Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

ADAM

ADAM

Regie Max Mayer
Kinostart 10.12.2009

Kritiken • ADAM

16. November 2009 | ADAM • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Laut Michael Kienzl unternimmt ADAM (ADAM Trailer) den Versuch "klebrige Romantik mit Ironie aufzulockern. Als Beth Adam nach einem Streit ein Friedensangebot mit einer Schachtel Pralinen macht, entgegnet dieser "Ich bin doch nicht Forrest Gump". Wie Max Mayer hier den Archetyp des trotteligen Gutmenschen benutzt, um zu zeigen, wie leicht man den Protagonisten aufgrund seiner Krankheit bevormundet, verfehlt seine komödiantische Wirkung nicht. Dabei kann aber auch dieser Angriff nach vorn nicht verschleiern, dass die berechnende Art, mit der Adam die Marotten seines Protagonisten einsetzt, um beim Publikum Entzücken auszulösen, an Robert Zemeckis' kitschigem Epos verdächtig nahe dran ist."

10. Dezember 2009 | ADAM • Kritik • Berliner Zeitung

Anke Westphal ist enttäuscht. "Adam ist ein Mensch wie von einem anderen Stern. Doch dieser kleine stille Film von Max Meyer behandelt ihn als selbstverständlichen Teil unserer Welt, wobei Komik und Tragik sensibel im Gleichgewicht gehalten werden. Einmal nimmt Adam Beth spätabends mit in den Central Park, um ihr zwei Waschbären zu zeigen - auch ein exotisches Paar: "Sie gehören hier nicht wirklich her", sagt er, "aber sie sind nun mal da". Auch Adam ist nun einmal da. Und Beth ist nun einmal da. Sie können eigentlich nur voneinander lernen."

27. November 2009 | ADAM • Kritik • br-online.de

Gebhard Hölzl sah eine charmante Komödie. "Verrückt, im Sinne von verschoben, sind die Konstellationen hier, und das macht den Reiz des Films aus. Ruhig und unspektakulär nimmt einen ADAM (ADAM Trailer) gefangen. Keine autistische One-Man-Show wie einst die von Dustin Hoffman in RAIN MAN (RAIN MAN Trailer), keine heftigen Gefühlsausbrüche, keine urplötzlichen Katastrophen wie in den Büchern von John Irving. ... Handwerklich sauber, schlicht und geradeaus arbeitet Regisseur Max Mayer, macht das niedrige Budget mit Einfallsreichtum wett und bezieht New York pittoresk in die Handlung mit ein."

01. November 2009 | ADAM • Kritik • moviepilot.de

Übersicht zum Film mit Bewertungen, Kommentaren und News.

02. September 2009 | ADAM • Kritik • programmkino.de

Gary Rohweder sah eine ungewöhnliche und durchweg bezaubernde Filmromanze. "Eine wundervolle und herzerfrischende Geschichte - mit gefühlvoller Musik untermalt und stimmungsvollen Bildern erzählt. Dabei konzentriert sich Max Mayer vor allem auf die Interaktion seiner Figuren und lässt uns die Welt durch ihre teilweise naiv-verklärten Augen sehen. Dass bei Adam das so genannte "Asperger Syndrom" - eine Form des Autismus - diagnostiziert wurde, bestimmt zwar den Verlauf der Handlung, ist dabei jedoch weder aufdringlich noch mit unnötigen Klischees behaftet. In einer Szene scherzt Adam (überzeugend: Hugh Dancy), dass er nicht Forrest Gump sei. Diese Aussage ließe sich auch auf den Film als solchen übertragen. Doch wozu der Vergleich? Dieser Film heißt ADAM (2009) (ADAM (2009) Trailer). Und am liebsten würde man hinzufügen: nicht mehr und nicht weniger."

01. September 2009 | ADAM • Kritik • filmz.de

Linksammlung zum Film.

02. Juli 2009 | ADAM • Kritik • artechock.de

Maren Wiederhold findet den Film "sehenswert und zwar deshalb, weil er genau dann richtig lustig ist, wenn Adam ernst genommen wird, und von diesen Szenen gibt es dann doch einige. Oft kriegt der Film auch gerade noch die Kurve, wenn er zu kitschig zu werden droht (die permanente Hintergrundmusik sollte man einfach von Anfang an ignorieren). Die beiden Hauptfiguren sind sympathisch, die Dialoge sitzen, Hugh Dancy spielt Adam durchweg glaubwürdig und Peter Gallaghers Figur, Beths Vater, ist endlich mal so zwielichtig, wie sie aussieht. Das Ende ist süß und konsequent, so wie Adam, aber eben auch vorhersehbar und harmlos. Ein bisschen mehr Tiefe, und es wäre ein richtig guter Film geworden."

02. Juli 2009 | ADAM • Kritik • artechock.de

Sehr sympathisch ist der Film für Pascal Averwerser. Er erklärt leider nicht warum, sondern beschreibt aber nur den Inhalt.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,61068