Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

THE BOOK OF ELI

THE BOOK OF ELI

Regie Albert Hughes
Allen Hughes
Kinostart 18.02.2010

Kritiken • THE BOOK OF ELI

26. Januar 2010 | THE BOOK OF ELI • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Robert Zimmermann entdeckt viel Unentschlossendes. Dies "betrifft die Schauspielführung und Figurenzeichnung. Zwar kommt mit dem verschüchterten Mechaniker (Tom Waits) oder dem kleinbürgerlichen Kannibalenpärchen Martha und George (Frances de la Tour und Michael Gambon) etwas Humor auf, jedoch dominiert der unerschütterliche Ernst, mit dem Denzel Washington den Mann in prophetischer Mission gibt. Hieran ändert auch Gary Oldmans patentierter Irrer wenig, der in bewährter Weise derart über der Bösewichtsnorm liegt, dass die Figur zur Karikatur wird."

18. Februar 2010 | THE BOOK OF ELI • Kritik • Berliner Zeitung

Bert Rebhandl sah einen stilbewussten Endzeit-Thriller. "So gibt es in THE BOOK OF ELI (THE BOOK OF ELI Trailer) einige cool choreografierte Kampftänze, aus denen Eli (Denzel Washington) in der Regel unangefochten hervorgeht, während seine Gegner (die aber auch recht einfältig ins Messer laufen) Gliedmaßen und Leben einbüßen. In einer Stadt in der Einöde ereignen sich einige Szenen mit einem lokalen Wichtigtuer (Gary Oldman spielt Carnegie), die an den dritten großen Bezugspunkt von THE BOOK OF ELI (THE BOOK OF ELI Trailer) erinnern - die Western vor allem mit Clint Eastwood, in denen ein Fremder ohne Namen durch die Gegend reitet und einer eigensinnigen, leicht ins Metaphysische hängenden Mission folgt."

18. Februar 2010 | THE BOOK OF ELI • Kritik • Der Spiegel

Als wilden Genremix mit elegant gefilmten Metzeleien bezeichnet Daniel Sander den Film. "Es gibt einige gute Gründe, sich THE BOOK OF ELI (THE BOOK OF ELI Trailer) anzusehen. Die liebevoll komponierten Actionsequenzen zum Beispiel, der wie immer souveräne Denzel Washington oder die überaus amüsante Episode bei dem alten Ehepaar. Wer immer noch überraschende Schlusswendungen à la M. Night Shyamalan mag, könnte auch auf seine Kosten kommen. Schade ist nur, dass sich der Film die meiste Zeit so schrecklich ernst nimmt. Um die Macht des Glaubens soll es gehen, um menschliche Urinstinkte, um Hoffnung in alptraumhaften Zeiten - doch innerhalb eines derart wilden Genremixes bleibt keine Zeit, auf irgendetwas näher einzugehen."

15. Februar 2010 | THE BOOK OF ELI • Kritik • filmtabs.de

"Die alte Geschichte wirkt im Look der Hughes-Brüder erschreckend und ungemein eindrucksvoll. THE BOOK OF ELI (THE BOOK OF ELI Trailer) ist Post-Western und mehr. Aber vor allem cool in der Person von Eli / Denzel. Er zitiert Bibel und Johnny Cash, sein einziger Begleiter ist lange Zeit ein iPod Classic. Elis Weg nach Westen ist ihm prophezeit, vielleicht gibt ihm das diese atemberaubende Sicherheit. Neben Washington kann Oldman nicht so beeindrucken wie in ziemlich der gleichen Rolle beim DAS FÜNFTE ELEMENT. Dafür freut man sich, Tom Waits im Tante Emma-Laden zu sehen. Und: keine Sorge, das ist kein missionarischer Film. Die King James-Bibel, um die es hier geht, ist ein humanistischer Leitfaden in einer verwüsteten Zeit. Am Ende wird sie zwischen Tora und Koran abgestellt."

15. Februar 2010 | THE BOOK OF ELI • Kritik • schnitt.de

Für Matthias Wannhoff sind die Hughes-Brüder erfolgreich zurück im Geschäft. "Natürlich begnügt sich THE BOOK OF ELI (THE BOOK OF ELI Trailer) nicht damit, ein kulturwissenschaftliches Faß nach dem anderen aufzumachen. So gehören die gnadenlos überzeichneten Kampfszenen, deren Irrsinn am Ende auch noch mit dem gedächtnistheoretischen Subtext verknüpft wird, zu den pointiertesten Duelldarstellungen, die seit langem im Mainstream-Kino zu bestaunen waren."

10. Februar 2010 | THE BOOK OF ELI • Kritik • br.online

Als außergewöhnliche Endzeitvision bezeichnet Margret Köhler THE BOOK OF ELI (THE BOOK OF ELI Trailer), "mit einer fantastischen Mischung aus Action und Meditation, religiösen Thesen und weltlichem Unheil, der Fratze menschlichen Unvermögens und der philosophischen Dimension eines diffusen Heilsbringertums. Denzel Washington als Einzelgänger in messianischer Mission und Gary Oldman als skrupelloser Machtmensch liefern ein schauspielerisches Duell der Sonderklasse, ohne große Worte, aber mit größter Überzeugungskraft. Wer Action liebt, kommt hier auf seine Kosten, genauso aber auch der Cinephile."

02. Februar 2010 | THE BOOK OF ELI • Kritik • ray-magazin.at

Unglaubwürdig, aber visuell beeindruckend, lautet das Urteil von Günter Pscheider. "Die erste halbe Stunde funktioniert dank der ausgezeichneten Kameraarbeit und der klugen, weil sparsamen Inszenierung sogar ausgezeichnet, auch weil man noch nicht weiß, worum es eigentlich geht. Die zweite Hälfte erschöpft sich in noch immer zumindest ordentlich gemachten Action-Sequenzen von Flucht, Verfolgung und Belagerung. Beim völlig unglaubwürdigen Schlusstwist weiß man nicht, ob man weinen oder lachen soll."

01. Februar 2010 | THE BOOK OF ELI • Kritik • film-dienst.de

Endzeitdramen haben Hochkonjunktur stellt Franz Everschor fest. "Im Gegensatz zu Roland Emmerichs wilder Zerstörungsorgie und der nihilistischen Ausweglosigkeit von THE ROAD (THE ROAD Trailer) muss man dem Film der so lange beschäftigungslos gewesenen Hughes-Brüder zugute halten, dass er eine Menge Stilwillen besitzt. Selten hat verbrannte Erde auf der Leinwand so gut ausgesehen, und selten hat sich ein Kameramann bemüßigt gefühlt, den Überresten einer vergangenen Zivilisation so kunstfertige Perspektiven abzugewinnen. Doch die Rechnung der Regisseure, „Mad Max“-Kino und Bibelfestigkeit miteinander zu versöhnen, geht schief."

01. Februar 2010 | THE BOOK OF ELI • Kritik • testezumfilm.de

Gespür für Tempo bescheinigt José García den Hughes-Brüdern mit ihrem neuen Streifen. "Im Gegensatz zu anderen Filmen des Genres verwendet THE BOOK OF ELI keine Rückblenden, um zu verdeutlichen, wie es zur Katastrophe kam. Mit einem ausgesprochenen Gespür für Tempo enthüllt der Film jedoch nach und nach einige Informationen, die vor allem in der Aussage gipfeln, die meisten Menschen hätten in der Bibel die Ursachen des Krieges gesehen. Deswegen haben sie versucht, alle Exemplare zu verbrennen."

22. Januar 2010 | THE BOOK OF ELI • Kritik • intro

Gabriele Scholz sah mehr als die Schnittmenge von bekannten Endzeit- und Sci-Fi-Klassikern. "Die umjubelten Zwillingsbrüder Albert Huges und Allen Hughes, die im Alter von 21 Jahren mit dem Ghettofilm MENACE II SOCIETY beeindruckten und sich vor acht Jahren an die Verfilmung des Kultcomics FROM HELL machten, erweisen sich wieder einmal als irrwitzige Experten in puncto Klassenkampf. Der virtuose Kameramann Don Burgess, der schon bei FORREST GUMP und TERMINATOR 3 mit seiner Arbeit überzeugte, brilliert mit innovativen Bildern, die seine Vertrautheit mit sämtlichen Kinogenres spiegeln."

01. Dezember 2009 | THE BOOK OF ELI • Kritik • moviepilot.de

Übersicht zum Film mit Bewertungen, Kommentaren und News.

01. Dezember 2009 | THE BOOK OF ELI • Kritik • filmz.de

Linksammlung zum Film

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,99811