Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

WIR SIND ALLE ERWACHSEN

WIR SIND ALLE ERWACHSEN

Regie Anne Novion
Kinostart 07.05.2009

Kritiken • WIR SIND ALLE ERWACHSEN

25. April 2009 | WIR SIND ALLE ERWACHSEN • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Daniel Nehm beschleicht der Eindruck, dass die Regisseurin "im Gestus eines Auteurs inszeniert, ohne ihr inszenatorisches Handwerk, also die Schauspielführung, wirklich zu beherrschen. Seinen Tiefpunkt erreicht der Film, als sich Jeanne – schon fast penetrant klischeehaft – in den blonden schwedischen Jüngling Johan (Björn Gustafsson) verliebt und fortan stets mit silbrig glänzenden Augen Richtung Kamera träumt. Ihr so scheinbar unergründlich tiefer Blick wirkt schlicht aufgesetzt. Der vermeintliche französische Autorenfilm mit einem Hauch skandinavisch inspirierter Schwere verlässt seine Haut, ignoriert seine bisherige distanzierte Beobachtung durch Rückenansichten und wird unversehens für ein paar Augenblicke zu einer einspurigen Teenie-Komödie."

07. Mai 2009 | WIR SIND ALLE ERWACHSEN • Kritik • Berliner Zeitung

Turbulent und dabei doch gelassen geht es zu in Anne Novions knapp und effektiv auf den Punkt hin inszeniertem Spielfilmdebüt, lobt Alexandra Seitz. "Für die kleinen, aber einschneidenden Veränderungen im Verhältnis zwischen Vater und Tochter findet Anne Novion ebenso genaue wie zärtliche Bilder, die ihr Gespür für Emotion und Ausdruck bezeugen: Jeanne, die hinter Johan auf dem Moped sitzend fast verschämt die Berührung seines Körpers genießt. Und Albert, der allein über die Felsen stapft und beleidigt mit seinem Schicksal hadert. Nichts wird ihrer Zuneigung je gefährlich werden können."

07. Mai 2009 | WIR SIND ALLE ERWACHSEN • Kritik • Frankfurter Rundschau

Der Filmtitel ist Programm, erkennt Heike Kühn. "Im Gegensatz zu vielen Coming-of-Age-Filmen, die die sexuellen Nöte und Wünsche der pubertierenden Protagonisten als fatalen Widerspruch beleuchten, erstreckt sich das Entwicklungspotential des Films auch auf jene, die sich für ausgereift halten. ... Alle Begegnungen sind mit Kenntnis der Filmgeschichte konstruiert. Sogar eine liebevoll spottende Absage an den typisch schwedischen Bergmann-Stil ist mit drin. Aber das Gefühl für die unwiederbringlich durchbrochene Mauer der Kindheit, das sieht aus wie neu."

04. Mai 2009 | WIR SIND ALLE ERWACHSEN • Kritik • br-online.de

Thilo Wydra lobt den Hauptdarsteller. "Jean-Pierre Darroussin, zuletzt etwa in Jean Beckers DIALOG MIT MEINEM GÄRTNER (DIALOG MIT MEINEM GÄRTNER Trailer) zu sehen, interpretiert den langsam sich vollziehenden inneren Wandel des Vaters behutsam, mit nachvollziehbarer Zerrissenheit. Das ist alles in allem schön ruhig erzählt (Drehbuch: Anne Novion, zusammen mit zwei Koautoren), auch in der Inszenierung, und ohne großen äußeren Aufwand dargebracht. Dabei sind es gerade die stillen, die leisen Momente, die nachgehen. Und, je nachdem, wo man sich im Leben gerade befindet, auch nahe gehen."

01. Mai 2009 | WIR SIND ALLE ERWACHSEN • Kritik • programmkino.de

Laut Luitgard Koch überzeugt der Film "durch seine entspannte Erzählweise und humorvolle Leichtigkeit. Mit viel Gespür für die kleinen Absurditäten des menschlichen Zusammenleben und Liebe zum Detail zeichnet sie ihre Figuren in langen Einstellungen klischeefrei. Dabei gibt sie ihre Protagonisten samt ihren Schwächen nie der Lächerlichkeit preis. Nicht zuletzt durch die beeindruckende Präsenz ihrer vielversprechenden Hauptdarstellerin strahlt ihre sympathische Coming-of-Age Geschichte menschliche Wärme aus."

01. Mai 2009 | WIR SIND ALLE ERWACHSEN • Kritik • programmkino.de

Thomas Engel sah ein sehr einfaches, wenn auch angenehmes Erstlingswerk. "Das ist alles menschlich einsichtig, formal einfach, handlungsmäßig unangestrengt und ungekünstelt, in einem ruhigen Rhythmus verlaufend, in eine herbe, jedoch schöne Landschaft eingebettet vor dem Kinozuschauer ausgebreitet. Jean-Pierre Darroussin ist ein erfahrener Schauspieler. Er hat die Rolle des Albert fest im Griff. Anaïs Demoustier ist ein blühendes junges Mädchen, spielt ihren Part aber zu zurückhaltend. Die übrigen ergänzen das Vater-Tochter-Paar gut."

01. April 2009 | WIR SIND ALLE ERWACHSEN • Kritik • filmz.de

Linksammlung zum Film.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,6019