Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

THE CHASER

THE CHASER

Regie Na Hong-jin
Kinostart 06.11.2008

Kritiken • THE CHASER

04. November 2008 | THE CHASER • Kritik • film-dienst 23/2008

Der Film ist nicht berechnend, lobt Jörg Gerle. "Südkorea ist nicht Hollywood, und so ist der Held kein Held, die Guten sind nicht die Guten und die Unschuldigen nicht die Glücklichen. Selten hat man einen derart durchdachten, glaubhaft anmutenden und daher umso schrecklicheren Serienkillerfilm gesehen. Schade, dass der zudem recht sorgfältig deutsch synchronisierte Film keine Chance gegen die Massenware aus Hollywood haben wird. Doch auch einen Entdeckungsversuch im Heimkino sollte dieser Thriller allemal wert sein."

02. November 2008 | THE CHASER • Kritik • critic.de

Lukas Foerster ist begeistert. "Ein Reiz des Films liegt in der Spannung zwischen der Dynamik des Genres, die zur Identifikation mit dem handelnden Helden Joong-ho zwingt – und mit dessen moralischer Verkommenheit, die weit über die längst obligatorischen Charakterschwächen zeitgenössischer Heldentypen hinaus geht und sich im wiederum sehr rabiaten Finale noch einmal ganz nachdrücklich manifestiert. ... Die Regie des äußerst talentierten Debütanten Na Hong-jin ist rasant und kraftvoll, der Film bleibt trotz leichter Überlänge deutlich ökonomischer als die meisten anderen koreanischen Blockbuster, denen ihr Hang zum plumpen Exzess nicht selten zum Verhängnis wird. Besonders effektiv sind die zahlreichen Verfolgungsjagden in den engen Gassen der ruhigen Wohngebiete Seouls."

01. November 2008 | THE CHASER • Kritik • br-online.de

Eric Stahl sah ein Meisterwerk seines Thriller-Genre. "In seiner düsteren Atmosphäre und bitteren Konsequenz kann sich "The Chaser" mit Genre-Meilensteinen wie SIEBEN und DAS SCHWEIGEN DER LÄMMER messen. Allerdings bricht Na Hong-jin seine Geschichte immer wieder mit absurdem Humor ... Wegen einiger Gewalt-Eruptionen kann "The Chaser" durchaus mit dem Etikett "nichts für schwache Nerven" versehen werden. Auch jene Zuschauer, die mit absurdem asiatischen Humor nichts anfangen können, werden szenenweise eher den Kopf schütteln als hingerissen zu sein von dieser handwerklich exzellent umgesetzten Killerhatz. Dennoch ist THE CHASER schlichtweg ein Meisterwerk."

01. November 2008 | THE CHASER • Kritik • programmkino.de

Laut Volker Mazassek erzählt der Filmemacher seine Geschichte "weder oberlehrerhaft noch mit vordergründiger Empörung. Die Wucht der Ereignisse spricht für sich, und gelegentlich ist noch Platz für schwarzen Humor und aberwitzige Pointen. Gelungen ist auch die Figurenzeichnung der beiden Widersacher, die genreübliche Typisierungen unterläuft. Der Killer wirkt wie ein harmloser, dummer Schuljunge, der Jäger steht in seiner Skrupellosigkeit seinem Gegner zunächst in nichts nach und verwandelt sich nur langsam in einen Menschen, den nicht nur der Eigennutz treibt."

01. November 2008 | THE CHASER • Kritik • kino-zeit.de

Auch wenn es der Film an einigen wenigen Stellen dann doch mit den Themen, Motiven, Subplots und trickreichen Wendungen laut Joachim Kurz "ein wenig übertreibt: THE CHASER ist ein sehr sehenswerter, ein sensationeller Thriller für Zuschauer mit starken Nerven und die gelungene Talentprobe eines jungen Regisseurs, von dem man sich mit einigem Recht Ähnliches erwarten darf wie von seinem älteren Kollegen Park Chan-wook (OLD BOY). Bei solchen Nachwuchsfilmen muss man sich jedenfalls um den jungen südkoreanischen Film keine Sorgen machen. Trotzdem wäre es wünschenswert, wenn sich die Nachwuchsfilmer aus Fernost auch anderen Genres zuwenden würden. Das Können und die Fähigkeiten dazu haben sie allemal."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,39881