Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DIE WIDERSTÄNDIGEN

DIE WIDERSTÄNDIGEN

Regie Katrin Seybold
Kinostart 29.01.2009

Kritiken • DIE WIDERSTÄNDIGEN

29. Januar 2009 | DIE WIDERSTÄNDIGEN • Kritik • film-dienst 03/2009

Zu Halbgöttern werden die Vertreter der Weißen Rose nicht stilisiert, stellt fest Katharina Zeckau. "Streng könnte der aus langen, ungeschnittenen Interviewpassagen, Schwarz-Weiß-Fotos, Zeitdokumenten und einem Off-Kommentar bestehenden Film wirken, wäre da nicht die so große Lebendigkeit der perspektivisch und detailfreudig aufgefächerten Rückblicke auf das, was man "Geschichte" nennt. Zum Selbstdarsteller taugt erfreulicherweise kaum einer der vielen Gesprächspartner, auch wenn sich ein Großteil der Befragten durch Unterstützung oder Mitwisserschaft der Flugblatt-Aktionen selbst in große Gefahr begeben und nur aus Zufall oder Glück der Ermordung durch die Nationalsozialisten entkam."

03. Januar 2009 | DIE WIDERSTÄNDIGEN • Kritik • kino-zeit.de

Für Peter Gutting macht die Regisseurin genau das Richtige: "Sie vertraut ganz auf ihre Gesprächspartner, auf ihre Gesichter, auf ihre Worte, aber vor allem auf das Ungesagte und Unsagbare. Ergänzt werden die Gespräche lediglich durch die Fotos, die die Überlebenden wie auch die Ermordeten in ihren damaligen Hoffnungen lebendig werden lassen: so jung, so voller Pläne, so hingerissen von Ideen waren sie in dieser eigentlich trostlosen Zeit. Durch seine unspektakuläre Dramaturgie erzielt der Film einen intensiven Effekt: je einfacher die äußere Form, desto eindringlicher wird der tiefe Humanismus spürbar, den die Mutigen von damals noch heute auf eine ganz natürliche, unaufdringliche Weise verkörpern."

02. Januar 2009 | DIE WIDERSTÄNDIGEN • Kritik • programmkino.de

Thomas Volkmann hat einiges gelernt. "Wenn am Ende die biederen Gesichter der Vollstrecker der Nazidiktatur gezeigt werden, von denen nach Ende des Nationalsozialismus einzig der die Flugblattverteilung an die Gestapo meldende Hörsaaldiener Jakob Schmid zur Verantwortung gezogen und verurteilt wurde, der Rest teilweise aber unbehelligt Karriere machen konnte, dann wird einmal mehr wieder klar, dass das Verlangen nach Gerechtigkeit von weit mehr abhängt als Widerstand und Edelmut. In diesem Sinne sind dieser engagierten und voller persönlicher Bekenntnisse steckenden Dokumentation interessante Gespräche im Anschluss an die Kinovorstellungen zu wünschen."

01. Januar 2009 | DIE WIDERSTÄNDIGEN • Kritik • filmz.de

Linkzusammenstellung bei filmz.de

02. Januar 0209 | DIE WIDERSTÄNDIGEN • Kritik • programmkino.de

Thomas Engel sah "ein bewegendes und verdienstvolles Dokument. Aus den Erzählungen beispielsweise des seinerzeit erst im Abituralter stehenden Mitverschwörers Hans Hirzel und seiner Schwester werden zudem Details bekannt, die der Allgemeinheit bisher sicherlich nicht sehr geläufig waren. Die Regisseurin Katrin Seybold hat – von der menschlichen Tragik der Opfer einmal abgesehen – einen politisch wie geschichtlich wichtigen Film geschaffen, der der heutigen Spaßgesellschaft in mehr als einer Hinsicht ein Fanal sein könnte."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,30457