Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

THE INTERNATIONAL

THE INTERNATIONAL

Regie Tom Tykwer
Kinostart 12.02.2009

Kritiken • THE INTERNATIONAL

08. Februar 2009 | THE INTERNATIONAL • Kritik • telepolis.de

Rüdiger Suchsland sah einen Antiglobalisierungsthriller, der diesen Namen verdient. "Was diesen Film, trotz seines Genres und seines Teilschauplatzes USA, so europäisch anmuten lässt, ist die Ökonomie seiner Mittel. Langsam startet der Film, hebt erstmal nicht ab. Dann nimmt das Tempo sachte zu, der Film hat Druck, bleibt aber immer down to earth. Im ersten Moment denkt man: Zuviel Dialoge, vor allem am Anfang. Nach dem zweiten Ansehen hat man begriffen: Das ist eine Täuschung, der Film kommuniziert nur etwas zuviel Information. Fast immer sind die Schauplätze exakt in unserer Wirklichkeit verankert, integrieren auffällig klug ihre Architektur in die Handlung."

06. Februar 2009 | THE INTERNATIONAL • Kritik • Der Spiegel

Laut Lars-Olav Beier hat der Film "etwas Entschlacktes. Das gilt auch für Tom Tykwers Inszenierung, die sich in seinen früheren Film gelegentlich zu verselbständigen drohte. Sein manchmal sehr angestrengter Gestaltungswille ließ etwa das Finale seiner Patrick-Süsskind-Adaption DAS PARFÜM fast ins Lächerliche umkippen. THE INTERNATIONAL (THE INTERNATIONAL Trailer) dagegen ist ein Film ohne Firlefanz. Tom Tykwer und sein Kameramann Frank Griebe erkunden die Räume, die sie ihren Zuschauern zeigen, meist in Tableaus und mit ruhigen Kamerabewegungen. Wenn sie Salinger in einer Totale als winziges Männchen vor der gewaltigen Glassfassade der Bank zeigen, dann erzählt das Bild im Kern die ganze Geschichte des Films."

06. Februar 2009 | THE INTERNATIONAL • Kritik • Berliner Zeitung

Furios nennt Anke Westphal den Thriller. Dies "ist nicht deswegen ein fabelhafter Film, weil seine Fiktion inzwischen von der Realität der Finanzkrise überholt wurde. Das verblasst fast im Vergleich zur fiebrigen Vergeblichkeit, die Salinger in seinem Kampf mit den Systemen - der Bank, aber auch seinem Arbeitgeber Interpol und staatlichen Behörden - entwickelt. Immer wieder steht er vor einer neuen feindlichen Front aus Glas, Beton, Metall. Immer ist er nah dran, aber doch nie nah genug. Clive Owen ist ein fabelhafter Salinger: konzentriert, verstockt, entschlossen, verzweifelt. Diesem Hauptdarsteller kann man gut einen Film anvertrauen."

06. Februar 2009 | THE INTERNATIONAL • Kritik • Der Tagesspiegel

Für Jan Schulz-Ojala erweist sich das das Konzept des Banken-Krimis als grotesk anmutendes Missverständnis. "Mit bejammernswerter Begriffsstutzigkeit, der die Regie zudem oft auch noch ein riskantes Ritardando spendiert, tapert Salinger durch das äußerst überschaubar sich entfaltende Geschehen. Wie gut, dass ihn da wenigstens seine – im Gefahrenfall stets schnell ins nächstbeste Büro entsorgte – Recherche-Partnerin, die New Yorker Staatsanwältin Eleanor Whitman (Naomi Watts), im Aufzug dran erinnert, zwecks Inbewegungsetzung bitte auf den Knopf zu drücken."

06. Februar 2009 | THE INTERNATIONAL • Kritik • Die Tageszeitung

Laut Dietmar Kammerer ist THE INTERNATIONAL (THE INTERNATIONAL Trailer) "erstaunlich genug für einen Film, der von Konspiration, Paranoia und den Winkelzügen des organisierten Verbrechens erzählt - letzten Endes ein Thriller ohne Geheimnis, der wie seine Hauptfigur stur voranschreitet. Die Polizisten jagen einer Spur nach der anderen hinterher, erleben Rückschläge, greifen nach jedem Strohhalm. Die Gesichter der Gegenseite sind von Anfang an bekannt, ebenso ihre Interessen. Die Macht gibt sich kaum Mühe, ihre Arroganz zu überspielen. Was der Dramaturgie an Überraschung und Doppelbödigkeit fehlt, macht das Drehbuch durch einen atemlosen Wechsel der Schauplätze wett."

30. Januar 2009 | THE INTERNATIONAL • Kritik • berlinale.de

Katalogblatt im Berlinale-Katalog.

20. November 2008 | THE INTERNATIONAL • Kritik • filmz.de

Linksammlung auf filmz.de

25. September 2008 | THE INTERNATIONAL • Kritik • Berliner Zeitung

Andreas Kurtz berichtet von den Dreharbeiten in Potsdam Babelsberg.

25. September 2008 | THE INTERNATIONAL • Kritik • Der Tagesspiegel

Andreas Conrad war bei den Dreharbeiten im Berliner Guggenheim-Museum dabei.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,55493