Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

WASSER UND SEIFE

WASSER UND SEIFE

Regie Susan Gluth
Kinostart 30.04.2009

Kritiken • WASSER UND SEIFE

30. April 2009 | WASSER UND SEIFE • Kritik • Deutschlandradio

Für Hannelore Heider "ist der Film ein genaues und sehr warmherziges Porträt von einfachen Menschen, über die die Politik so viel redet, ohne ihnen wirklich zu helfen. Denn an dem Besitzer der Wäscherei liegt es nicht. Er schuftet selbst mit, stöhnt unter der Billigkonkurrenz und tut mit seinen bescheidenen Mitteln alles, um die Arbeitsbedingungen für die Frauen zu verbessern."

17. April 2009 | WASSER UND SEIFE • Kritik • Filmdienst 9/2009

Interessante Einblicke hat Jens Hinrichs bekommen. "Susan Gluths schöner kleiner Film lebt von diesem wassermühlenartig sich wiederholenden Wechselspiel von Bügeln und Spazierengehen, doch die Bewegung, die sich aus winzigen Drehmomenten, Geschichtenfragmenten und Satzfetzen zusammenfügt, geht auch in die Tiefe, wie eine Spirale. Mehr und mehr zeichnen sich Schicksale, unerfüllte Wünsche, kleine Fleckenränder auf dem Lebensmuster der drei porträtierten, nicht mehr ganz jungen Frauen ab, ohne dass die würdevollen Wäscherinnen jemals ihren grundsätzlichen Optimismus über Bord zu werfen bereit sind."

01. April 2009 | WASSER UND SEIFE • Kritik • filmz.de

Linksammlung zum Film.

26. September 2008 | WASSER UND SEIFE • Kritik • Die Tageszeitung

Daniel Wiese lobt die Regisseurin. Sie "sieht hin, in langsamen Einstellungen zoomt sie sich an ihre Protagonistinnen heran, lässt ihnen Zeit, ihre Geschichte zu erzählen. Sie hört ihnen auch zu, wenn sie versuchen, sich ihre Lage schön zu reden - doch alle kommen sie früher oder später an den Punkt, an dem sie darüber sprechen, warum ihr Leben ist, wie es ist."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,31746