Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

WEN DIE GEISTER LIEBEN

WEN DIE GEISTER LIEBEN

Regie David Koepp
Kinostart 29.01.2009

Kritiken • WEN DIE GEISTER LIEBEN

31. Januar 2009 | WEN DIE GEISTER LIEBEN • Kritik • Der Tagesspiegel

Julian Hanich nennt die Hauptattraktion: Der Schauspieler Ricky Gervais. "Schon diese Konstellation reicht für einige herzhafte Lacher. Darüber hinaus gibt es Screwball-Dialoge. Und auch für die Freunde des handfesten Humors ist manches dabei: Dass die Gags gelegentlich eine anale Schlagseite haben, sieht man schon daran, dass der Name Pincus verdächtig nach "pink ass" klingt. Da fällt es positiv ins Gewicht, dass der romantische Teil angemessen zurückhaltend inszeniert ist."

29. Januar 2009 | WEN DIE GEISTER LIEBEN • Kritik • Berliner Zeitung

Nur Ricky Gervais glänzt in dieser Komödie, meint Thomas Klein. Der Hauptdarsteller kann gelegentlich glänzen, auch die Kombination von Ricky Gervais und Téa Leoni entwickelt einen flüchtigen Reiz. Leider verblasst das hinter der aufgesetzten Geister-Prämisse und den lauen Konzepten industriell gefertigter Schnulzen. Überrascht wird man weder inhaltlich noch filmisch. Nur wer >Ricky Gervais liebt, mag diesen Film wirklich sehen wollen, alle anderen schauen vielleicht doch lieber noch mal GHOST - NACHRICHT VON SAM."

29. Januar 2009 | WEN DIE GEISTER LIEBEN • Kritik • Neue Züricher Zeitung

Der Film ging bei Jürg Zbinden zuerst auf die Lachmuskeln und dann immer mehr zu Herzen. "Die übersinnliche amerikanische Komödie mit britischem Akzent in der Hauptrolle erzählt die Geschichte einer Läuterung und davon, wie die Liebe selbst ein Charakterschwein wie Bertram zum Guten verändern kann. Regisseur David Koepp, der vor allem als Drehbuchautor gigantischer Kassenerfolge geschätzt wird, peppt die eher konventionelle Story mit Mystery-Elementen auf."

29. Januar 2009 | WEN DIE GEISTER LIEBEN • Kritik • film-dienst 03/2009

Wenige Genres sind mit den Jahren derart auf den Hund gekommen wie die in besseren Kreisen spielende romantische Komödie, resümmiert Michael Kohler. "David Koepps Film ist sicherlich nicht perfekt, aber der Mann versteht sein Handwerk und gibt seinen Figuren die Schlagfertigkeit mit auf den Weg, die man traditionellerweise von ihnen erwarten kann. In den komischen Szenen findet David Koepp beinahe immer den richtigen Zeitpunkt, um die Zuschauer zum Lachen zu bringen, und wenn Pincus angewidert durch die Straßen von Manhattan hastet, bekommt man tatsächlich ein Gefühl für die ästhetischen Zumutungen der Großstadt."

20. Januar 2009 | WEN DIE GEISTER LIEBEN • Kritik • kino-zeit.de

Der Star Ricky Gervais wird hier von Greg Kinnear an die Wand gespielt, meint Peter Gutting. "Dass die Komödie nicht richtig funktioniert, hängt auch mit dem unausgegorenen Hineinmischen von melodramatischen Elementen zusammen. Der Held muss eine Wandlung zum Menschenfreund durchmachen, koste es, was es wolle. Und so tut es die Regie nicht unter einem Einstein-Zitat, um die wundersame Saulus/Paulus-Bekehrung einzuleiten."

01. Januar 2009 | WEN DIE GEISTER LIEBEN • Kritik • filmz.de

Linksammlung bei filmz.de

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,5667