DAS HUNDEHOTEL

film-zeit Film: DAS HUNDEHOTEL
Regie Thor Freudenthal
Kinostart 05.02.2009
  • film-zeit Film: DAS HUNDEHOTEL
  • film-zeit Film: DAS HUNDEHOTEL
  • film-zeit Film: DAS HUNDEHOTEL

Inhalt • DAS HUNDEHOTEL

Andi und Bruce verbieten müssen für ihren Hund Friday eine neue Unterkunft finden. Auf der Suche nach einem geeigneten Zuhause stoßen sie auf ein leerstehendes Hotel. Dank Bruces Einfallsreichtum, wird daraus nicht nur eine Schlafgelegenheit, sondern ein regelrechter Abenteuerpark, der schon bald von herrenlosen Hunden aller Rassen heimgesucht wird...

Kritiken • DAS HUNDEHOTEL

05. Februar 2009 | Kritik •

Katja Lüthge sah vor allem smarte Jugendliche und bewundernswert gut dressierte Hunde in ungewöhnlichem Ambiente. "Diese glückliche Großfamilie aus Mensch und Tier vor Tod und Vertreibung zu bewahren, wird letztlich die Aufgabe des beherzten Sozialarbeiters Bernie (Don Cheadle) sein. Wie der dynamische Afroamerikaner aufsteht, um für die Schwächsten der Gesellschaft zu kämpfen, erinnert notwendig an einen anderen viel gelobten Schwarzen dieser Tage. Hoffen wir, dass dieser sich mit vergleichbarer Passion für die Rechte von Kindern einsetzen wird."

05. Februar 2009 | Kritik •

Sascha Westphal lobt den Regisseur. "Immer wenn sich Thor Freudenthal auf Andis und Bruces Außenseiterstatus konzentriert, auf ihre Angst, auch noch getrennt zu werden, scheint DAS HUNDEHOTEL (film-zeit Trailer: DAS HUNDEHOTEL) vom Geist Charles Dickens' erfüllt zu sein. Denn das ständige Gefühl des Verlorenseins, ist geblieben, genauso wie die Hilflosigkeit angesichts einer Welt, in der Kinder ohne Eltern keinen Platz haben. Beides hat Thor Freudenthal eindringlich in seinen sich oft am Rande des Grotesken bewegenden Bildern eingefangen. Auch in Familienfilmen muss man eben nicht über seine Träume von einer heilen Welt die Realität aus den Augen verlieren."

25. Januar 2009 | Kritik •

Bei Reinhard Lüke hat das (Film-)Hundeherz höher geschlagen. "Selbst mit zwei zärtlichen Liebesgeschichten, die eine zwischen Zwei-, die andere zwischen Vierbeinern, kann der Film aufwarten. Die Produktion treibt die Entwicklung des Kinder- und Familienfilms nicht gerade in Schwindel erregende Höhe, bedient das Genre jedoch durchweg solide, indem sie die Vermittlung von traditionellen Werten wie Freundschaft und (Tier-)Liebe mit einem gehörigen Schuss anarchischem Spaß versetzt."

01. Januar 2009 | Kritik •

Linksammlung bei filmz.de

Aktueller Stand der Datenbank:
15516 Filme,
15268 Bücher & Artikel,
801 Biographien,
49 Themen & Listen
all: 0.68933