Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DER WEIßE RABE - MAX MANNHEIMER

DER WEIßE RABE - MAX MANNHEIMER

Regie Carolin Otto
Kinostart 10.12.2009

Kritiken • DER WEIßE RABE - MAX MANNHEIMER

10. Dezember 2009 | DER WEIßE RABE - MAX MANNHEIMER • Kritik • Berliner Zeitung

Laut Aleksandar Zivanovic gelingt Carolin Otto ein intensives Porträt des Holocaust-Überlebenden Max Mannheimer. "Carolin Otto montiert das Material assoziativ, sie springt zwischen verschiedenen Schauplätzen hin und her; sie springt auch in der Zeit, als ließe sich dadurch die Schwere dieses Schicksals auffangen. So entsteht ein außergewöhnlicher Film darüber, wie Max Mannheimer mit seinen Erinnerungen umgeht und was ihn antreibt, über seine schrecklichen Erfahrungen zu sprechen."

10. Dezember 2009 | DER WEIßE RABE - MAX MANNHEIMER • Kritik • Der Tagesspiegel

Eindrucksvoll nennt Silvia Hallensleben den Protagonisten, nicht unbedingt die Dokumentation. "Trotz solch starker Momente wirkt der Film im Ganzen eher unkonzentriert. Vielleicht ist Freundschaft doch nicht die richtige Basis für ein Porträt. Als bewegendes Zeugnis eines bemerkenswerten kämpferischen Lebens hat DER WEIßE RABE - MAX MANNHEIMER dennoch Aufmerksamkeit verdient. Nicht mehr lang, dann werden die damals Überlebenden nur noch durch die Kamera zu uns sprechen können."

10. Dezember 2009 | DER WEIßE RABE - MAX MANNHEIMER • Kritik • Neues Deutschland

Caroline M. Buck sah einen "Film, der das Material aus Jahrzehnten zum Porträt eines Mannes, seines Leidensweges und seiner Verdienste um die Bewahrung dessen verwebt, was er selbst am liebsten vergessen würde, der Nachwelt aber nicht vorenthalten kann. Ein Film über einen Bundesverdienstkreuzträger, einen eindrucksvollen alten Herrn in Schlips und Anzug, mit buschigen Brauen und schlohweißer Mähne, dessen vitale Präsenz die Leinwand füllt. Einen weißen Raben nennt Max Mannheimer sich einmal selbst, eine sehr, sehr seltene Erscheinung. Viele Überlebende gab es ja nie, die von ihren Erfahrungen hätten berichten können, um vor einer Wiederholung zu warnen. Aber heute sind es weniger denn je."

02. November 2009 | DER WEIßE RABE - MAX MANNHEIMER • Kritik • Filmbewertungsstelle Wiesbaden

Carolin Otto hat für DER WEIßE RABE - MAX MANNHEIMER "viele Momente gesammelt, in denen jeweils ein Teil von Mannheimers schillernder Persönlichkeit pointiert und wahrhaftig zum Ausdruck kommt. Dabei hält sie selber sich mit einer angemessenen Demut zurück, stellt nur manchmal eine kurze Frage und bleibt immer mit der Kamera so nah wie möglich bei ihrem Protagonisten. Dessen Erinnerungen und Charakter werden so durch diesen Film im doppelten Sinne des Wortes aufgehoben."

01. Oktober 2009 | DER WEIßE RABE - MAX MANNHEIMER • Kritik • filmz.de

Linksammlung zum Film.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,36427