Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DER LETZTE APPLAUS

DER LETZTE APPLAUS

Regie German Kral
Kinostart 21.05.2009

Kritiken • DER LETZTE APPLAUS

24. Mai 2009 | DER LETZTE APPLAUS • Kritik • Der Tagesspiegel

Laut Roman Rhode erzählt der Regisseur "in den Porträts der Sänger nicht nur deren tiefe Verwurzelung im Tango, sondern nun auch ihre Entwurzelung im Leben. So gelingt es ihm, den Tango als tragisch-mythisches Genre ganz ohne Kunstgriff mit den schweren Lebensgeschichten der verarmten Künstler zu verknüpfen. Musikalisch ist das ein Glücksfall. Es geht um jenen Tango, der in den Bordellen und Mietskasernen von Buenos Aires, in knisternder Intimität zwischen Sängern und Publikum entstand, bevor er, orchestral aufgepeppt, die großen Tanzsäle und später Europa eroberte."

21. Mai 2009 | DER LETZTE APPLAUS • Kritik • Der Spiegel

Wer Melancholie mag, wird diesen Film lieben, behauptet Daniel Sander. "Tango-Liebhaber bekommen einiges geboten, denn die Künstler mögen alt sein, aber sie verstehen ihr Handwerk. Besonders wenn die über 80-jährige Inés Arce singt, die als 48-jährige Hausfrau vom "El Chino"-Chef entdeckt wurde, dürften viele Fans feuchte Augen bekommen. Wer aber keine besondere Beziehung zu diesem Genre hat, dem dürfte das ständige Schmettern pathosschwangerer Weisen schnell auf die Nerven gehen. DER LETZTE APPLAUS (DER LETZTE APPLAUS Trailer) funktioniert zwar nur für ein kleines besonderes Publikum, aber auch das macht ihn zu einem besonderen Film."

19. Mai 2009 | DER LETZTE APPLAUS • Kritik • film-dienst 11/2009

Rolf-Ruediger Hamacher ist der Ansicht, dass die große Qualität des Films ist, "dass sich diese berührende Stimmung und die Kraft des Tangos auch auf die Zuschauer überträgt".

15. Mai 2009 | DER LETZTE APPLAUS • Kritik • br-online.de

Kirsten Liese bezeichnet den Dokumentarfilm als eine bewegende Hommage an die historische Bar. "Ein Film, der trotz schwermütiger Momente kein Selbstmitleid zulässt, sondern vormacht, wie man erhaben, lustvoll und würdig Abschied nimmt. Und ihn strahlend entgegen nimmt – den letzten Applaus."

01. Mai 2009 | DER LETZTE APPLAUS • Kritik • filmz.de

Linksammlung zum Film.

01. Mai 2009 | DER LETZTE APPLAUS • Kritik • programmkino.de

Thomas Volkmann bedauert etwas, dass er nicht mehr über die aktuelle Tango-Szene erfährt. "German Kral, 1968 in Buenos Aires geboren und seit 1991 in Deutschland lebend, interessiert sich in seiner Dokumentation weniger für das Phänomen des aus dem Arbeiter- und Immigrantenmilieus Argentiniens stammenden Tangos als solchem, sondern für ein Biotop in seiner Geburtsstadt, das zahlreichen Tangokünstlern über viele Jahre ein Zuhause war. ...dem „El Chino“ setzt Kral mit dieser Dokumentation ein filmisches Denkmal."

01. Mai 2009 | DER LETZTE APPLAUS • Kritik • kino-zeit.de

Silvy Pommerenke sieht in dem Film ein liebevolles Porträt der alternden Tangomusiker. "... Herausgekommen ist bei diesem langjährigen Projekt letztendlich eine Liebeserklärung an den traditionellen Tango und an Argentinien, eine Verbeugung vor Menschen, die jenseits des Mainstreams leben und ihrer Leidenschaft nachgehen, ohne zu fragen, wohin das führt und wie es sich finanziell auswirkt. Sie lassen uns als Zuschauer einen letzten Tango tanzen, der unvergesslich bleibt!"

01. Mai 2009 | DER LETZTE APPLAUS • Kritik • schnitt.de

Kristina Schilke bedauert, dass der Film im Verlauf seiner Entwicklung nachlässt. "Diese, von einer körnigen, wackeligen Kamera eingefangenen Anfangsbilder des Films, die gesanglichen Zusammenkünfte in der Bar »El Chino«, bilden auch den Höhepunkt von DER LETZTE APPLAUS (DER LETZTE APPLAUS Trailer). ... Doch dann merkt man allmählich und gegen Schluß stärker, im Kinosaal hat man für diesen Film nicht den richtigen Ort gefunden. Mit seinen Soap-Opera-ähnlichen Handlungssträngen und quasi gestellten Szenen, mit seinem kleinen Format – außer dem Thema in jeglicher Hinsicht – ist das schlicht und einfach kein Film für das Kino... So bleibt gegen Schluß mit dieser Entwicklung nichts anderes zu machen übrig, als die Musik langsam und nachhaltig in seine Ohren sickern zu lassen, langsam und nachhaltig."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 1,09761