Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

BABY MAMA

BABY MAMA

Regie Michael McCullers
Kinostart 20.11.2008

Kritiken • BABY MAMA

21. November 2008 | BABY MAMA • Kritik • Der Spiegel

Gebärkitsch nennt Christian Buß diesen unwitzigen Film. "Dass diese Buddy-Komödie über eine gewisse Strecke trägt, ist vor allem Tina Fey zu verdanken, die man getrost als witzigste und wichtigste Frau im amerikanischen Unterhaltungsbetrieb bezeichnen darf. ... Das Skript stammt denn auch nicht von der Comedy-Allrounderin Fey selbst, sondern vom AUSTIN POWERS-Ko-Autor Michael McCullers, der hier zugleich sein Regie-Debüt gibt. Und dem fiel eben nichts anderes ein, als seine verzweifelte Heldin nach dem peinigenden Parcours durch die Kinderwunschindustrie auf einen Independent-Öko-Unternehmer (Greg Kinnear) treffen zu lassen, der freundlicherweise der nicht ganz unfruchtbaren und nicht ganz unbelehrbaren Karrieristin ein schönes Finale beschert."

20. November 2008 | BABY MAMA • Kritik • Berliner Zeitung

Laut Katja Lüthge hält sich der Film ganz offensichtlich mit Sarah Palin. "Dem hohen Tempo der Duellantinnen können die männlichen Akteure, etwa Steve Martin und Greg Kinnear, kaum folgen. Sie dienen vornehmlich als Zierrat. Sigourney Weaver als steinalte und herrlich selbstgefällige, weil schwangere ("We did it the old way!"), Leihmutteragentin rettet sich dagegen in pure Überheblichkeit. Einen nennenswerten Beitrag zum Problemfeld Kinderwahn, soziale Ungleichheit und postfeministisches Rollenverständnis leistet "Baby Mama" garantiert in keiner Einstellung."

20. November 2008 | BABY MAMA • Kritik • Die Tageszeitung

Kirsten Riesselmann findet die Komödie gar nicht so furchbar wie die Inhaltsbeschreibung daherkommt. Die Filmemacher "lassen ihre beiden Heldinnen nicht so schwarz-weiß ausfallen, wie man denken könnte. Kate ist nicht nur Ökospießerin und vermännlichte Karrieredomina, sondern hat einen eloquenten, selbstironischen Witz. Und Angie ist nicht nur die Proletengöre, sondern auch erfrischend reaktionsschnell, wenn es ums Hinterfragen von "gut" und "normal" geht. Und so läuft der gesamte Film auf eine recht entspannte, JUNO-geschulte Dialektik hinaus: Der Besserwisser-Bobo-Lifestyle kann Laissez-faire-Infusionen aus der Pop-, Fastfood- und White-Trash-Kultur gut gebrauchen. Aber umgekehrt gilt dasselbe. Es kommt tatsächlich heraus, was man nicht erwartet hätte: eine flinke Komödie."

19. November 2008 | BABY MAMA • Kritik • perlentaucher.de

Für Ekkehard Knörer ist BABY MAMA "durchaus bemüht, Probleme, die man für zeitgemäße halten kann, bei allem Spaß ohne reaktionäre Witzeleien zu behandeln: Vereinbarkeit von Mutterschaft und Beruf. ... BABY MAMA ist kein Film, dem man böse sein müsste, aber doch eine verpasste Chance. Ein bisschen mehr Mut, ein bisschen mehr Biss und Genauigkeit und BABY MAMA wäre nicht nur der halbwegs intelligente und vergnügliche Film geworden, der er ist, sondern einiges mehr, nämlich eine erwachsene und erhellende Komödie über die USA unserer Gegenwart."

18. November 2008 | BABY MAMA • Kritik • film-dienst 24/2008

Vor allem beim romantischen Subplot findet McCullers den richtigen, entspannten Rhythmus, lobt Holger Römers. "Wenn Fey als romantische „leading lady“ agiert, fällt zudem auf, dass man Frauen wie die, die sie in BABY MAMA und 30 ROCK verkörpert, auf der Leinwand oder dem Fernsehschirm immer noch selten zu Gesicht bekommt: keine strahlenden Schönheiten, aber dennoch attraktiv; sich der eigenen Schwächen, die zentraler Gegenstand des Humors sind, nur allzu bewusst, aber trotzdem unbeirrbar und selbstständig. Dazu passt auch, dass dieser Film es als gegeben voraussetzt, dass Frauen Karriere und Beruf unter einen Hut bringen (wobei natürlich hilft, dass Kate genug verdient, um die Bezahlung eines Kindermädchens von vornherein einzukalkulieren)."

01. November 2008 | BABY MAMA • Kritik • filmz.de

Linkzusammenstellung auf filmz.de

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,39906