyams nichts zu spüren: Er erzählt den Plot sehr bieder herunter, lässt Michael Douglas eine routinierte Starshow abziehen, und verlässt sich stark auf die Popularität von einschlägigen Fernsehserien aus dem Feld der forensischen Kriminalistik, von der GEGEN JEDEN ZWEIFEL (GEGEN JEDEN ZWEIFEL Trailer) profitieren soll. Die kompakte Thrillerform, die Fritz Lang zu seinem eigentlichen Thema gemacht hatte, wird bei Peter Hyams schwammig - ganz so, als käme es - wie beim Kaffee - nur auf die Verpackung, nicht aber auf die Essenz an."

04. Februar 2010 | GEGEN JEDEN ZWEIFEL • Kritik • Der Schnitt

Sven Lohmann kann nicht viel Gutes über GEGEN JEDEN ZWEIFEL (GEGEN JEDEN ZWEIFEL Trailer) berichten. "Das wenig Spektakuläre an diesem Film geht auf Kosten der Handlung und deren Glaubwürdigkeit; vielleicht -hätten satirische, augenzwinkernde Töne da noch etwas retten -können – der gravitätische Ernst aber, mit dem die Darsteller spielen, macht ihn endgültig lächerlich. Mag es erst recht überflüssig sein, von Fritz Langs Filmen uninspirierte Remakes zu drehen – GEGEN JEDEN ZWEIFEL (GEGEN JEDEN ZWEIFEL Trailer) ist auch als für sich stehende Leistung in jeder Hinsicht unterdurchschnittlich."

02. Februar 2010 | GEGEN JEDEN ZWEIFEL • Kritik • br-online.de

Paraderolle für Michael Douglas, titelt Harald Steinwender. "Was GEGEN JEDEN ZWEIFEL (GEGEN JEDEN ZWEIFEL Trailer) über den Durchschnitt hebt, ist Michael Douglas, der in einer Paraderolle als bigotter Saubermann brilliert. Diesen Typus hat er freilich schon oft verkörpert, etwa im Alfred Hitchcock-Remake EIN PERFEKTER MORD oder im Selbstjustizthriller EIN RICHTER SIEHT ROT, wo er für Peter Hyams in einer ähnlichen Rolle vor der Kamera stand. Dennoch ist es eine Freude, dem Star zuzusehen, wie er den mörderischen Karrieristen mit schmierigem Charme und boshaftem Zynismus gibt. Wer sich auf Michael Douglas' nächsten Auftritt als krimineller Broker in Oliver Stones WALL STREET 2 (WALL STREET 2 Trailer)-Fortsetzung vorbereiten will, ist daher mit GEGEN JEDEN ZWEIFEL (GEGEN JEDEN ZWEIFEL Trailer) bestens bedient."

02. Februar 2010 | GEGEN JEDEN ZWEIFEL • Kritik • br-online.de

Zoran Gojic ist positiv überrascht. "Während Michael Douglas gekonnt seinen Part des aalglatten Fieslings gibt, ist der junge Jesse Metcalfe in der Rolle des Sympathieträgers eine Fehlbesetzung. Und das führt zum nächsten Problem: die wichtige Romanze mit einer jungen Staatsanwältin, die den Journalisten heimlich unterstützt, ist unglaubwürdig. Denn die junge Amber Twamblyn als kluge und selbstbewusste junge Frau ist die einzige positive Überraschung des Films. Warum eine derartige Frau auf den leicht schmierigen Reporter hereinfallen sollte ist nicht recht schlüssig. Andererseits: Wer kennt schon die Frauen?"

02. Februar 2010 | GEGEN JEDEN ZWEIFEL • Kritik • film-dienst

Für Sascha Koebner bleiben die Hauptfiguren "blass. So erscheint C.J. als glatter junger Mann, der aussieht, als wäre er Mitglied in einer Boygroup und könnte gerade mal die Herzen junger Mädchen verzücken; doch was es bedeutet, hilflos und scheinbar unschuldig auf den Tod zu warten, weiß Darsteller Jesse Metcalfe nicht annähernd zu vermitteln. Dessen Karriere gedieh bislang hauptsächlich im Fernsehen. Auch GEGEN JEDEN ZWEIFEL (GEGEN JEDEN ZWEIFEL Trailer) erinnert an ein TV-Movie, denn abseits der mit starken Hell-Dunkel-Kontrasten arbeitenden Bilder – das Original war ein Film noir – findet Hyams kaum zu einer eigenen Ästhetik. Wenn die Macher schon ein Remake des Fritz Lang-Films in Angriff genommen haben, weshalb dann ausgerechnet in dieser "kastrierten" Form?"

02. Januar 2010 | GEGEN JEDEN ZWEIFEL • Kritik • programmkino.de

Für Michael Meyns ist GEGEN JEDEN ZWEIFEL (GEGEN JEDEN ZWEIFEL Trailer) "vollkommen durchschnittlich, vom soliden Handwerker Peter Hyams solide in Szene gesetzt, von meist im Fernsehen zu findenden Schauspielern solide gespielt, aber gerade diese Durchschnittlichkeit ist es, die im modernen Hollywood-Kino fast verloren gegangen ist. Filme, die sich weder ihren überwältigenden Computereffekten hingeben, noch mit einer bedeutungsschweren Geschichte auf Oscars schielen, sondern einfach nur 100 Minuten lang leidlich gut unterhalten wollen gibt es kaum noch. Peter Hyams hat seine lange Karriere nichts anderes getan, hat in den unterschiedlichsten Genres gearbeitet, nie wirklich großartige, aber auch nie wirklich schlechte Filme gedreht. Er ist ein Handwerker und GEGEN JEDEN ZWEIFEL (GEGEN JEDEN ZWEIFEL Trailer) genau das: Grundsolides Handwerk."

01. Januar 2010 | GEGEN JEDEN ZWEIFEL • Kritik • filmz.de

Linksammlung zum Film.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,65188