Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DIE LEGENDE VON AANG

DIE LEGENDE VON AANG

Regie M. Night Shyamalan
Kinostart 19.08.2010

Kritiken • DIE LEGENDE VON AANG

26. Juli 2010 | DIE LEGENDE VON AANG • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Lukas Foerster schreibt über die Naivität des Filmemachers. "Eine ausgestellte, sich ihrer selbst voll bewusste und darum auch bewusst gewählte Naivität als taktisches Mittel gegen ein zynisch gewordenes Kino in einer zynisch gewordenen Welt. An der nur noch zielgruppengerechten Naivität von DIE LEGENDE VON AANG (DIE LEGENDE VON AANG Trailer) klebt dagegen ein Preisschild, sie durchsetzt jedes einzelne Bild und ist sich selbst genug, solange dabei nur die beiden Sequels herausspringen, auf die das Filmende überdeutlich schielt. Vor allem um M. Night Shyamalans weiterer Karriere willen ist zu hoffen, dass aus diesen Plänen nichts wird."

18. August 2010 | DIE LEGENDE VON AANG • Kritik • Der Standard

Dietmar Kammerer schreibt über das sprunghafte Geschehen. "Bei solcher Schwärmerei fürs Bild muss die Story-Logik öfter Pause machen. Szenenwechsel geschehen grundsätzlich sprunghaft, ganze Teile des Films stehen seltsam unverbunden nebeneinander. Plötzlich taucht eine Liebesgeschichte auf, plötzlich ist sie wieder vorbei und die Prinzessin tot, oder genauer: Fisch geworden. Viel Zeit zum Trauern bleibt nicht, der Film stürzt sich in die nächste Schlacht oder die nächste mystische Elementenlehre."

17. August 2010 | DIE LEGENDE VON AANG • Kritik • schnitt.de

Laut Jochen Werner hat der Regisseur die äußerst stoffreiche erste Staffel der Animationsfilmserie in einen knapp 100minütigen Film gestopft, "was ihm schlichtweg keine Zeit läßt: keine Zeit für Zwischentöne, keine Zeit für einen sinnhaften narrativen Rhythmus, keine Zeit für die erstaunliche Ernsthaftigkeit, die in der Vorlage immer wieder durch das Kindgerechte hindurchschimmert. Keine Zeit für einen richtigen Film letztlich, denn was bleibt, ist ein wackliges Gerippe aus Plot Points, die M. Night Shyamalan gehetzt abarbeitet, während er mitzuteilen vergißt, warum einen das Ganze überhaupt interessieren soll."

12. August 2010 | DIE LEGENDE VON AANG • Kritik • negativ

Für Dennis Vetter wickelt DIE LEGENDE VON AANG (DIE LEGENDE VON AANG Trailer) "seine epische Handlung in recht kurzer Zeit ab und liefert zunächst nicht wirklich Höhepunkte. Bei dem aufwendigen, beinahe gelungenen, vor allem erfrischend pazifistischen Showdown erwacht dann noch kurz vor Ende noch etwas Interesse. Umso mehr stört es, hier mit einem dreisten Cliffhanger abgespeist zu werden und den Fortgang des Geschehens nicht weiter verfolgen zu können. Zumindest dieser Moment lässt eine kleine Hoffnung zurück, dass M. Night Shyamalan in seinen Fortsetzungen (so sie denn produziert werden...) doch noch genug Routine entwickeln wird, um seiner Geschichte auch abseits von Feuereffekten etwas Wärme zu verleihen – man darf gespannt sein."

10. August 2010 | DIE LEGENDE VON AANG • Kritik • Das Manifest

Bei aller berechtigten Kritik: DIE LEGENDE VON AANG (DIE LEGENDE VON AANG Trailer) hat laut Sebastian Moitzheim "als ein Franchise, Potential. Der Film ist nicht gut, doch auch bei weitem nicht so schlecht, wie die US-Kritiken es nahelegen. Immer wieder zeigen einzelne Szenen, dass nicht nur die Vorlage Stoff für spannende Fantasy bietet, sondern M. Night Shyamalan auch das Talent hat, diesen umzusetzen, nur weiß er offenbar selbst nicht genau, wo seine Stärken liegen. Bleibt also zu hoffen, dass DIE LEGENDE VON AANG (DIE LEGENDE VON AANG Trailer) tatsächlich, wie geplant fortgesetzt wird - und M. Night Shyamalans Ego nicht so groß ist, dass er die teils heftige Kritik völlig ignoriert."

05. August 2010 | DIE LEGENDE VON AANG • Kritik • Neue Züricher Zeitung

Alexandra Stäheli sieht Harmonie und Verbundenheit. "Auch wenn sich die darstellerische Virtuosität von Nicola Peltz und Jackson Rathbone – ganz im Gegensatz zum kleinen Noah Ringer – unter der Gefriergrenze bewegt, mag man sich doch nicht ungern in dieses spirituell verbrämte Abenteuer fallen lassen, das routiniert mit den Elementen des Fantasyfilms spielt. Dabei kommt auch die Story weit weniger verschwurbelt daher, als dies bei den letzten M. Night Shyamalan-Filmen der Fall war. Nur etwas mag ob all der Sehnsucht nach Harmonie und gepredigten Gewaltlosigkeit ein wenig verwirren: dass offenbar auch für Chef-Spiritist Shyamalan ein Leben in Frieden und Verbundenheit nur durch das Bezwingen der vier Elemente, also durch Macht und Herrschaft des Menschen über die Natur, zu haben ist."

03. August 2010 | DIE LEGENDE VON AANG • Kritik • outnow.ch

Der Regisseur "hat es nicht geschafft, die fantasievolle Welt der Zeichentrickserie auf die Leinwand zu bannen. Anstatt eine kohärente Geschichte zu erzählen, verkommt das Ganze zu reiner Exposition, wobei die Figuren und deren Beziehungen zueinander fast vollkommen auf der Strecke bleiben. Die Stärken der Zeichentrickserie - liebenswerte Figuren und eine spannende, herzerwärmende, humorvolle Story - fehlen fast komplett. Stattdessen gibt's ein mieses Drehbuch und lahm inszenierte Schauspieler. Da bleibt man doch lieber beim gezeichneten Original."

01. August 2010 | DIE LEGENDE VON AANG • Kritik • filmsprung

"Der negative Eindruck der dürftigen Dialoge wird durch die scheinbar überforderten Schauspieler noch verstärkt. Besonders die noch ziemlich unerfahrenen Noah Ringer und Nicola Peltz sehen teilweise ziemlich verloren aus. Aber auch Jackson Rathbone und Dev Patel lassen die notwendige Ausstrahlung vermissen. Das lässt auch ein wenig auf mangelhafte Schauspielerführung durch den Regisseur schliessen. Trotz dieser erheblichen Schwächen lassen sich zumindest die ansonsten schwungvolle Inszenierung und die tadellosen visuellen Effekte loben. Ein wahrer Genuss sind die wunderschönen Landschaften."

14. Juli 2010 | DIE LEGENDE VON AANG • Kritik • filmring.at

Der Regisseur "hat leider keinerlei Gespür für die Story, die Schauspieler bleiben entweder farblos, oder übertreiben ohne Grenzen und die Effekte sind ebenfalls großteils enttäuschend. Am Schlimmsten ist jedoch, dass die Story lediglich aus abgehackten Einzelmomenten besteht, die sich nie zu einem Ganzen fügen. Die Legende von Aang (Die Legende von Aang Trailer) ist nach The Happening (The Happening Trailer) der nächste große Fehlschlag von M. Night Shyamalan und eigentlich gibt es keinen Grund sich das anzutun."

01. September 2009 | DIE LEGENDE VON AANG • Kritik • moviepilot.de

News zu dem Film.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,58905