Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DAS GROSSE RENNEN

DAS GROSSE RENNEN

Regie André F. Nebe
Kinostart 29.10.2009

Kritiken • DAS GROSSE RENNEN

28. Oktober 2009 | DAS GROSSE RENNEN • Kritik • Weltexpress

Charme besitzt der Film laut Minette Valnoir. "Ungekünstelt kommt die aus dem Leben gegriffene Geschichte daher. Marys Sorgen sind keine überkonstruierten Angelegenheiten. Sie quält sich mit feindseligen Mitschülern, Existenzängsten und Familienstreitigkeiten. Ihre realistischen Schwierigkeiten besitzen eine besonders dem kindlichen Publikum zugängliche Dramatik. DAS GROSSE RENNEN (DAS GROSSE RENNEN Trailer) ist neben dem Seifenkistenfahren auch der Wettlauf um Respekt und Selbstbehauptung, in dem Mary bestehen muss. Wie sie sich trotz Schikanen und Schikanieren durchschlägt, verlangt mehr Achtung, als irreales Heldentum."

27. Oktober 2009 | DAS GROSSE RENNEN • Kritik • schnitt.de

Natália Wiedmann hat sich von dem Film überzeugen lassen. "Dies ist kein Plädoyer für problembereinigte Spaßkinderfilme, im Gegenteil: Die Rennen der strukturähnlichen Pferdefilme sind gerade deswegen mitreißend, weil immer so viel mehr auf dem Spiel steht als nur das Preisgeld – das funktioniert aber nur, wenn die Konflikte nicht mechanisch aneinandergereiht werden und wenn der Wettkampf den möglichen Turning Point darstellt, nicht das Trostpflaster auf den künstlich aufgeschürften Wunden."

20. Oktober 2009 | DAS GROSSE RENNEN • Kritik • film-dienst

Horst Peter Koll ist enttäuscht. Die äußere Handlung um das Kart-Rennen bietet, "akzentuiert von Rivalitäten und Intrigen der Jungen, freilich kaum einmal das im deutschen Untertitel versprochene "abgefahrene Abenteuer" – alles kommt inszenatorisch doch eher bieder-brav daher und mag einem inzwischen ganz andere, weit spektakulärere filmische Erlebniswelten gewohnten Kinderpublikum eher "verschnarcht" erscheinen. Es dürfte das größte Problem des ganz gewiss nicht unsympathischen Kinderfilms sein, dass er zu wenig Stimmung, (Renn-)Atmosphäre und äußere Spannung aufbaut, wodurch man ihm auch in seine konfliktreichen inneren Themen folgen würde."

19. Oktober 2009 | DAS GROSSE RENNEN • Kritik • Vision Kino

"Der Film ist für Kinder im Grundschul- oder Unterstufenalter geeignet und kann auf unterschiedlichen Ebenen rezipiert werden. Jüngeren Kindern ist er ein vorwiegend unterhaltsamer Film, dessen sanfter Spannungsbogen nicht überfordert. Konfliktmomente werden stets schnell aufgelöst. Slapstickelemente und Running Gags bilden einen für die Altersstufe entsprechenden Witz. Mary kann ihnen zudem als Rollenvorbild dienen, wenn sie der Belastung in der Schule und der Traurigkeit zu Hause durch ihre Fantasie und Kreativität eine eigene Welt entgegensetzt, die sie stärkt und unabhängig macht."

02. Oktober 2009 | DAS GROSSE RENNEN • Kritik • kinofenster.de

Reinhard Middel lobt den Film. "Dass allen Widrigkeiten zum trotz positive Erfahrungen möglich sind, ist nicht zuletzt der differenzierten Figurengestaltung zu verdanken. Die Rolle der unglücklichen Mutter, die sich in einen anderen Mann verliebt hat und ihre eigenen Wege gehen will, gleitet nicht zum Hassobjekt ab, ebenso wenig wie die des knorrigen Vaters, der sich vom anfänglichen Fiesling zum Freund wandelt. Selbst die weniger sympathieträchtigen Nebenfiguren erscheinen nicht über Gebühr stereotyp gezeichnet."

02. Oktober 2009 | DAS GROSSE RENNEN • Kritik • programmkino.de

Oliver Zimmermann empfiehlt den Film für Kinder ab 8 Jahre. "Die dargebotene Ehekrise belastet den ansonsten so fröhlichen Kinderfilm ein wenig, erdrückt ihn aber nicht. In seinem Kinodebüt bringt der Berliner Regisseur André F. Nebe dem jungen Publikum vielmehr behutsam bei, dass jeder Mensch ein Recht darauf hat, sein persönliches Glück zu suchen. Mary und ihre Mutter sind sich hierbei sogar ziemlich ähnlich. Beide behaupten sich mit größter Entschlossenheit gegen die Vorurteile und Widerstände ihres privaten Umfeldes. Und genau das transportiert der Film bravourös: Lasse dich niemals unterkriegen!"

01. Oktober 2009 | DAS GROSSE RENNEN • Kritik • filmz.de

Linksammlung zum Film.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,51171