Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

JUST WALKING

JUST WALKING

Regie Agustín Díaz Yanes

Kritiken • JUST WALKING

08. Februar 2009 | JUST WALKING • Kritik • Der Tagesspiegel

Helmut Merker hat einiges ausgemacht: "Klassische Genremuster der Filmgeschichte als Vorbild im Modernen Fünfkampf des Action-Kinos um Geld, Macht, Liebe, Rache und Sex – das kommt häufig vor; hier aber wird eine Szene minutiös in die neue Inszenierung eingepasst und strategisch wie dramaturgisch genutzt. Ein Gangsterkrieg, Drogendealer gegen Einbrecher, mithin auch: Kapitalismus gegen Handwerk. Weil sich eine Männer- und eine Frauenbande gegenüberstehen, kommt zusätzlich Zunder in die Partie."

08. Februar 2009 | JUST WALKING • Kritik • perlentaucher.de

Vielleicht übertreibt der Thriller laut Thekla Dannenberg "ein wenig mit der Toughheit seiner Freibeuterinnen, den ganzen Film über bleiben sie wirklich sehr wortkarg und emotionslos. Man erfährt über sie weniger als über den armen Kartell-Vize, der noch immer um seine Mutter trauert, die er als Kind verloren hat (der Vater hat sie in einem Eifersuchtsanfall totgeprügelt). Aber das große Plus in diesem spanisch-mexikanischen Schlagabtausch ist, dass er auf jede Psychologie pfeift. Natürlich wollen sich die Frauen rächen, aber wenn sie rauben, morden oder Sex kaufen, dann tun sie das nicht, weil ihnen Gewalt angetan wurde oder sie ihre traumatische Kindheit nicht verwunden haben, sondern weil sie es wollen. Und weil sie es können."

01. Februar 2009 | JUST WALKING • Kritik • Berlinale

Datenblatt der Berlinale.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,32897