Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

NORD

NORD

Regie Rune Denstad Langlo
Kinostart 07.01.2010

Kritiken • NORD

30. November 2009 | NORD • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

In NORD (NORD Trailer) ragt besonders das Reduzierte heraus, lobt Birte Lüdeking. "Als Roadmovie, in dem der Protagonist auf seiner Reise einen entscheidenden Reifeprozess durchläuft, schlägt Rune Denstad Langlo mehrfach ausgezeichnetes Spielfilmdebüt keine neue Richtung ein. Es erzählt eine weitgehend vertraute, geradlinige Geschichte mit wenigen Überraschungen. Seine Stärken liegen in der feinen Beobachtungsgabe des dokumentarfilmerfahrenen Regisseurs, den visuellen und narrativen Details seiner Inszenierung, Loes knappen Dialogen und dem minimierten Spiel des Hauptdarstellers."

08. Januar 2010 | NORD • Kritik • taz.de

Die Landschaft als Spiegel der Seele, ist für Andreas Resch der Schlüssel zum Film: "Es gibt Filme, in denen Landschaften mehr sind als nur Landschaften, nämlich gleichzeitig Abbilder des Seelenzustands ihres Protagonisten. NORD (NORD Trailer) von Rune Denstad Langlo ist solch ein Film. Wenn sich Jomar Henriksen (Anders Baasmo Christiansen) - zunächst auf einem Schneemobil, später auf Skiern - mit einem Fünfliterkanister Schnaps im Gepäck durch eisige norwegische Schneelandschaften arbeitet, immer weiter gen Norden, beginnt man sofort die Verlorenheit zu spüren, die den emotional fragilen einstigen Skihelden vor Jahren in Angstzustände und Depressionen getrieben hat."

07. Januar 2010 | NORD • Kritik • Berliner Zeitung

Für Philipp Bühler lebt NORD (NORD Trailer) von seinen Landschaftsbildern: "Zwar hat das Konzept des Skurrilen über die Jahre, gerade was Filme aus dem hohen Norden angeht, an Originalität eingebüßt. Als Heilmittel gegen die winterliche Schwermut bleibt die Erkenntnis des Absurden dennoch ganz vorn. Tiefere Wahrheiten über das Leben findet der Film weniger in seiner kaum existenten Dramaturgie als in seinen Landschaftsbildern, in der Leere und Schönheit einer verschneiten Welt. Man merkt, dass der Regisseur vom Dokumentarfilm kommt."

07. Januar 2010 | NORD • Kritik • Tagesspiegel

Martin Schwickert zeigt sich angetan von NORD (NORD Trailer): "In seinem Spielfilmdebüt NORD (NORD Trailer) entwirft der norwegische Dokumentarfilmer Rune Denstad Langlo ein angenehm bizarres Off-Road-Movie. Ausgangspunkt war die eigene Depressionserfahrung des Regisseurs, der aber im Gegensatz zu seinem dänischen Kollegen Lars von Trier (ANTICHRIST) daraus keine Psychohorrorselbstbespiegelung entwickelt, sondern einen tragikomischen Umgang mit der Krankheit findet".

06. Januar 2010 | NORD • Kritik • fr-online.de

Michael Kohler verweist auf Parallelen zu David Lynch: Rune Denstad Langlos Vorbild scheint David Lynchs THE STRAIGHT STORY zu sein, dessen rührende Direktheit er leider nicht erreicht. Manchmal spürt man sein Bemühen um Lakonie so deutlich, dass die Inszenierung darüber schon wieder geschwätzig wird. Dafür nimmt er uns in eine Landschaft mit, neben der David Lynchs amerikanischer Westen wie ein Menschenauflauf wirkt. Die einzige größere Siedlung entpuppt sich als Potemkinsches Dorf. Hier hält die norwegische Armee ihre Manöver ab und kommt dabei wohl auf die seltsamsten Ideen."

01. November 2009 | NORD • Kritik • programmkino.de

Thomas Volkmann lobt NORD (NORD Trailer), wegen seiner präzisen Beobachtung von absurden Momenten und Begegnungen mit einer Reihe eigenwilliger Figuren und wunderbar lakonischen Situationen. "Die ruhigen, zumeist statischen Kameraeinstellungen passen zur Poesie der verschneiten Schneelandschaften, der Soundtrack im bestens zur winterlichen Schneeprärie passenden Westernsound unterstreicht das Gefühl von Weite, fungiert aber auch als Tempo- und Muntermacher. Auch wenn diese skurrile Tragikomödie von einem depressiven Eigenbrötler handelt – ihm auf seiner von Hindernissen und den Begegnungen mit anderen Sonderlingen geprägten Reise zu folgen, macht absolut Laune."

01. Oktober 2009 | NORD • Kritik • Nord auf moviepilot.de

Community mit zahlreichen Userbewertungen und Kurzkritiken, Spielzeiten und News zum Film.

14. Februar 2009 | NORD • Kritik • festivalblog.de

Grandios nennt Christian Westheide NORD (NORD Trailer). "Ein wunderbarer Film, der uns in schönen 35mm Bildern in die weiten Schneelandschaften Norwegens führt, dessen kauzige Typen man sofort ins Herz schließt, und der darüber hinaus die unfassbare Methode vorführt, wie zwei Männer mit zwei Gläschen Schnaps richtig besoffen werden können: was es braucht ist nur ein Rasierer, Schmirgelpapier und Tampons..."

07. Februar 2009 | NORD • Kritik • Der Tagesspiegel

Die Reise durch die Finsternis hat Sebastian Handke gefallen. "Auf der langen Fahrt zu sich selbst bleibt Jomar gelegentlich hängen – an Menschen, die schon vor ihm das Weite suchten, manche freiwillig, andere nicht. Ein hübsches "Offroad-Movie" nördlich des Polarkreises, angemessen wortkarg, voll unerwarteter Vorkommnisse und mit mindestens einer wichtigen, lebenspraktischen Lektion: Auch kleine Mengen Schnaps führen zum Rausch, wenn nur ein Tampon und ein Herrenrasierer zur Hand sind."

01. Februar 2009 | NORD • Kritik • Berlinale

Datenblatt des Films.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,58545